verfassungsfeindliche Kennzeichen | chronik.LE

verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Hakenkreuze an "Katharina von Bora Schule" gesprüht

7.

Mai
2008
Mittwoch

Unbekannte besprühten in der Nacht die Rückseite der "Katharina von Bora Schule" mit silberner Farbe. So wurden u.a. zwei Hakenkreuze gesprüht. Die Ermittlungsarbeiten dauern an.

Rochlitz: Hakenkreuz auf Garagentor gesprüht

12.

Mai
2008
Montag

Am Pfingstmontag beschmierten unbekannte Täter in einem Garagenkomplex an der Hochuferstraße den rechten Flügel eines Garagentors mit einem 35 cm x 35 cm großen Hakenkreuz, am linken Flügel wurden undefinierbare Zeichen mit schwarzer Farbe gesprüht. Der Schaden wird auf etwa 50 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Grimma: Hakenkreuze und Nazi-Parolen entdeckt

18.

Juli
2008
Freitag

Die Polizei erfährt erst am 18.07.2008 im Zuge von Ermittlungen zu einem Einbruch in einem China-Imbiss von eingeritzten Hakenkreuzen und mehreren Nazi-Parolen in diesem Imbiss. Die BetreiberInnen hatten diese nicht zur Anzeige gebracht.

Hakenkreuz gesprüht und Wahllakate der demokratischen Parteien entfernt

26.

Mai
2008
Montag

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag sämtliche Wahlplakate, außer denen der NPD, von ihren Sichtplätzen im Ortsteil Burkartshain entfernt. Bekannt wurde, dass drei Jugendliche durch den Ort zogen, die die Plakate abgerissen und in wegwarfen. Ein Plakat sei mit einem Hakenkreuz versehn worden. Ortsvorsteher Jörg Grundig erstattete Anzeige.

Angriff während Open-Air-Veranstaltung in Wurzen

25.

Mai
2008
Sonntag

Während einer Open-Air-Veranstaltung auf dem Festplatz an der Collmener Straße beschimpfte ein unbekannter junger Mann gegen 02:00 Uhr drei weitere Personen im Alter von 18, 22 und 24 Jahren. Er rief u.a. "rechtsextremistische" Parolen und zeigte den so Hitlergruß. Die drei wollten daraufhin die Festwiese verlassen. Dieser ließ jedoch nicht ab und warf mit Bierflaschen nach ihnen. Der 24-Jährige wurde von einer vollen Bierflasche dabei leicht verletzt.

21 Hakenkreuze auf einem Parkplatz in der nähe von Naunhof

27.

Mai
2008
Dienstag

In Höhe des Parkplatzes Parthenaue schmierten Unbekannte 21 Hakenkreuze auf die Fahrbahn bzw. die Pfeiler der angrenzenden Brücke der Autobahn A38. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Taucha: Hakenkreuze gesprüht

2.

Juni
2008
Montag

Bisher Unbekannte besprühten mehrer Objekte in Taucha mit Hakenkreuzen. Bemerkt wurde die Straftat am 2.6.2008, gegen 8.20 Uhr. Es wurde ein Reisebus besprüht und dessen Lack beschädigt, außerdem wurde eine Pizzeria und ein Fahrschule beschmiert. Der Staatsschutz hat seine Ermittlungen aufgenommen.

Frankenberg: Hakenkreuze und Parolen gesprüht

28.

Juni
2008
Samstag

Am Wochenende vom 28.06.08 - 30.06.08 werden an die Holzplatten von leerstehenden Schaufenstern mehrere Hakenkreuze und rechtsextreme Parolen geschmiert.

Eilenburg: Hakenkreuze und Parolen gesprüht

29.

Juni
2008
Sonntag

Mehrere Graffiti und ein Hakenkreuz sprühten Unbekannte am Wochenende auf die Schulfassade in der Puschkinstraße. Außerdem wurde Müll auf dem Schulhofgelände verteilt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Junger Mann grölt nach Diskobesuch Naziparolen

13.

Juli
2008
Sonntag

Ein junger Röthaer (20) grölte in der Leipziger Innenstadt Nazi-Parolen wie „White Power" und „Sieg Heil", nachdem er gegen 2.40 Uhr eine Disko verlassen hatte. Zur Untermauerung seiner Geisteshaltung streckte er noch den rechten Arm aus. Gegen die folgende Personalienkontrolle durch die Polizei wehrte sich der 20-Jährige nach Leibeskräften. Er klammerte sich an ein Verkehrsschild und trat nach den Beamten. Es wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.