Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Hitlergruß in Richtung antirassistischer Kundgebung

27.

Februar
2021
Samstag

Die Gruppe le_diasporique veranstaltet mit Mitgliedern der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) Leipzig sowie Black Lives Matter (BLM) Leipzig eine Kundgebung. Anlass ist der Black History Month, in welchem Perspektiven von Rassismus Betroffenen im Vordergrund stehen. Dabei soll auf eine weiße Geschichtsschreibung sowie rassistische und kolonialistische Kontinuitäten aufmerksam gemacht werden. Die Kundgebung findet vor dem Leipziger Zoo, einem Ort kolonialer "Völkerschauen", statt.

Nazis im Leipziger Osten unterwegs

25.

Februar
2021
Donnerstag

Am frühen Morgen zieht eine Gruppe von 4 bis 5 angetrunkenen Personen durch die Mariannenstraße im Leipziger Osten und skandiert Sprechchöre, die sich gegen Antifaschist_innen richten. Eine Person, die die nächtliche Szene beobachtet, ordnet sie der Naziszene zu und schätzt sie als gewaltbereit ein.

Reichsbürger in Krostitz

24.

Februar
2021
Mittwoch

Unweit des Nahkaufs in Krostitz befindet sich ein auffällig geschmücktes Haus. An dessen Fassade, im Vorgarten sowie am Gartenzaun befinden sich diverse Schilder und Flaggen. Darunter befindet sich die Reichsflagge, die während des deutschen Kaiserreichs von 1871-1918 sowie kurzzeitig unter den Nationalsozialisten bis 1935 genutzt wurde. Ebenfalls befindet sich eine Flagge mit abgebildetem Eisernen Kreuz in dem Garten.

Hitlergruß in Stötteritz

24.

Februar
2021
Mittwoch

Mittwochvormittag steht ein 32-Jähriger auf seinem Balkon in der Oberen Eichstättstraße. Weil aus seiner Wohnung "unzulässiger Lärm" gemeldet worden war, sind Mitarbeiter_innen des Ordnungsamtes auf dem Weg zu ihm. Im Anblick dieser streckt er mehrfach seinen rechten Arm und tätigt den nationalsozialistischen Gruß. Gegen den Mann wird wegen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Querdenken-Diffamierungssticker in Connewitz

23.

Februar
2021
Dienstag

In Connewitz werden mehrere selbst gestaltete Sticker aus dem Querdenken-Spektrum verklebt. In Abwandlung des autonomen Aufrufs gegen die Querdenken Demonstrationen im Herbst 2020 unter dem Motto "Solidarität statt Querdenken" sind diese Sticker mit "Solidarität statt Querulantentum" überschrieben. Darunter sind fünf gezeichnete Figuren, die Gegendemonstrant_innen darstellen sollen. Diese sind im Stile von Karikaturen grotesk dargestellt.

Corona-Verschwörungsbotschaften in Stötteritz

23.

Februar
2021
Dienstag

Entlang der Papiermühlstraße werden mit einem Filzstift Botschaften auf Litfaßsäulen geschmiert. Diese richten sich gegen die Maßnahmen mit Hilfe derer das Corona-Virus eingedämmt werden soll. Beispielsweise wird geforder einen angeblichen "Impfterror" zu stoppen und "Aufwachen statt digitaler Gulag". Außerdem wird fälschlicherweise behauptet "Corona-Impfung ist tödlicher als das Virus!"

Neonazistische Aufkleber zwischen Grünau und der Südvorstadt

23.

Februar
2021
Dienstag

Dutzende Aufkleber, überwiegend von den "Jungen Nationalisten", wurden in der Nacht vom 22. auf den 23. Februar 2021 entlang des Schleußiger Wegs, der Antonienstraße und der Brünner Straße angebracht. Die Spur reicht vom Rande der Leipziger Südvorstadt bis zur Schönauer Straße Ecke Ratzelstraße.

Verschwörungsidelogische Sticker auf der Karl-Liebknecht-Straße angebracht

22.

Februar
2021
Montag

Auf der Karl-Liebknecht-Straße werden verschwörungsideologische Sticker angebracht. In Anlehnung an Artikel 1 des Grundgesetzes ist auf diesen "Die Würde des Menschen ist unmaskierbar" zu lesen. Warum die Maske eine Einschränkung der Menschenwürde darstellt, wird nicht ausgeführt. Die Sticker verweisen weiterhin auf die Website vom Corona-Ausschuss.

Verschwörungsideologische Schmierereien an Litfaßsäule

22.

Februar
2021
Montag

Gegenüber des Technischen Rathauses in Reudnitz-Thonberg werden an eine Litfaßsäule mit einem schwarzen Stift Schmierereien angebracht. Diese setzen sich mit der Corona-Pandemie auseinander. Ein Schriftzug bezeichnet Corona-Impfungen als "kriminell", der andere beschwört die Gefahr eines "Great Reset" und fordert dazu auf, "aufzuwachen".

Corona-Demo in Pegau

21.

Februar
2021
Sonntag

Gegen Abend zieht eine Gruppe aus etwa 50 Personen über den Pegauer Markt, ohne die Abstandsregeln einzuhalten und Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Sie haben eine Sachsenfahne sowie einen Banner mit der Aufschrift »Wir sind viele, wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut« dabei. Kurz vor dem Eintreffen der Polizei zerstreut sich die Gruppe und die Versammlungsteilnehmer entfernen sich in verschiedene Richtungen. Bei Fahrzeugkontrollen können mehrere Personen festgestellt werden, die der Versammlung zuzurechnen waren.

Hitlergruß in Richtung antirassistischer Kundgebung

27.

Februar
2021
Samstag

Die Gruppe le_diasporique veranstaltet mit Mitgliedern der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) Leipzig sowie Black Lives Matter (BLM) Leipzig eine Kundgebung. Anlass ist der Black History Month, in welchem Perspektiven von Rassismus Betroffenen im Vordergrund stehen. Dabei soll auf eine weiße Geschichtsschreibung sowie rassistische und kolonialistische Kontinuitäten aufmerksam gemacht werden. Die Kundgebung findet vor dem Leipziger Zoo, einem Ort kolonialer "Völkerschauen", statt.

Rechte Schmierereien in der Südvorstadt

15.

Februar
2021
Montag

An mehreren Stellen in der Südvorstadt sind Schriftzüge angebracht, die sich gegen die aktuellen Coronaschutzmaßnahmen richten. Darin werden u.a. die Vorsichtsmaßnahmen gegen die Infektion mit dem Coronavirus, wie etwas das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, mit der NS-Diktatur verglichen oder gefordert, dass der Virologe Christian Droste in U-Haft genommen werden soll.

Querdenken-Diffamierungssticker in Connewitz

23.

Februar
2021
Dienstag

In Connewitz werden mehrere selbst gestaltete Sticker aus dem Querdenken-Spektrum verklebt. In Abwandlung des autonomen Aufrufs gegen die Querdenken Demonstrationen im Herbst 2020 unter dem Motto "Solidarität statt Querdenken" sind diese Sticker mit "Solidarität statt Querulantentum" überschrieben. Darunter sind fünf gezeichnete Figuren, die Gegendemonstrant_innen darstellen sollen. Diese sind im Stile von Karikaturen grotesk dargestellt.

Hakenkreuze am S-Bahnhof Sellerhausen abgebracht

11.

Februar
2021
Donnerstag

An der Unterführung des S-Bahnhof Sellerhausen werden mehrere deutlich sichtbare Hakenkreuze angebracht. Sie werden alle mit derselben grünen Farbe gesprüht.

Reichsbürger in Krostitz

24.

Februar
2021
Mittwoch

Unweit des Nahkaufs in Krostitz befindet sich ein auffällig geschmücktes Haus. An dessen Fassade, im Vorgarten sowie am Gartenzaun befinden sich diverse Schilder und Flaggen. Darunter befindet sich die Reichsflagge, die während des deutschen Kaiserreichs von 1871-1918 sowie kurzzeitig unter den Nationalsozialisten bis 1935 genutzt wurde. Ebenfalls befindet sich eine Flagge mit abgebildetem Eisernen Kreuz in dem Garten.

Reichsbürgerpost in Engelsdorf und Paunsdorf

3.

Februar
2021
Mittwoch

In Briefkästen in den Stadtteilen Engelsdorf und Paunsdorf wird ein Flyer mit Werbung für eine "Vollversammlung der Nationalversammlung Deutschland" eingeworfen. Die Reichsbürger-Propaganda setzt sich u.a. für einen "Friedensvertrag mit den Alliierten" und die "sofortige Aufhebung aller Corona-Beschränkungen" ein. Die Maßnahmen sollen durch eine "verfassungsgebende Versammlung" ins Leben gerufen werden.

Kot-Attacke auf LINKEN-Büro in Lindenau

26.

Juli
2020
Sonntag

Auf das Abgeordneten- und Bürger_innenbüro "Interim" der Partei DIE.LINKE wird ein Anschlag mit Kot verübt. Dieser wird großflächig auf der Glastür angebracht.
Das Büro wurde bereits mehrfach Ziel von Sachbeschädigungen, so z.B. im März 2018 und Mai 2018.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

NSU-Symbolfigur auf Ladenprojekt geklebt

11.

Februar
2021
Donnerstag

An einem antifaschistischen Ladenprojekt in Reudnitz wird eine Pink Panther-Figur angebracht. Die Figur wurde durch die Selbstenttarnung des "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) 2011 bekannt, da sie im Bekenner_innenvideo der Täter_innen verwendet wurde. Der NSU ermordete zwischen 2000 und 2007 zehn Menschen und verübte mehrere Sprengstoffanschläge und Raubüberfälle. Die Pink Panther-Fuigur wird am Ladenprojekt unmittelbar neben den Schriftzug "Black Lives Matter" angebracht.

AfD-Politiker Siegbert Droese im Interview mit Einprozent

11.

Februar
2021
Donnerstag

Auf dem Blog des rechtsextremen Kampagnen-Projekts "EinProzent" wird ein Interview mit dem Leipziger AfD-Bundestagsabgeordneten Siegbert Droese veröffentlicht. Droese ist auf Platz 3 der Liste der sächsischen AfD für die Bundestagswahl 2021, gilt als äußerst rechte Vertreter seiner Partei und ist in der Vergangenheit oft durch die Verwendung rechtsextremer Symbolik aufgefallen.

Markranstädter Blog veröffentlicht Satire voller Hetze

11.

Februar
2021
Donnerstag

Auf dem Internetblog "Markranstädter Nachtschichten" wird ein offenbar satirisch gemeintes Interview veröffentlicht. Das fiktive Gespräch zwischen dem Reporter und einem Zeitreisendem aus der DDR der 1970er Jahre, der zufällig in Markranstädt gelandet ist, thematisiert heutige Politik. Der Artikel strotzt vor geschichtsrevisionistischen und rassistischen Ansichten.

Neueste Aktualisierungen

27.02.2021: Hitlergruß in Richtung antirassistischer Kundgebung
15.02.2021: Rechte Schmierereien in der Südvorstadt
23.02.2021: Querdenken-Diffamierungssticker in Connewitz
11.02.2021: Hakenkreuze am S-Bahnhof Sellerhausen abgebracht
24.02.2021: Reichsbürger in Krostitz
03.02.2021: Reichsbürgerpost in Engelsdorf und Paunsdorf
26.07.2020: Kot-Attacke auf LINKEN-Büro in Lindenau
11.02.2021: NSU-Symbolfigur auf Ladenprojekt geklebt
11.02.2021: AfD-Politiker Siegbert Droese im Interview mit Einprozent
11.02.2021: Markranstädter Blog veröffentlicht Satire voller Hetze
14.02.2021: Autokorso von Corona-Leugner_innen zwischen Groitzsch und Pegau
15.02.2021: Corona-Spaziergang in der Innenstadt
21.02.2021: Corona-Demo in Pegau
25.02.2021: Nazis im Leipziger Osten unterwegs
24.02.2021: Hitlergruß in Stötteritz
13.02.2021: Geithainer Neonazi Manuel Tripp wirbt in LVZ
22.02.2021: Verschwörungsidelogische Sticker auf der Karl-Liebknecht-Straße angebracht
23.02.2021: Corona-Verschwörungsbotschaften in Stötteritz
23.02.2021: Neonazistische Aufkleber zwischen Grünau und der Südvorstadt
04.10.2020: LOK-Fans singen volksverhetzende Lieder auf Bahnfahrt
12.05.2019: Neonazimob greift NDK nach Fußballspiel in Wurzen an
27.06.2020: Neonazistische Propaganda in Bad Lausick
04.12.2020: Neonazi-Gedenken am Südfriedhof
20.02.2021: Sachbeschädigung und Hakenkreuze an Autos in Delitzsch
22.02.2021: Verschwörungsideologische Schmierereien an Litfaßsäule
07.05.2020: Corona-Spaziergang Torgau
13.02.2021: JN-Flyer in Stötteritz verteilt
20.02.2019: Beitrag mit Holcaustleugnung geteilt
13.07.2020: Rassistische Beleidigung in Torgau
24.11.2019: Hakenkreuze in Torgau geschmiert, Täter erwischt

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2021"

Veröffentlichung

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann hier auf Webseite heruntergeladen werden.

Pressemitteilung 12.01.2021: Neue Ausgabe der »Leipziger Zustände« erschienen

Pressemitteilung

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Engagierte Wissenschaft e.V. liefert in der mittlerweile siebten Ausgabe der Broschüre »Leipziger Zustände« u.a. ein umfassendes Bild der jüngsten Corona-Proteste und legt damit einen Schwerpunkt auf die Analyse dieser heterogenen Bewegung. Die alle zwei Jahre erscheinende Publikation bietet außerdem einen Überblick zu Neonazismus, Rassismus und weiteren Formen von Diskriminierung in der Leipziger Region.

Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig

Veröffentlichung

Die neue Broschüre „Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig" kann ab sofort hier auf der Webseite heruntergeladen werden.

Verschwörungsideologien in Zeiten der Corona-Pandemie im Landkreis Leipzig

Text

„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert,
Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert,
Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren,
Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems:
Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien.
Sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten,
All die Pseudo-Gesellschaftskritiker,
die Elsässer, die KenFM-Weltverbesserer:
Nichts als Hetzer in deutscher Tradition.
Die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um.“
Antilopen Gang: Beate Zschäpe hört U2

Neue Dossiers

Am 7. Januar 2020 laden Journalist*innen von „Funk“, dem jungen Angebot der ARD, eine Reportage ins Netz: „Spannervideos: Wer filmt Frauen auf Toiletten?“. Darin deckt die Journalistin Patrizia Schlosser die Geschichte eines Mannes auf, der heimlich...
„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert, Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert, Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren, Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems: Zu...
Seit einigen Monaten kommt es im und um den Steinbruch Spielberg in Böhlitz (Thallwitz) vermehrt zu Propagandaaktivitäten, Bedrohungen und Angriffen von Neonazis. Diese richten sich hauptsächlich gegen Klettersportler_innen, die häufig aus...
​Die erste Coronaschutzverordnung war in Sachsen gerade zwei Wochen alt, da fanden sich auch in Leipzig Menschen zusammen, die hier etwas bewegen wollten. Was genau, war und blieb diffus, da es sich um eine unübersichtliche und heterogene Bewegung...
Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv allen Formen von Diskriminierung entgegen zu...
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West