Erstmals Konzert der Nazi-Hool-Band "Kategorie C" in Leipzig verboten

17.

Dezember
2011
Samstag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Samstag, 17. Dezember 2011

Ein von der Nazi-Hooligan Band "Kategorie C" für den 17.12.2011 an geheimem Ort geplantes Konzert ist von der Stadt verboten worden.

In der Verbotsbegründung heißt es unter anderem: "Aufgrund der Erkenntnisse aus bisherigen Veranstaltungen und Veröffentlichungen muss davon ausgegangen werden, dass die Teilnehmer des geplanten Konzertes gewaltverherrlichendes und strafbares Handeln zeigen werden."

Dem voraus gegangen war ein Konzertverbot für die Band im November 2011 in Bremen, mit ähnlicher Begründung. Zusätzlich wurde angeführt, dass das "hochkonspirativ organisierte Konzert" sich "jeglicher Kontrolle" entziehe, woraus sich schliessen lasse, dass das "in der Vergangenheit gezeigte Verhalten fortgesetzt" werden solle, berichtete der Weser-Kurier am 26. November 2011.

"Kategorie C" hatte zuletzt am 21. Mai 2011 in Leipzig im Club Lagerhof gespielt. Damals war der Veranstaltungsort vorher bekannt gewesen.

Quelle: 

Webpräsenz von "Kategorie C - Hungrige Wölfe", Verbotsverfügung der Stadt Leipzig

Weser-Kurier vom 26.11.2011, L-IZ vom 16.12.2011