Ereignisse nach Themen

Ereignisse nach Themen

Rassistische Verzierung an Gedenkplakaten am Lindenauer Markt

2.

April
2021
Freitag

An einer Litfaßsäule am Lindenauer Markt hängen Gedenkplakate für die Opfer des rechtsterroristischen Anschlags von Hanau. Am 19. Februar 2020 erschoss ein Täter Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar, Kaloyan Velkov sowie seine Mutter und sich selbst. Über die Plakate wird mit schwarzem Edding "Tote Vebrecher" geschmiert.

Corona-Demonstration mit neonazistischer Beteiligung in Grimma

2.

April
2021
Freitag

Am Karfreitag versammeln sich gegen 15:20 Uhr etwa 150 Personen auf dem Grimmaer Marktplatz, um gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zu demonstrieren. Bei ihrer Runde durch die Innenstadt halten sie weder Mindestabstände ein noch tragen sie Masken. Die Demonstration wird von einem Transparent mit der Aufschrift "Deutschland gegen den Corona-Wahnsinn" angeführt. Dies ist der Slogan einer NPD-Tarnkampagne, welcher bereits bei mehreren Demonstrationen in der Region gezeigt wurde. Auf der dazugehörigen Website ohne Impressum können verschiedene Merchandise-Produkte dazu gekauft werden.

Nazi-Sticker in der Südvorstadt verteilt

1.

April
2021
Donnerstag

Auf mehreren Straßenverkehrsschildern in der Brandvorwerkstraße in der Südvorstadt werden Nazi-Sticker verklebt. In Anlehnung an die HiV-Kampagne "Gib Aids keine Chance" werben die Sticker dafür, "Nazis eine Chance" zu geben. Sie verweisen auf das neonazistische Medienportal FSN-TV. Gründer ist der Neonazi Patrick Schröder, der seit 2004 für die NPD aktiv ist.

Hakenkreuz in Markkleeberg

29.

März
2021
Montag

Zwischen dem Vergnügungspark Belantis und dem Aussichtspunkt Bistumshöhe am Cospudener See wird ein großes und deutlich sichtbares Hakenkreuz mit weißer Farbe an einen Stromkasten angebracht. Das Hakenkreuz ist dabei direkt auf einem unkenntlich gemachten schwarzen Hakenkreuz aufgebracht. An diesem Stromkasten sowie weiteren Orten in der unmittelbaren Umgebung werden immer wieder neonazistische Schmierereien angebracht.

Nazi-Graffiti in Großzschocher

29.

März
2021
Montag

An der Straßenbahnhaltestelle Wasserwerk Windorf werden diverse neonazistische Graffiti gesprüht. Angebracht werden Hakenkreuze sowie die Parolen "FCK AFA" (Fuck Antifa), "NZI Kiez" (Nazi Kiez), "Nazi", "Zecken jagen" und "mir stinken die linken". Die Graffiti sind mit schwarzer Farbe gemalt.
Die Haltestelle sowie die dahinter liegende Häuserwände entlang des Radwegs werden regelmäßig von Neonazis bemalt sowie antifaschistische Graffiti übermalt.

Corona-Demonstration in Colditz

29.

März
2021
Montag

80-150 Personen beteiligen sich in Colditz an einer nicht angemeldeten Versammlung gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. Dabei halten sie keine Abstände ein und tragen zum Großteil keine Masken. Während des Aufzugs blockieren sie zweitweise die B176 vollständig. Mehrere Teilnehmende tragen rechte Szenebekleidung. Es gibt mindestens drei Sieg Heil-Rufe. Gegen einen der Rufer wird ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Corona-Demonstration in der Innenstadt

29.

März
2021
Montag

Über Telegram mobilisiert findet in der Leipziger Innenstadt eine nicht angemeldete Versammlung gegen die Corona-Schutzmaßnahmen statt. Start ist 19:00 Uhr vor der Nikolaikirche, es nehmen ca. 50 Personen teil. Der bereits früher anwesende Gegenprotest, der sich bei der zuvor am selben Ort stattgefundenen Kundgebung mit den Protesten in Belarus gegen die dort real existierende Diktatur solidarisiert hatte, ist mit ca. 100 Personen deutlich in der Überzahl. Die Stimmung auf Seiten der Querdenker_innen ist von Beginn an gereizt, mehrfach gibt es Pöbeleien gegenüber Gegendemonstrant_innen.

Hakenkreuze in Ossa (Geithain)

29.

März
2021
Montag

An der Buswendeschleife im Geithainer Ortsteil Ossa sind mindestens sechs Hakenkreuze angebracht. Wie lange sich diese schon vor Ort befinden, ist nicht bekannt.

Neulich in Leipzig: Exotisierung an der Ampel

29.

März
2021
Montag

Eine Frau steht an der Ampel, als sich ein ihr unbekannter Mann von hinten anschleicht und sie unvermittelt fragt, ob sie aus Vietnam kommt. Als die Frau perplex abwinkt, fängt er an sie zu beleidigen und entfernt sich.
Die Betroffene kritisiert neben der Nähe in Pandemie-Zeiten die exotisierende Frage sowie die darauf folgenden Beleidigungen.

Bedrohung politischer Gegner_innen bei Corona-Demonstration in Geithain

29.

März
2021
Montag

In Geithain versammeln sich ca. 40 bis 60 Personen zu einer nicht angemeldeten Versammlung gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. Sie laufen einmal um den Markt und ein Teil von ihnen zum Bahnhof. Personen, welche die Veranstaltung kritisch begleiten, werden absichtlich gerempelt und mit sehr geringem Abstand und ohne Maske angeschrien. Neben diversen weiteren Beleidigungen wird einer Anwesenden gesagt, dass sie ins KZ gehöre. Am Rathaus werden Zettel mit Botschaften wie "Hört auf zu Testen. Es reicht" und "Recht aus Unversehrtheit. Wie lange lassen wir uns noch drangsalieren? für JEDEN!!!