Neulich in Leipzig: Sexistische Beleidigung

16.

Juli
2009
Donnerstag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Donnerstag, 16. Juli 2009

Während einer Veranstaltung in einem Jugendzentrum bezeichnete ein männlicher Besucher eine Besucherin gegenüber einer dritten Person als "geilen Fickschlitten". Die Besucherin erfuhr kurz darauf von dieser Diskriminierung. Mit der verbalen Reduzierung ihrer Person auf ein Sexual-Objekt ging für die Betroffene die Androhung sexualisierter Gewalt einher.

Die Betroffene traute sich nicht, die Person direkt auf diese Diskriminierung anzusprechen. Auch fand sie keine_n Ansprechpartner_in dafür. Der Täter konnte ohne Sanktionen auf der Veranstaltung bleiben. Die betroffene Person musste mit dem Gefühl, herabgewürdigt worden zu sein, und der empfundenen Bedrohung allein klar kommen.

Quelle: 

chronik.LE