verfassungsfeindliche Kennzeichen | chronik.LE

verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Hitlergruß in Richtung antirassistischer Kundgebung

27.

Februar
2021
Samstag

Die Gruppe le_diasporique veranstaltet mit Mitgliedern der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) Leipzig sowie Black Lives Matter (BLM) Leipzig eine Kundgebung. Anlass ist der Black History Month, in welchem Perspektiven von Rassismus Betroffenen im Vordergrund stehen. Dabei soll auf eine weiße Geschichtsschreibung sowie rassistische und kolonialistische Kontinuitäten aufmerksam gemacht werden. Die Kundgebung findet vor dem Leipziger Zoo, einem Ort kolonialer "Völkerschauen", statt.

Hitlergruß in Stötteritz

24.

Februar
2021
Mittwoch

Mittwochvormittag steht ein 32-Jähriger auf seinem Balkon in der Oberen Eichstättstraße. Weil aus seiner Wohnung "unzulässiger Lärm" gemeldet worden war, sind Mitarbeiter_innen des Ordnungsamtes auf dem Weg zu ihm. Im Anblick dieser streckt er mehrfach seinen rechten Arm und tätigt den nationalsozialistischen Gruß. Gegen den Mann wird wegen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Hakenkreuze am S-Bahnhof Sellerhausen abgebracht

11.

Februar
2021
Donnerstag

An der Unterführung des S-Bahnhof Sellerhausen werden mehrere deutlich sichtbare Hakenkreuze angebracht. Sie werden alle mit derselben grünen Farbe gesprüht.

Hakenkreuzfahne auf Balkon in Borna gehisst

11.

Februar
2021
Donnerstag

Gegen 16:40 Uhr hisst ein 30-Jähriger auf seinem Balkon eine ca. 1 x 2 Meter große Hakenkreuzfahne. Die gerufene Polizei verweigert er das Betreten der Wohnung sowie die Herausgabe der Flagge. Während des Einholens einer richterlichen Anordnung zur Hausdurchsuchung durch die Polizei nimmt der 30-jährige die Flagge doch ab und wirft sie auf die Straße. Die Polizei stellt diese daraufhin sicher und leitet ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Eine Durchsuchung der Wohnung findet daraufhin nicht statt.

Hakenkreuz auf Auto in Plagwitz geschmiert

6.

Februar
2021
Samstag

Unbekannte Personen sprühen ein Hakenkreuz auf ein in der Merseburger Straße in Plagwitz abgestelltes Fahrzeug. Auch Klingelschilder an einem Wohnhaus werden mit schwarzer Farbe übersprüht.

Nazimusik in Böhlitz-Ehrenberg abgespielt

10.

Februar
2021
Mittwoch

Ein 15-Jähriger spielt in Böhlitz-Ehrenberg laute Nazimusik ab. In den Texten werden verfassungsfeindliche Parolen gebrüllt. Eine anonyme Anruferin verständigt die Polizei. Diese trifft den geständigen Jugendlichen an und ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Nazi-Schriftzug und Hakenkreuz in Eilenburg gesprüht

3.

Februar
2021
Mittwoch

In Eilenburg sprühen Unbekannte ein Hakenkreuz sowie den Schriftzug "Nazi" an die Außenfaßade eines Geschäfts in der Puschkinstraße. Die Polizei haben Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Neonazistische Schmierereien in Markkleeberg angebracht

4.

Februar
2021
Donnerstag

In der Markkleeberger Seenallee werden mit weißer Farbe "mehrere Schriftzüge mit verfassungsfeindlichem Inhalt" sowie ein ca. 90 x 90 cm großes Hakenkreuz angebracht. Der Inhalt der Schriftzüge wurde nicht bekannt gemacht.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

Hakenkreuze und Lok-Schriftzug in Stötteritz

2.

Februar
2021
Dienstag

An die Wand eines Hauses in der Ferdinand-Jost-Straße werden zwei Hakenkreuze gemalt. Ein Hakenkreuz überdeckt zudem einen "BSG"-Schriftzug, welcher zu einem früheren Zeitupunkt über einen "Lok"-Schriftzug gesprüht wurde. BSG ist die Abkürzung für den lokalen Fußballregionalligisten BSG Chemie Leipzig, LOK steht für den Lokalrivalen Lokomotive Leipzig. Zweiter ist bekannt für seine neonazistische Fanszene.

Wartehäuschen in Oschatz mit Hakenkreuzen beschmiert

28.

Januar
2021
Donnerstag

Ein Wartehäuschen am Oschatzer Bahnhof wird vom 28. auf den 29. Januar mit Hakenkreuzen beschmiert. Insgesamt werden drei Hakenkreuze in schwarzer Farbe in den Größen von 10cm x 10cm, 5cm x 5cm und 3cm x 3cm angebracht. Die Schmierereien wurden direkt entfernt.