verfassungsfeindliche Kennzeichen

Ereignisse nach Themen

Verherrlichung des Nationalsozialismus in Leipzig

4.

Januar
2018
Donnerstag

Eine Person hängt ein selbstgemaltes Hakenkreuz und ein Amulett mit einem Bild von Adolf Hitler auf. Dazu ruft sie "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Februar 2018 eingestellt.

Mann trägt SS-Runen und Hakenkreuzen auf dem Arm

23.

März
2017
Donnerstag

Ein Mann trägt in Leipzig auf den Arm gemalte SS-Runen und Hakenkreuze. Das Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt.

Hitlergrüße in Schleußig

22.

September
2017
Freitag

Während ein Mann an einer Ampel mit seinem Fahrrad wartet, nähert sich vom gegenüberliegenden Supermarkt eine ihm unbekannte Person. Diese fängt an "Heil Hitler" zu rufen und zeigt den Hitlergruß. Zusätzlich beleidigt er den Fahrradfahrer. Um weiteren Ärger zu entgehen, fährt der Fahrradfahrer schnell weiter. Durch einen Freund erfährt der Beleidigte später, dass der Mann ein paar Stunden später noch immer dort anzutreffen war und ihn ebenfalls beleidigte und dabei den Hitlergruß zeigte.

Vandalismus in Großpösna

10.

April
2017
Montag

Gegenüber einem soziokulturellen Zentrum in Großpösna ist eine Gruppe Hasenfiguren aufgestellt, welche eine Schulszene symbolisiert. Unbekannte beschädigen die Kunst und reißen den Hasen mehrere Beine aus und sengen sie in den Gesichtern an. Auf die zum Ensemble gehörenden Tafel schmieren sie ein Hakenkreuz. Es entsteht ein Sachschaden von 300€.

Rechter Sticker in Kleinzschocher

26.

März
2018
Montag

Im Hinterhof eines Einkaufsmarktes in der Antonienstraße in Leipzig-Kleinzschocher wird ein Sticker mit der Aufschrift "HKNKRZ" (für Hakenkreuz) angebracht. Bereits in der Vergangenheit wurden mehrfach rechte Sticker und Schmierereien in Kleinzschocher angebracht, so u.a. am 04. März 2018 an einem Schulgarten und am 24. März 2018 an einem anderen Supermarkt.

Hakenkreuz in Markranstädt gesprüht

1.

Januar
2018
Montag

In der Silvesternacht besprühen Unbekannte die Infotafel der Meri-Sauna am Kulkwitzer See mit einem Hakenkreuz in silberner Sprühfarbe. Die Stadt Makranstädt versuchte die Schmiererei zu entfernen, jedoch ist die Farbe sehr hartnäckig und lässt sich nicht mit Lösungsmittel entfernen. Damit das neonazistische Symbol nicht weiter sichtbar ist, veranlasst die Stadt ein Übersprühen. Nun ziert ein pinkfarbenes Kreuz die Infotafel.

Rechtsrock und neonazistische Parolen in S-Bahn

27.

Februar
2018
Dienstag

Fünf Männer steigen gegen 22.30 Uhr in Machern in die S-Bahn Richtung Leipzig. Sie hören über Bluetooth-Lautsprecher Rechtsrock und skandieren "Wir hassen alle Kommunistenschweine!" Die Gruppe steigt in Borsdorf mit "Sieg Heil"-Rufen und Hitlergrüßen wieder aus der Bahn aus.

Kirche mit Hakenkreuzen und satanistischen Symbolen beschmiert

22.

März
2018
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wird die Marienkirche in Leipzig-Stötteritz beschmiert. Angebracht werden u.a. Hakenkreuze, Pentagramme sowie ein Davidstern. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Mai 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazi-Rufe in Groitzsch

31.

Oktober
2017
Dienstag

Eine oder mehrere Unbekannte rufen in Groitzsch "Heil Hitler" und "NSDAP". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Oschatz angebracht

24.

September
2017
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Oschatz einen Bürgersteig sowie ein CDU-Wahlplakat mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.