verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Eilenburg: Hakenkreuz-Shirt

2.

August
2012
Donnerstag

Eine Person trug öffentlich-wahrnehmbar ein T-Shirt mit einem aufgedrucktem Hakenkreuz.

Neonazistische Parolen in Leipzig

15.

Juli
2012
Sonntag

Gegen 21:30 Uhr sowie 22:30 Uhr rief grölte eine Person für öffentlich-wahrnehmbar die Parole "Heil Hitler".

Im Dezember 2012 wurde der Beschuldigte wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in zwei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Hakenkreuze auf Rasen im Alfred-Kunze-Sportpark angebracht

28.

August
2013
Mittwoch

Bei einer Besichtigung des Alfred-Kunze-Sportparks (AKS) fanden Verantwortliche der SG Sachsen Leipzig - ehemals SG Leipzig-Leutzsch - Hakenkreuze auf dem Spielfeld vor, die Unbekannte durch das Besprühen des Rasens mit Unkrautvernichtungsmittel anbrachten.

Oschatz: Nazi-Parolen am Busbahnhof

31.

Mai
2013
Freitag

Am Oschatzer Busbahnhof versammelte sich eine Gruppe junger Männer, die mehrmals die Parole "Sieg Heil!" grölten und dabei den so genannten Hitlergruß zeigten. Die Männer blieben jedoch in ihrem Treiben nur kurze Zeit unbehelligt. Nach einigen Minuten griff eine Polizeieinheit die Gruppe auf und nahme ihre Personalien auf.

Gewalttätiger Übergriff im Hauptbahnhof

5.

Januar
2013
Samstag

Im Leipziger Hauptbahnhof soll gegen 21:30 Uhr ein 23-Jähriger eine nicht-rechte Person angegriffen und danach in Richtung Schwanenteich geflohen sein, wobei er mehrfach die Parole "Sieg Heil" rief.

Der Angreifer soll den Betroffenen an den Haaren durch die Osthalle geschleift und Verletzungen am Gesicht zugefügt haben. Als Passant_innen eingriffen, zeigte der Täter diesen den Hitlergruß.

Oschatz: Ertappter Ladendieb grölt neonazistische Parolen

14.

Mai
2013
Dienstag

Nicht genug, dass sich ein 30-Jähriger am Dienstag in Oschatz in einem Einkaufsmarkt in der Venissieuxer Straße beim Diebstahl diverser Produkte erwischen ließ. Als die vom Ladendetektiv alarmierte Polizei eintraf, beleidigte der Beschuldigte den Detektiv und die Beamt_innen, zudem skandierte er laut Polizeimeldung "lautstark verfassungswidrige Parolen". Die Polizist_innen nahmen den Mann aufgrund seines aggressiven Verhaltens in Gewahrsam. Auf dem Polizeirevier setzte der 30-Jährige seine "verfassungsfeindlichen Rufe und Gestiken" fort.

Hakenkreuz-Schmiererei in Belgershain

14.

Februar
2013
Donnerstag

Unbekannte beschmierten ein Firmenschild mit mehreren Hakenkreuzen in der Größe 10 cm x 10 cm.

Neulich: "Sieg Heil"-Grüße in der Straßenbahn

25.

Januar
2013
Freitag

Das Private ist manchmal auch das Politische. Etwa wenn man im öffentlichen Raum fremde Personen bewusst an den eigenen privaten Gesprächen teilhaben lässt, indem man laut genug ins Handy brüllt. So geschehen am Freitagabend kurz vor 22 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 4 Richtung Stötteritz. Ein muskulöser Mann grüßte mehrfach alle bei ihm Anrufenden mit einem zackigen "Heil Hitler" oder auch "Sieg Heil" - zur Erheiterung seiner Begleiterinnen.

Neonazistische Schmierereien in Borna

8.

August
2012
Mittwoch

Zwischen dem 05.08. und dem 08.08. beschmierten Unbekannte ein Trafohäuschen, eine Hauswand sowie eine Haustür mit mehreren Hakenkreuzen und SS-Runen.

Hakenkreuz-Schmierereien in Rackwitz

1.

Oktober
2011
Samstag

Unbekannte beschmierten einen Zaunpfahl sowie einen Stromkasten mit Hakenkreuzen.