Weihnachtsmarkt | chronik.LE

Weihnachtsmarkt

Ereignisse nach Themen

Neulich auf dem Weihnachtsmarkt: Vergewaltigungsphantasien in der Beziehung

20.

Dezember
2019
Freitag

Eine Gruppe Männer betrinkt sich an einem Stand auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt. Sie unterhalten sich über die Freundin eines der Männer welche scheinbar zu Hause ist und schläft. Einer der Männer fragt daraufhin einen anderen Mann was er dann mache wenn er nach Hause komme. Daraufhin antwortet der Freund der Frau, dass eben er dann ihre Beine breit machen müsse. Die gesamte Männergruppe lacht.

Sexuelle Übergriffe auf dem Weihnachtsmarkt

28.

November
2019
Donnerstag

Am Donnerstagabend belästigten drei Männer wiederholt vorbeilaufende Frauen auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt. Einer aus der Gruppe, ein 23-jähriger Mann, den die Polizei als Hauptverdächtigen benennt, belästigte und umarmte eine Mitarbeiterin eines Marktstandes gegen ihren Willen, als diese an ihm vorbeilaufen wollte. Die Frau konnte sich aus seinem Griff lösen.

Braune Propaganda auf dem Weihnachtsmarkt

9.

Dezember
2010
Donnerstag

Am 09. Dezember 2010 verteilten Angehörige der neonazistischen Kameradschaft "Heimat Treues Leipzig" gegen 12 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt Flublätter. In diesen wurde an den Jahrestag der Bombardierung der Messestadt während des Zweiten Weltkriegs erinnert und zugleich gegen angeblich "völkerrechtswidrige Kriege" der USA und Israels gehetzt. Dazwischen soll eine Verbindung bestehen: die angeblich "imperialistische" Politik der USA. Damit relativieren die Autoren den Holocaust und verharmlosen den Nationalsozialismus.