Neulich bei der Polizei: Schuhgeschäft leer geräumt

23.

Mai
2011
Montag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Montag, 23. Mai 2011

In der Pressemitteilung der Polizeidirektion Leipzig vom 23. Mai wird unter der Überschrift "Ob das eine Frau war?" auf einen Einbruch in ein Schuhgeschäft in der Innenstadt verwiesen, bei dem "Schuhe (...) offenbar völlig uninteressant (waren)", was zumindest aus der Perspektive der Leipziger Polizei, "die Frage nach dem Geschlecht des Einbrechers nahe legt".

Die Verfasser_innen der Pressemitteilung reproduzieren durch die inhaltliche Verknüpfung "Schuhdiebstahl" und "Geschlecht" in der Gesellschaft verankerte sexistische Rollenbilder. Einen sachlichen Hinweis zum Tathergang liefert die Bemerkung indes nicht. Bei der Polizei scheint indes weiterhin das Motto zu gelten, "was witzig gemeint ist, kann nicht sexistisch sein".