verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Hitlergruß im Hauptbahnhof

8.

März
2015
Sonntag

Ein Neonazi bepöbelte am 8. März 2015 gegen 6:30 Uhr im Leipziger Hauptbahnhof Polizeibeamte. Diese nahmen daraufhin die Personalien des vorbestraften Pöblers auf, der gemeinsam mit mehreren betrunkenen Freunden unterwegs war. Nach der Personalienaufnahme drehte der Neonazi sich um und zeigte den Polizisten den Hitlergruß.

Hakenkreuz-Schmierereien neben Asylunterkunft in Oschatz

12.

Februar
2016
Freitag

Unbekannte haben in der Nähe einer Asylunterkunft in Oschatz mehrere Hakenkreuz-Schmierereien hinterlassen. Die Nazi-Symbole befanden sich an einer Grundstücksmauer und an der Mauer eines Firmengeländes in der Ambrosius-Marthaus-Straße. Weitere Schmierereien dieser Art wurden im Kreuzungsbereich zur Bahnhofsstraße auf der Rückseite eines Garagengrundstückes angebracht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Steinwurf auf Wohnung von Geflüchteten in Mügeln

4.

März
2015
Mittwoch

In Mügeln wird bei einer Wohnung, in welcher Asylsuchende leben, mit einem Stein ein Fenster eingeworfen. Einen Tag später beschmieren Unbekante zusätzlich die Fassade des Hauses großflächig mit rassistischen Parolen ("Ausländer raus!") und einem seitenverkehrten Hakenkreuz.

Grünau: Denkmal für Zwangsarbeiterinnen beschmiert

29.

August
2014
Freitag

Am 29.08. beschmierten Unbekannte die Gedenktafel für Zwangsarbeiterinnen in der Grünauer Parkallee mit einem Hakenkreuz.

Hitlergruß am Rande der Global Space Odyssey

12.

Juli
2014
Samstag

Nach dem offiziellen Ende der Global Space Odyssee (GSO) 2014, welche unter dem Motto Refugees Welcome stand, wurde eine Personengruppe beim Zeigen eines Hitlergrußes beobachtet. Bereits vorher grölte die Gruppe innerhalb der Demo nationalistische und neonazistische Parolen.

Nazi-Grüße und Rassismus beim Public Viewing ...

21.

Juni
2014
Samstag

Im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2014 treffen sich in Leipzig Menschen zum sogenannten "Public Viewing". Vor allem bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft kommt es zu Anfeindungen und rassistischen Beleidigungen von als nicht-deutsch wahrgenommenen ZuschauerInnen. Den negativen Höhepunkt stellt das WM-Spiel Deutschland - Ghana dar, bei dem der Schwarze Leipziger angepöbelt und bedroht werden. Ein Betroffener berichtet in der LVZ:

Nazi-Schmierereien an Hochwasserwand in Eilenburg

15.

August
2013
Donnerstag

Unbekannte haben neonazistische Symbole und Parolen (NSU, Hakenkreuz, EBS, SS-Zeichen) an die Hochwasserwand in der Kastanienalle in Eilenburg gesprüht. Die Schmierereien wurden auf einem Graffiti hinterlassen, das Teilnehmer_innen eines internationalen Workcamps des Jugendvereins Haus VI angefertigt hatten.

Hakenkreuz-Schmierereien in Eutritzsch

8.

September
2013
Sonntag

Unbekannte haben am Sonntagmorgen in Leipzig an über 20 Autos, Briefkästen und Stromkästen randaliert. Es wurden pinkfarbene Hakenkreuze und weitere verfassungswidrige Symbole gesprüht. Die Farbe wurde auf einer Baustelle gestohlen. Vermutlich begaben sich die Täter anschließend zu einer Kfz-Werkstatt, wo ein Auto in Flammen aufging und komplett ausbrannte. Zwei weitere Fahrzeuge wurden beschädigt.

Hakenkreuz-Schmierereien in Wurzen

6.

September
2013
Freitag

In der Wurzner Jacobsgasse sprühte eine 48-jährige Frau mehrere Hakenkreuze. Dabei wurden auch zwei Wahlplakate einer politischen Partei besprüht. Da die Tat von Zeug_innen beobachtet wurde, konnte die Frau polizeilich festgestellt werden. Sie muss sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Eilenburg: Hakenkreuz-Shirt

2.

August
2012
Donnerstag

Eine Person trug öffentlich-wahrnehmbar ein T-Shirt mit einem aufgedrucktem Hakenkreuz.