Ereignisse nach Themen

Ereignisse nach Themen

Neonazistische Schmierereien in Stötteritz

19.

April
2021
Montag

In Stötteritz werden an mehreren Stellen neonazistische Graffiti angebracht. So ist an der Ecke Oststraße/Papiermühlstraße über einem antifaschistischen Graffiti der Schriftzug "NS" (für »Nationalsozialismus«) zu sehen. Weiterhin wird an einem Baum am Spielplatz Stötteritzer Wäldchen der Schriftzug "Nazikiez" angebracht.
Auch Plakate welche für eine antifaschistische Kundgebung am 24.04.2021 auf dem Weißeplatz (im Stadtteil) werben werden bereits kurz nach ihrem Anbringen mit dem Kürzel "NS" beschmiert.

Erneuter Corona-Protest in Wurzen

16.

April
2021
Freitag

Nach der Premiere am Montag versammeln sich am Freitagabend zum zweiten Mal in dieser Woche etwa 60 Personen in Wurzen zum Protest gegen die Corona-Maßnahmen. Dazu wurde wieder über einschlägige Telegram-Gruppen aufgerufen. Anders als am Montag wird die unangemeldete Versammlung dieses Mal durch die Polizei begleitet. Diese nimmt vereinzelt Personalien auf, lässt die Demonstrant_innen aber ansonsten gewähren.

Erneute Bedrohung und Hitlergruß in Taucha

16.

April
2021
Freitag

Eine Person fährt mit dem Fahrrad durch Taucha. Als sie eine Gruppe von fünf Personen in der August-Bebel-Straße passiert, beschimpfen diese sie umgehend als "dreckige Zecke".
Drei Männer steigen daraufhin in einen schwarzen Audi, überholen die Person auf dem Fahrrad und brüllen Unverständliches. Etwa 50 Meter weiter hält das Fahrzeug an, während eine Person auf der Rückbank aus dem Fenster den Hitlergruß zeigt. Die betroffene Person muss von ihrem eigentlichen Weg abbiegen, um der Situation zu entkommen.

Bedrohung in Taucha

15.

April
2021
Donnerstag

An der Kreuzung Leipziger Straße / Sommerfelder Straße wird eine Person gegen späten Nachmittag von zwei jüngeren Männern bedroht. Sie passieren die Person, während sie ein abwertendes "ach guck mal da..." äußern. Als sich die angesprochene Person umdreht, stoppen die beiden in ca. 20 Metern Abstand und rufen in lautem aggressiven Tonfall, ob die betroffene Person ein Problem habe. Diese wendet den Blick ab und dreht sich um, bemerkt aber, dass sich einer der beiden Männer nähert. Mit schnellen Tritten in die Pedale des Fahrrads entkommt die betroffene Person der Situation ohne Schaden.

Bedrohung in Stötteritz

15.

April
2021
Donnerstag

Als eine Person in der Holzhäuser Straße einen Sticker aus der Fanszene des 1. FC Lokomotive Leipzig entfernt, wird sie von einem Mitte 20-jährigen Mann mit 88-Aufdruck (Zahlencode für Heil Hitler) auf seiner Cap aggressiv angegangen. Der offensichtliche Lok-Fan beleidigt die Person und macht klar, dass seiner Meinung nach hier uneingeschränktes Lok-Territorium sei. Die zwei Begleiter_innen der angefeindeten Person eilen ihr zu Hilfe und sie entfernen sich zu dritt. Der Lok-Fan folgt ihnen und telefoniert dabei.

Antisemitischer Aufkleber an Tür von Wohnprojekt

14.

April
2021
Mittwoch

An die Haustür eines Wohnprojekts klebt eine unbekannte Person einen antisemitischen Aufkleber. Auf ihm ist ein totes Schaf zu sehen, dessen Kopf mit einem Messer abgetrennt wurde. Aus dem Hals tritt Blut hervor. Auf dem Körper des Tieres ist ein Davidstern als Symbolisierung des Judentums. Unter dem Bild prangert der Schriftzug "Schächtverbot ist Tierschutz".

Diffamierende Plakate an Schaufenster in der Eisenbahnstraße

13.

April
2021
Dienstag

An einem Geschäft, welches seine Kund_innen auf die Einhaltung der gängigen Corona-Schutzmaßnahmen hinweist, werden mehrere selbstausgedruckte A4-Plakate angebracht. Auf diesen ist "Systemhure", "Schlafschaf" und "Coronagläubiger" zu lesen. Damit wird an gängige Verschwörungserzählungen angeknüpft und die Betreiber_innen des Geschäfts diffamiert.

Rechte Propagandaplakate gegen die CDU

13.

April
2021
Dienstag

Entlang der Albrechtshainer Straße in Leipzig-Stötteritz werden zahlreiche Propaganda-Plakate gegen die CDU angebracht. Auf diesen sind die Bundeskanzlerin Angela Merkel, der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer sowie der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu sehen. Die CDU ist für die Plakatierer_innen der Feind, da diese angeblich für "Isolation, Impfzwang, Polizeigewalt, Maskenpflicht, Schulschließungen und Angstmanipulation" stehe. Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stehen die Verfasser_innen offensichtlich ablehnend und feindlich gegenüber.

Kultursäule in Wurzen beschmiert

13.

April
2021
Dienstag

Unbekannte bringen an einer der Kultursäulen des Schweizerhaus Püchau in Wurzen mit blauem Stift die Slogans "Tötet Merkel" und "Todesstrafe für Politiker" an. Die rechten Schmierereien werden schnell überklebt und unsichtbar gemacht. Erst wenige Wochen zuvor wurde eine Säule bereits mit ähnlichen Parolen beschmiert.

Verschwörungsideologische Sticker in der Innenstadt verklebt

12.

April
2021
Montag

In der Innenstadt werden an mehreren Stellen große rote Aufkleber mit der Aufschrift "Wenn wir aufhören gesunde Menschen zu testen, dann ist die Pandemie vorbei!" verklebt. Damit wird angedeutet, dass es sich bei der Corona-Pandemie gar nicht um eine richtige Pandemie handle, sondern sie nur durch ihre Darstellung künstlich aufgebauscht werde. Die Argumentation lässt sich damit den Verschwörungserzählungen zu Corona zuordnen.