verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Hakenkreuz-Schmiererei in Wurzen

10.

Oktober
2011
Montag

Unbekannte beschmierten ein Hinweisschild mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Schmierereien in Schönefeld

16.

April
2012
Montag

In der Nacht zu Dienstag beschmierten Unbekannte Häuser in der Paul-Heyse-Straße (Schönefeld) mit Hakenkreuzen. Bereits Mitte März brachten Unbekannte Aufkleber mit neonazistischen Inhalten in der Paul-Heyse-Straße an.

Hakenkreuz-Fahne in Markkleeberg

15.

April
2012
Sonntag

Ein 28-Jähriger hing gegen 12.00 Uhr eine Hakenkreuzfahne aus einem Fenster seiner Wohnung in der Hauptstraße. Die Fahne wurde beschlagnahmt.

Hakenkreuz-Schmierereien in Delitzsch

5.

März
2012
Montag

Unbekannte schmierten in der Nacht zum 6. März drei seitenverkehrte Hakenkreuze auf Bäume des örtlichen Friedhofs.

Nazi-Plakate an Schulgebäude angebracht (Torgau)

16.

November
2009
Montag

Ein Jugendlicher brachte zwischen dem 13. und dem 16.11. an drei Eingangstüren des Gymnasiums neonazistische Propaganda in Form von acht Plakaten (Größe von 30 x 40 cm) und 41 Aufkleber an. 15 Aufkleber wurden in Form eines Hakenkreuzes angebracht.

Hakenkreuz-Schmiererei in Zwenkau

26.

Dezember
2011
Montag

Unbekannte beschmierten eine Garagenwand mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Schmiererei in Torgau

3.

November
2011
Donnerstag

Unbekannte beschmierten den Wegweiser eines Ärzt_innenhauses mit einem Hakenkreuz.

"Sieg Heil"-Rufe in Geithain

23.

September
2011
Freitag

Unbekannte riefen in Geithain die neonazistische Parole "Sieg Heil".

Verurteilung aufgrund einer Hakenkreuz-Tätowierung

23.

August
2011
Dienstag

Ein Mann wurde wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 75 Tagessätzen verurteilt. Er trug am 23. August ein auf den rechten Unterarm tätowiertes Hakenkreuz, dass für die Öffentlichkeit sichtbar war.

"Sieg Heil"-Rufe in Delitzsch

27.

Februar
2011
Sonntag

Ein Jugendlicher rief die Parole "Sieg Heil" und zeigte zudem den so genannten "Hiltergruß".