Geschichtsrevisionismus

Ausweichorganisation für Holocaustleugner in Sachsen? Der Verein Gedächtnisstätte in Borna

Nach der Bestätigung des Verbots der rechtsextremen Vereine "Collegium Humanum" und "Bauernhilfe" vor dem Bundesverwaltungsgericht gerät nun auch der "Verein Gedächtnisstätte" verstärkt in das Licht der Öffentlichkeit.

Von Kai Budler - übernommen von NPD-BLOG.INFO / 26.8.2009

Moderne Nazis? Die "Freien Kräfte" und der Nationalsozialismus

Dieser Text beschäftigt sich mit der neonazistischen Ideologie der „Freien Kräfte“. Er soll grob die Denkmuster nachzeichnen, die hinter dem Handeln moderner Nazis wie den „Freien Kräften“ stehen. Es soll gezeigt werden, dass es sich bei „Autonomen Nationalisten“, „nationalen Sozialisten“, „Freien Nationalisten“, kurzum den „Nationalen Aktivisten“ aus unserer Nachbarschaft, um echte Nationalsozialisten im ideologischen Sinne handelt. Die Analyse wird mit drei Texten untermauert, die Anfang 2009 auf dem „Freien Netz Leipzig“ veröffentlicht wurden.

Der Verein Gedächtnisstätte in Borna

In Borna existiert seit dem März 2007 ein Wallfahrtsort für Geschichtsrevisionisten, sowie Alt- und Neonazis in der Röthaer Straße, in einem Haus der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft.