Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Vierergruppe verklebt Nazisticker

13.

Juni
2021
Sonntag

Sonntag im Abtnaundorfer Park: Eine Gruppe, bestehend aus vier Personen um die dreißig, spaziert durchs Grün. Mit großer Selbstverständlichkeit kratzen sie dabei Sticker ab, die Geflüchtete willkommen heißen und bringen stattdessen Aufkleber mit neonazistischem Inhalt an. Darauf wird unter anderem die nationalsozialistische Vision eines "Großdeutschlands" mit dem Slogan "Das Ganze Deutschland soll es sein" propagiert. Die Sticker stammen von dem neonazistischen Versandhandel "druck-18" des Thüringer Neonazis Tommy Frenck.

Menschenverachtende Aufkleber in Oschatz

11.

Juni
2021
Freitag

Entlang der Eichstädt-Promenade sowie des Wegs zu einer Kleingartenanlage sind in Oschatz zahlreiche Sticker verklebt. Sie stammen teilweise von der Jugendorganisation der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD), ihrer Jugendorganisation "Junge Alternative" (JA) sowie einem neonazistischen Versandhandel (druck-18). Als Geschäftsführer auf der Webseite ist der Thüringer Neonazi Tommy Frenck aufgeführt. Die Sticker bedienen rassistische Stereotype oder verhöhnen Geflüchtete, die über das Mittelmeer fliehen. Außerdem richtet sich ein Sticker gegen Windkraftanlagen.

Hitlergruß zur Verabschiedung

10.

Juni
2021
Donnerstag

Vor dem Rewe-Supermarkt an der Gorkistraße verabschieden sich zwei Männer. Einer der beiden, der mit einem Hund vor der Kaufhalle steht, streckt dazu mehrfach den rechten Arm zum sogenannten Hitlergruß aus.

Nazi-"Begrüßungskomitee" in Dahlen

10.

Juni
2021
Donnerstag

Die Partei "Die Linke" macht im Rahmen einer Werbe-Tour Station im nordsächsischen Dahlen. Auf dem dortigen Marktplatz werden die Mitglieder der Partei bereits von etwa zehn Neonazis erwartet, die ihnen den Hitlergruß zeigen. Die anwesende Polizei nimmt Anzeigen auf und verweist die Neonazis des Platzes. Anschließend fährt einer der Neonazis mit einem Kleinfahrzeug mehrere Runden um den Marktplatz und spielt dabei rechte Propagandamusik ab.

Mit SS-Losung in der S-Bahn

9.

Juni
2021
Mittwoch

In der S3 von Halle nach Leipzig sitzt ein Fahrgast mit großem Hund. Trotz der globalen Corona-Pandemie trägt der Mann seine Maske nur bis zur Höhe seiner Unterlippe. Auf seinem rechten Unterarm prangt deutlich leserlich ein Tattoo mit der Aufschrift "Meine Ehre heißt Treue". Dies war der Leitspruch der nationasozialistischen Schutzstaffel (SS) und stellt einen Straftatbestand nach §86 StGB wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dar.

Drohmail an Projekt- und Abgeordnetenbüro Linxxnet

8.

Juni
2021
Dienstag

Das offene Projekt- und Abgeordnetenbüro Linxxnet erhält immer wieder Post und Mails, in denen konkret der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel oder Linken allgemein gedroht wird. Diesmal stammt eine Mail vermutlich von einem Polizisten ("police office in pension") aus Aalen (Baden-Württemberg). Dieser bezieht sich auf Lina E., welche zur Zeit unter anderem wegen des Vorwurfs, Neonazis angegriffen zu haben, in Haft sitzt. Der Absender will ihre Haft so gestalten, "dass sich Lina mit dem ernsthaften Gedanken eines Suizids befasst".

Neonazistische Sticker in Eilenburg verklebt

7.

Juni
2021
Montag

Am Eilenburger Nikolaiplatz werden neonazistische Sticker angebracht. Auf diesen ist "Für Verein und Vaterland" zu lesen. Die Sticker werden mutmaßlich durch einen neonazistischen Versandhandel vertrieben.

Neonazistische Parolen und Angriff im Palmengarten

5.

Juni
2021
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag rufen zwei junge Männer im Palmengarten in Leipzig laut neonazistische Parolen, unter anderem "Heil Hitler". Als sie von einigen Anwesenden zur Rede gestellt werden, greifen sie diese Personen mit Schlägen, Tritten und einer Kopfnuss an.

Neonazistische Schmierereien in Grünau angebracht

4.

Juni
2021
Freitag

In Grünau werden an der Ecke Krakauer Straße / Kändlerstraße mehrere, etwa 40cm große, SS-Runen sowie ein ca. 75 cm großes Hakenkreuz angebracht. Die Schmierereien sind mit schwarzer Farbe auf Betonsäulen angebracht.

Corona-Propaganda in Stötteritz verteilt

4.

Juni
2021
Freitag

In Stötteritz werden Flyer verteilt, die auf den ersten Blick wie 20€-Scheine aussehen. Bei genauerem Hinschauen wird allerdings schnell deutlich, dass es sich um Nachahmungen handelt, die gegen die Corona-Pandemie polemisieren. Dazu wird u.a. der Multimilliardär und Philanthrop Bill Gates abgebildet und mit verschiedenen Verschwörungserzählungen in Verbindung gebracht.

Hakenkreuz an Garage gesprüht

26.

Mai
2021
Mittwoch

Das Tor einer Garage in Groitzsch im Landkreis Leipzig wird mit einem Hakenkreuz besprüht. Dieses ist ca 9 cm x 13 cm groß und wird vom Garagenbesitzer nach dem Entdecken unkenntlich gemacht.

Männergruppe bedroht und beleidigt Mitreisende im Zug von Leipzig nach Wittenberg

29.

Mai
2021
Samstag

In einem ICE von Leipzig nach Berlin fährt eine Gruppe Männer mit, die keinen Mund-Nasen-Schutz trägt. Als sie von einer Mitreisenden dazu aufgefordert werden, auf die Hygiene-Maßnahmen Rücksicht zu nehmen, beleidigen sie die Frau. Auch weitere Mitreisende werden rassistisch beleidigt und bedroht. Die Gruppe hatte vorher offensichtlich an einer Kundgebung der »Bewegung Leipzig« teilgenommen.

Hakenkreuze und SS-Runen in Neukieritzsch

26.

Mai
2021
Mittwoch

Ein Wartehäsuchen des Bahnhofs in Neukieritzsch sowie das Bahnhofsgebäude wird von Unbekannten beschmiert. Diese bringen dabei in roter Farbe ein Hakenkreuz sowie SS-Runen am Wartehäuschen an und sprühen ein Hakenkreuz an das Bahnhofsgebäude. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Nächtliche rassistische und neonazistische Parolen in Lindenau

30.

Mai
2021
Sonntag

In der Nacht von Samstag zu Sonntag zwischen 01:00 und 02:00 Uhr zerstören zwei Männer auf dem Spielplatz in der Queckstraße zuerst mehrere Glasflaschen. Danach rufen sie mehrfach "Sieg Heil", beziehen sich lautstark positiv auf Adolf Hitler und Hermann Göring und äußern sich antisemitisch und rassistisch.

Plakate mit Israel-Fahnen in Connewitz übersprüht

1.

Juni
2021
Dienstag

In Connewitz werden an vielen Stellen im Stadtteil Plakate mit der Flagge Israels sowie dem Slogan "Solidarität mit Israel" verklebt. Einigen scheint dies offensichtlich nicht zu passen, da ein Großteil der Plakate übersprüht oder abgerissen wird. Der Davidstern wird zum Teil durch ein Anarchie-A ersetzt. Bei einigen Plakaten wird der Davidstern durchgestrichen. Weiterhin finden sich vereinzelt Sticker mit den Slogan "Fuck you Israel".

Neonazistische Parolen und Angriff im Palmengarten

5.

Juni
2021
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag rufen zwei junge Männer im Palmengarten in Leipzig laut neonazistische Parolen, unter anderem "Heil Hitler". Als sie von einigen Anwesenden zur Rede gestellt werden, greifen sie diese Personen mit Schlägen, Tritten und einer Kopfnuss an.

Drohmail an Projekt- und Abgeordnetenbüro Linxxnet

8.

Juni
2021
Dienstag

Das offene Projekt- und Abgeordnetenbüro Linxxnet erhält immer wieder Post und Mails, in denen konkret der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel oder Linken allgemein gedroht wird. Diesmal stammt eine Mail vermutlich von einem Polizisten ("police office in pension") aus Aalen (Baden-Württemberg). Dieser bezieht sich auf Lina E., welche zur Zeit unter anderem wegen des Vorwurfs, Neonazis angegriffen zu haben, in Haft sitzt. Der Absender will ihre Haft so gestalten, "dass sich Lina mit dem ernsthaften Gedanken eines Suizids befasst".

Neonazistische Sticker in Eilenburg verklebt

7.

Juni
2021
Montag

Am Eilenburger Nikolaiplatz werden neonazistische Sticker angebracht. Auf diesen ist "Für Verein und Vaterland" zu lesen. Die Sticker werden mutmaßlich durch einen neonazistischen Versandhandel vertrieben.

Mit SS-Losung in der S-Bahn

9.

Juni
2021
Mittwoch

In der S3 von Halle nach Leipzig sitzt ein Fahrgast mit großem Hund. Trotz der globalen Corona-Pandemie trägt der Mann seine Maske nur bis zur Höhe seiner Unterlippe. Auf seinem rechten Unterarm prangt deutlich leserlich ein Tattoo mit der Aufschrift "Meine Ehre heißt Treue". Dies war der Leitspruch der nationasozialistischen Schutzstaffel (SS) und stellt einen Straftatbestand nach §86 StGB wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dar.

Hitlergruß zur Verabschiedung

10.

Juni
2021
Donnerstag

Vor dem Rewe-Supermarkt an der Gorkistraße verabschieden sich zwei Männer. Einer der beiden, der mit einem Hund vor der Kaufhalle steht, streckt dazu mehrfach den rechten Arm zum sogenannten Hitlergruß aus.

Neueste Aktualisierungen

26.05.2021: Hakenkreuz an Garage gesprüht
29.05.2021: Männergruppe bedroht und beleidigt Mitreisende im Zug von Leipzig nach Wittenberg
26.05.2021: Hakenkreuze und SS-Runen in Neukieritzsch
30.05.2021: Nächtliche rassistische und neonazistische Parolen in Lindenau
01.06.2021: Plakate mit Israel-Fahnen in Connewitz übersprüht
05.06.2021: Neonazistische Parolen und Angriff im Palmengarten
08.06.2021: Drohmail an Projekt- und Abgeordnetenbüro Linxxnet
07.06.2021: Neonazistische Sticker in Eilenburg verklebt
09.06.2021: Mit SS-Losung in der S-Bahn
10.06.2021: Hitlergruß zur Verabschiedung
10.06.2021: Nazi-"Begrüßungskomitee" in Dahlen
11.06.2021: Menschenverachtende Aufkleber in Oschatz
13.06.2021: Vierergruppe verklebt Nazisticker
10.02.2020: Machener CDU-Mitglied teilt neonazistische Propaganda
04.06.2021: Neonazistische Schmierereien in Grünau angebracht
26.05.2021: Regenbogen-Flagge in Wurzen entwendet
21.05.2021: »Sieg Heil«-Ruf in Taucha
31.05.2021: Rassistisches, gewaltverherrlichendes T-Shirt im Umfeld von Lok Leipzig verbreitet
04.06.2021: Corona-Propaganda in Stötteritz verteilt
29.05.2021: Schmiererei ruft zum Mord an Angela Merkel auf
16.04.2021: Antisemitische Schmierereien im Leipziger Westen angebracht
03.02.2021: Rassistische Beleidigung in Regis-Breitingen
31.01.2021: Neonazistische Schmierereien an Spielplatz in Grimma
16.12.2020: NS-verherrlichende Schmiererei in Leipzig
30.11.2020: "Sieg Heil" bei Polizeikontrolle in Torgau
29.05.2021: Corona-Propaganda in Plagwitz verteilt
01.06.2021: Hitlergruß gegenüber linker Demonstration
11.05.2021: "Veteranen" treffen sich in Grimma
31.05.2021: Erneute Kundgebung der »Bürgerbewegung Leipzig 2021«
27.05.2021: AfD Grimma will Grimmaer Straße nach NSDAP-Mitglied benennen

Pressemitteilung 09.06.2021: chronik.LE startet Projekt zur Analyse antidemokratischer Bestrebungen in Leipzig und Umland

Pressemitteilung

Im Juni startet chronik.LE ein neues Projekt zur Dokumentation und Analyse antidemokratischer Bestrebungen in Leipzig und den Umlandgemeinden. Ziel ist die Auflärung über Strukturen, Akteur_innen, Themen und Orte mit antidemokratischen sowie rechtsextremen Bezügen. Dazu Steven Hummel, Sprecher von chronik.LE: „Sowohl in Leipzig als auch den Umlandgemeinden finden sich zahlreiche Beispiele für antidemokratische, rechtsextreme Aktivitäten.

Podcast-Folge 2: Rechte Hegemonie in deutschen Sicherheitsbehörden – Der Fall Philipp Sch.

Bei uns doch nicht! Podcast von chronik.LE

Heute erscheint die zweite Folge von "Bei uns doch nicht!", dem Podcast von chronik.LE.

Anlässlich des Falls um Philipp Sch., einem KSK-Soldaten aus Collm, Nordsachsen, bei dem Kriegswaffen und rechtsextreme Artefakte gefunden wurden, wollen wir uns in dieser Folge mit der rechten Hegemonie in deutschen Sicherheitsbehörden beschäftigen. In diesem Zusammenhang werfen wir auch einen Blick auf das Phänomen des Rechtsterrorismus. Dafür sprechen wir mit der Journalistin Sarah Ulrich, dem Politikwissenschaftler Felix Sassmannshausen und Emily von chronik.LE.

16.06. Podiumsteilnahme beim »Dialogforum Digitalisierung & Demokratieentwicklung«

Veranstaltung

Am 15./16. Juni 2021 findet das »Dialogforum Digitalisierung & Demokratieentwicklung« statt. Wir beteiligen uns in diesem Rahmen an einer Podiumsdiskussion. Die Podiumsteilnehmer_innen sind:
* Timo Reinfrank (Amadeu Antonio Stiftung)
* Steven Hummel (Engagierte Wissenschaft e.V. / Projekt chronik.LE)
* Martina Glass (Netzwerk für Demokratische Kultur Wurzen)
* Henry Lewkowitz (Erich-Zeigner-Haus e.V.).

Weitere Infos und Anmeldung: https://www.forum-digitalisierung.de/node/1304.

Pressemitteilung 15.05.2021: Neue Eskalationsstufe rechter Bedrohung gegen demokratische Zivilgesellschaft in Taucha

Pressemitteilung

Seit 2018 häufen sich in Taucha rechtsmotivierte Delikte. Neonazistische Grafitti, Sticker und Parolen prägen seither das Stadtbild. Immer wieder kommt es auch zu Bedrohungen und Übergriffen gegen nicht-rechte und demokratisch engagierte Menschen. Auf Grund dieser Situation gründete sich auch ein Runder Tisch und der Verein Solidarische Alternativen für Taucha e.V.

Neue Dossiers

Am Freitag, den 12. März sprach der Vorsitzende Richter Jens Kaden das Urteil in einem außergewöhnlichen Verfahren. Nach sechs Prozesstagen befand er Philipp Sch., einem ausgebildeten Soldaten des Kommando Spezialkräfte (KSK) für schuldig, gegen das...
Ende September 2020 wird die Telegramgruppe „Freiheitsboten_Nordsachsen_Torgau_Delitzsch_Oschatz“ gegründet, in der der Protest gegen die Corona-Hygienemaßnahmen befördert wird. Inhaber ist der AfD-Stadtrat Ralph Olenizak aus Mügeln. Nach kürzester...
Am 7. Januar 2020 laden Journalist*innen von „Funk“, dem jungen Angebot der ARD, eine Reportage ins Netz: „Spannervideos: Wer filmt Frauen auf Toiletten?“. Darin deckt die Journalistin Patrizia Schlosser die Geschichte eines Mannes auf, der heimlich...
„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert, Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert, Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren, Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems: Zu...
Seit einigen Monaten kommt es im und um den Steinbruch Spielberg in Böhlitz (Thallwitz) vermehrt zu Propagandaaktivitäten, Bedrohungen und Angriffen von Neonazis. Diese richten sich hauptsächlich gegen Klettersportler_innen, die häufig aus...
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West