Verfolgung

Ereignisse nach Themen

Forderung einer "neuen Kristallnacht"

29.

Juni
2016
Mittwoch

Eine Person veröffentlicht auf Facebook den Kommentar "Wir brauchen eine neue Kristallnacht“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im Mai 2017 eingestellt.

Colditz: Neonazis verfolgen Jugendliche

18.

Oktober
2011
Dienstag

Sieben Neonazis verfolgten zwei Jugendliche, die bei Colditz Gewässer erkundeten. Sie riefen ihre Namen, bepöbelten die beiden und drohten ihnen.

Nazis verfolgen erneut Jugendlichen in Mügeln

26.

Juli
2008
Samstag

Mehrere Nazis bedrohten nachts einen Jugendlichen und jagten ihn durch die Stadt. Der Jugendliche konnte fliehen.

Bereits zwei Wochen zuvor verfolgte ein Nazi einen Jugendlichen und schlug ihn anschließend ins Gesicht.

Jugendlicher von Nazi verfolgt (Mügeln)

11.

Juli
2008
Freitag

Ein nicht-rechter Jugendlicher wird auf seinem Heimweg von einem Nazi in einem Auto verfolgt. Anschließend wird dem Jugendlichen ins Gesicht geschlagen.

Nazipropaganda im Zug nach Borna

3.

Februar
2008
Sonntag

Ungefähr 15 Nazis gelang es am Sonntag, in den Schaffnerraum einer S-Bahn von Leipzig nach Borna einzudringen. Von dort verlasen sie ungestört Texte zu den Themen "Nationaler Sozialismus", "kapitalistische Ausbeutung", "Scheitern der BRD" und "Niedergang eines einst glücklichen Volkes" über die Lautsprecheransage.

Colditz: Nazis bedrohen Kundgebung der Kampagne "Meine Stimme gegen Nazis"

22.

August
2009
Samstag

Eine Kundgebung der Initiative "Meine Stimme gegen Nazis" in Colditz wurde durch die massive Präsenz gewaltbereiter Neonazis gestört. Die am Veranstaltungsort, dem Colditzer Markt, anwesenden und weitere patroullierende Neonazis erzeugten einen permanenten Angstraum, berichten die Anwesenden, darunter die Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz sowie die Bundestagsabgeordnete Monika Lazar.

Vier Jugendliche in der Innenstadt von Nazis angegriffen

7.

November
2008
Freitag

Ein Jugendlicher, der mit der Straßenbahn vom Lindenauer Markt in Richtung Zentrum fuhr, wurde am Freitag Nachmittag an der Haltstelle Waldplatz von zwei dem rechten Spektrum zuzuordnenden Personen, einer hatte den Schriftzug „White power“ im Nacken tätowiert und der andere trug eine Jacke des Bekleidungs-Labels "Masterrace", verfolgt.