verfassungsfeindliche Kennzeichen | chronik.LE

verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Hakenkreuz auf Schaufensterscheibe geschmiert

27.

März
2020
Freitag

An die Schaufensterscheibe eines Bistros auf der Karl-Liebknecht-Straße in der Leipziger Südvorstadt wird ein Hakenkreuz geschmiert. Dieses wird mit schwarzer Farbe und seitenverkehrt angebracht.

Hakenkreuze in Wurzen geschmiert

11.

März
2020
Mittwoch

In der Marienstraße in Wurzen werden zwei Hakenkreuze in roter Farbe auf die Straße gemalt. Dazwischen finden sich weitere Schriftzüge, die sich nicht entziffern lassen. Vermutlich sind es in der Sprayerszene übliche Tags.

Hakenkreuz und SS-Rune in Connewitz

1.

März
2020
Sonntag

An einer Wand auf dem Parkplatz von Netto am Wiedebachplatz in Richtung Biedermannstraße wird mit roter Farbe ein Hakenkreuz und eine SS-Rune angebracht.

Hitlergruß in Connewitz

24.

Januar
2020
Freitag

Gegen Mitternacht hebt ein Mann am Connewitzer Kreuz den linken Arm und ruft "Heil Hitler", bevor er in ein wartendes Taxi steigt. Die Kleingruppe, mit der er zuvor aus der Sparkasse gekommen ist, reagiert darauf nur peinlich berührt. Auf weitere anwesende Personen wirkte der Mann stark alkoholisiert.

Neonazis grölen Parolen in Anger-Crottendorf und zeigen Hitlergruß

24.

Februar
2020
Montag

Gegen 19 Uhr laufen zwei Männer die Schirmerstraße im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf entlang und brüllen Parolen wie "Heil Hitler" und "Alle Juden müssen sterben". Sie zeigen weiterhin mehrfach den Hitlergruß.

Facebook-Kommentar verherrlicht Holocaust

20.

September
2019
Freitag

Eine Person postet auf Facebook das Bild einer Zigarettenschachtel mit einem Hakenkreuz und der Aufschrift "Rauchen kann tödlich sein. Gas auch". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird eingestellt.

Neonazi greift Person an

22.

Juli
2019
Montag

Ein Neonazi hält eine andere Person am Hals fest, zeigt den Hitlergruß und ruft "Sieg Heil". Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Tateinheit mit Nötigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen verurteilt. Dabei wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe

8.

Juli
2019
Montag

Ein Erwachsener zeigt in Leipzig den Hitlergruß und ruft drei mal "Sieg Heil". Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 80 Tagessätzen verurteilt. Dabei wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

Hitlergruß beim Fußballspiel

3.

August
2019
Samstag

Ein Erwachsener zeigt bei einem Fußballspiel in Leipzig zweimal den Hitlergruß. Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 130 Tagessätzen verurteilt. Dabei wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.
Bei welchem Fußballspiel sich der Vorfall ereignete, ist nicht bekannt.

NS-Verherrlichung auf Facebook

1.

November
2018
Donnerstag

Ein Erwachsener stellt bei Facebook den Slogan "Meine Ehre heißt Treue" ein, welcher im Nationalsozialismus der Wahlspruch der SS war. Dafür wird er wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt.