Ereignisse nach Themen

Ereignisse nach Themen

Protest mit Beteiligung von Neonazis in Trebsen

28.

März
2021
Sonntag

In Trebsen findet zum wiederholten Male ein Protest an der Bundesstraße 107 im Dorfkern statt. Dabei stehen die ca. 60 Teilnehmenden an der Straße und zeigen diverse Flaggen und Schilder. Neben der Sachsen-Flagge ist ebenfalls eine Reichsflagge (schwarz - weiß - rot) sowie eine Flagge der neonazistischen "Aktion Widerstand" zu sehen. Auf einem Schild ist "Diktatur nein Danke" zu lesen.
Die Polizei leitet gegen die 44-jährige Versammlungsleiterin ein Ermittlungsverfahren wegen der Durchführung einer nicht angezeigten Veranstaltung ein.

JN-Schmiererei an Haltestelle Koehlerstraße

28.

März
2021
Sonntag

An dem LVB-Haltestellenhäuschen Koehlerstraße in Reudnitz ist mit schwarzer Farbe großflächig der Schriftzug "JN voran" angebracht. Die »Jungen Nationalisten« sind die Jugendorganisation der NPD.

Neonazistische Schmierereien in Mölkau

28.

März
2021
Sonntag

In einem verlassenen Gebäude in Mölkau in der Nähe der Bushaltestelle Hasenheide sind diverse Hakenkreuze, SS-Runen sowie der Slogan "161 ist schwul" angebracht. Die zahlreichen Schmierereien sind groß mit schwarzer Farbe angebracht. Teilweise befinden sie sich vermutlich schon länger dort.

AfD-Kreisrät_innen bedrohen beim Corona Autokorso in Oschatz

27.

März
2021
Samstag

In Oschatz findet ein Autokorso mit dem Motto "Schluss mit der Corona-Diktatur" statt. Daran beteiligen sich ca. 130 Fahrzeuge. Noch vor Start bedrängen mehrere Teilnehmer des Autokorsos, darunter die Meißener AfD-Kreisrät_innen Enrico Barth und Anett Schön zwei Insassen eines anderes Autos, welche sie als politische Gegner_innen identifizieren.

Naziparolen im Wildpark

26.

März
2021
Freitag

Freitagabend feiern mehrere Personen eine Party auf dem Spielplatz am Connewitzer Wildpark. Ein 18-Jähriger ruft dabei Nazi-Parolen. Die herbeigerufene Polizei stellt den Rufer und ermittelt seinen Alkoholgehalt. Danach leitet sie Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Andere Personen verschwinden beim Eintreffen der Polizei.

Kundgebung gegen "Testzwang" an Schulen

26.

März
2021
Freitag

In verschiedenen Telegram-Chats wird eine Veranstaltung gegen "Zwangstestungen" in Schulen beworben. Treffpunkt der nicht angemeldeten Versammlung ist 12:45 Uhr an der Carl-Friedrich-Goerdeler-Oberschule in der Paul-Gruner-Straße 59. Vor Ort finden sich reichlich 30 Personen (laut Polizei 38) ein, welche dann eine Veranstaltung anmelden. Hauptredner ist "Olli von Telegram". Er hält u.a. eine Ansprache an Lehrer_innen, Journalist_innen, Polizist_innen etc. Die Zeit des Wartens sei vorbei. Worauf gewartet wird, bleibt dabei unklar.

Diskussion zu Corona in unpolitischer Freizeit-Telegramgruppe eskaliert

26.

März
2021
Freitag

In einer erst kürzlich gegründeten Telegramgruppe, in welcher sich zu Treffen und Sport im Palmengarten verabredet wird, sind nach kurzer Zeit 200 Personen Mitglied. Als eine Person ein Bild mit der Aufschrift "Want to end the pandemic" postet, entspinnt sich eine Diskussion, da es der postenden Person nicht etwa um eine Senkung der Infektionen, schnellere Impfungen etc. geht, sondern um Verschwörungserzählungen. Es wird aufgefordert "die Medien" zu boykottieren, sich nicht testen zu lassen und allgemein ungehorsam zu sein. Das ganze ist mit dem Hashtag #TheGreatBoykott versehen.

Hakenkreuz auf Plakat angebracht

26.

März
2021
Freitag

In Brandis wird an ein Werbeplakat, welches für das Kulturhaus Beucha e.V. wirbt, mit blauer Farbe ein Hakenkreuz sowie der Schriftzug LOK angebracht. Als das Bild der Schmiererei in einer Facebook-Gruppe geteilt wird, äußern sich die meisten Menschen ablehnend gegenüber der Schmiererei. Allerdings finden sich auch Relativierungen, schließlich seien linke Schmierereien auch schlimm und ein Hakenkreuz und Lok-Schriftzug könnte schließlich auch durch Chemie-Fans angebracht worden sein.

Spielplatz und weitere Orte mit Nazisymbolik beschmiert

25.

März
2021
Donnerstag

Auf dem Spielplatz eines Schulgeländes werden neonazistische Symbole und Schriftzüge angebracht. An einem Klettergrüst, einer Sporthalle sowie einem Grünschnittcontainer finden sich unter anderem ein Hakenkreuz sowie Schriftzüge „435" und "SKTZ".

Bedrohung politischer Gegner_innen in Bad Lausick

25.

März
2021
Donnerstag

Eine einzelne Person wird in Bad Lausick von einer Gruppe Jugendlicher beschimpft und bedroht. Diese beleidigen sie als "drecks Zecke", fordern sie auf sich zu verpissen und propagieren "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus".