verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

27-Jähriger attackiert Mann und zeigt Hitlergruß

20.

September
2016
Dienstag

Ein 27-Jähriger beleidigte an der Georg-Schuhmann-Straße einen 40-Jährigen und dessen Bekannte und zeigte dabei mehrmals den Hitlergruß und schrie neonazistische Parolen. Danach griff er den Mann an, stieß ihn zu Boden und würgte Ihn, bis dieser blau anlief. Der Angegriffene versuchte sich mit Schlägen zu wehren. Hinzugekommen Zeugen kamen zur Hilfe. Der Angeriffene erlitt Verletzungen im Gesicht und am Hals und wurde ambulant behandelt.

Neonazistische Schmierereien in Oschatz

7.

September
2016
Mittwoch

Unbekannte haben laut Polizei am Oschatzer Neumarkt mehrere rechte Graffiti gesprüht. Darunter waren Hakenkreuze, der Zahlencode "88" (für Adolf Hitler) und verschiedene neonazistische Parolen. Besprüht wurden Grundstücksmauern, zwei Hausfassaden, ein Papierkorb, ein Verkehrszeichen und ein Fahrzeug. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf ca. 1.500€.

Hitlergrüße und Heil-Rufe in Reudnitz

15.

Juli
2016
Freitag

Ein mit einem Yakuza-Pullover bekleideter Jugendlicher zeigt auf offener Straße mehrfach den Hitlergruß. Als er auf ihm bekannte Personen trifft, ruft er mehrfach laut "Heil". Vorbeilaufende Passant_innen reagieren nicht.

Grünau: Naziprovokation am Bürger_innenbüro der Linken

12.

Juli
2016
Dienstag

Am Dienstag Mittag erhielt die Mitarbeiterin des Bürger_innenbüros der Linken-Landtagsabgeordneten Cornelia Falken und des Linken-Stadtrats Sören Pellmann Besuch von einem bekennenden Nazi. Er stellte Fragen zu dem vor dem Bürger_innenbüro platzierten Infostand und verabschiedete sich mit dem Hitlergruß und den Worten "Heil Hitler".

Wenig später kehrte derselbe Nazi zurück, schlug den Infostand mit samt dem darauf liegenden Material zu Boden und rannte davon. Passant_innen machten die Mitarbeiterin darauf aufmerksam, dass weitere Nazis das Geschehen aus der Distanz beobachteten.

Abermals: Riesa-Fans zeigen ihren Antisemitismus

23.

April
2016
Samstag

Bereits beim Hinspiel in Leutzsch fielen die Fans von Stahl Riesa durch antisemitische Sprechchöre auf. Beim Rückspiel in Riesa trugen AnhängerInnen von Stahl Riesa Shirts mit der Aufschrift "JDN CHM". Werden die weggelassenen Vokale ergänzt, ergibt dies "Juden Chemie".

Hitlergruß bei AC/DC-Konzert

1.

Juni
2016
Mittwoch

Während des Konzertes der Band AC/DC zeigten zwei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren den so genannten Hitlergruß und skandierten diesen. Gegen beide wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Hitlergruß im Hauptbahnhof

8.

März
2015
Sonntag

Ein Neonazi bepöbelte am 8. März 2015 gegen 6:30 Uhr im Leipziger Hauptbahnhof Polizeibeamte. Diese nahmen daraufhin die Personalien des vorbestraften Pöblers auf, der gemeinsam mit mehreren betrunkenen Freunden unterwegs war. Nach der Personalienaufnahme drehte der Neonazi sich um und zeigte den Polizisten den Hitlergruß.

Hakenkreuz-Schmierereien neben Asylunterkunft in Oschatz

12.

Februar
2016
Freitag

Unbekannte haben in der Nähe einer Asylunterkunft in Oschatz mehrere Hakenkreuz-Schmierereien hinterlassen. Die Nazi-Symbole befanden sich an einer Grundstücksmauer und an der Mauer eines Firmengeländes in der Ambrosius-Marthaus-Straße. Weitere Schmierereien dieser Art wurden im Kreuzungsbereich zur Bahnhofsstraße auf der Rückseite eines Garagengrundstückes angebracht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Steinwurf auf Wohnung von Geflüchteten in Mügeln

4.

März
2015
Mittwoch

In Mügeln wird bei einer Wohnung, in welcher Asylsuchende leben, mit einem Stein ein Fenster eingeworfen. Einen Tag später beschmieren Unbekante zusätzlich die Fassade des Hauses großflächig mit rassistischen Parolen ("Ausländer raus!") und einem seitenverkehrten Hakenkreuz.

Grünau: Denkmal für Zwangsarbeiterinnen beschmiert

29.

August
2014
Freitag

Am 29.08. beschmierten Unbekannte die Gedenktafel für Zwangsarbeiterinnen in der Grünauer Parkallee mit einem Hakenkreuz.