Zwei Kreisräte verlassen NPD-Kreistagsfraktion im Landkreis Leipzig

02.

Februar
2012
Donnerstag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Donnerstag, 2. Februar 2012

Laut einem Bericht der Leipziger Volkszeitung sind der vierköpfigen NPD-Fraktion im Landkreis Leipzig die Hälfte ihrer Mitglieder abhanden gekommen. Der Landesvorstand der Partei habe in einer Mitteilung an Landrat Gerhard Gey erklärt, dass ihr Kreisrat Sven Tautermann aus Nerchau aus der NPD ausgetreten sei. Zudem distanzierte sich die Landespartei auch von Gerd Fritzsche aus Borsdorf, der der NPD-Fraktion im Kreistag als Parteiloser angehört hatte. Beide würden ab sofort nicht mehr die NPD vertreten: "Die NPD lehnt daher eine Verantwortung für künftige Äußerungen und Handlungen dieser beiden Kreisräte ab", heißt es wörtlich.

Hintergründe werden in der Mitteilung, die sich nicht auf der Internetseite des Landesverbandes findet, offenbar nicht genannt. Die LVZ weist darauf hin, dass insbesondere Fritzsche in der Partei schon länger umstritten war, gleichzeitig aber als Vordenker des NPD-Quartetts im Kreistag galt.

Quelle: 

LVZ/MTL vom 02.02.2012