verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Hakenkreuz in Scheibe geritzt (Frohburg)

23.

April
2012
Montag

Mitarbeiter_innen der Stadtverwaltung stellten an der Bushaltestelle ein Hakenkreuz fest, das Unbekannte in die Scheibe der Haltestelle geritzt haben.

Hakenkreuz-Schmierereien in Doberschütz

26.

April
2012
Donnerstag

Unbekannte schmierten drei Hakenkreuze an ein Gebäude in der Bahnhofstraße.

Neonazistische Schmierereien in Mügeln und Thallwitz

25.

April
2012
Mittwoch

In Mügeln beschmierten Unbekannte in der Nacht zum 26.04. eine Hauswand im Bereich Johanniskirchhof mit "rechtsgerichteten Parolen" (Polizeimeldung).

Unbekannte ritzten in Bäumen am Schloss in Thallwitz zwei Hakenkreuze. Weiterhin wurde eine Fensterscheibe eingeworfen sowie eine Parkbank entwendet.

Hakenkreuz-Schmierereien in Frohburg

30.

Dezember
2011
Freitag

Unbekannte beschmierten eine Hinweistafel mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Schmierereien in Beucha

21.

Dezember
2011
Mittwoch

Unbekannte beschmierten ein Vereinsheim in einer Gartensparte mit Hakenkreuzen.

Hakenkreuz-Schmierereien in Markranstädt

16.

November
2011
Mittwoch

Unbekannte beschmierten eine Haustür mit Hakenkreuzen.

Hakenkreuz-Schmierereien in Naunhof

6.

November
2011
Sonntag

Unbekannte beschmierten den Sportplatz in Naunhof mit einem Hakenkreuz sowie der Drohung "Zecken töten". Neonazis nutzen den Ausdruck "Zecken", um damit Menschen, die aufgrund ihrer politischen Einstellung oder ihres Aussehens, nicht in ihr menschenverachtendes Weltbild passen, zu diffamieren.

Hakenkreuz-Schmiererei in Markkleeberg

4.

November
2011
Freitag

Unbekannte beschmierten die Wand eines Wohnhauses mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Schmiererei in Wurzen

10.

Oktober
2011
Montag

Unbekannte beschmierten ein Hinweisschild mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz-Schmierereien in Schönefeld

16.

April
2012
Montag

In der Nacht zu Dienstag beschmierten Unbekannte Häuser in der Paul-Heyse-Straße (Schönefeld) mit Hakenkreuzen. Bereits Mitte März brachten Unbekannte Aufkleber mit neonazistischen Inhalten in der Paul-Heyse-Straße an.