Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Erneuter Angriff auf Abgeordnetenbüro der Linkspartei in Grünau

20.

Januar
2019
Sonntag

Erneut wird das Abgenordnetenbüro von Sören Pellmann (MdB) und Cornelia Falken (MdL), beide von der Partei die LINKE, Ziel eines Angriffs. Die unbekannten Täter_innen versuchen, vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag, die Scheiben des Büros in der Stuttgarter Allee einzuschlagen. Sie scheitern zwar, hinterlassen aber großflächig Einschläge. Auf Twitter kommentiert der Abgeordnete Pellmann den Angriff jedoch mit der klaren Aussage: "Nochmal fürs Protokoll: Ich lass mich nicht von Nazis vertreiben!"

Hakenkreuze an S-Bahnstation Böhlen Werke

15.

Januar
2019
Dienstag

An der S-Bahnhaltestelle Böhlenwerke in Richtung Leipzig werden durch Unbekannte mehrere Hakenkreuz angebracht.

Neonazistische Schmierereien an Gartenlaube angebracht

14.

Januar
2019
Montag

Spaziergänger_innen entdecken in Sellerhausen in einer Schrebergartenanlage eine Gartenlaube, auf der ein Hakenkreuz sowie der Schriftzug "Nazis x 5" angebracht wurden. Außerdem steht dort: "Kiefer Spastikker", "Dennis" und "1945".

Bedrohung gegenüber chronik.LE

11.

Januar
2019
Freitag

Erneut bekommt die Dokumentationplattform chronik.LE über das Ereignis melden-Formular Bedrohungen zugeschickt. Ähnliche Nachrichten gab es bereits am 16.08.2018, am 02.01.2019 sowie am 06.01.2019.

Antisemitische und rassistische Nachricht an Johanniter-Mitarbeiterin

6.

Januar
2019
Sonntag

Über das Kontaktformular der Johanniter Leipzig wird von einem User, welcher sich den Namen "JudenWatch dddddd" gegeben hat, eine Nachricht an eine in der Flüchtlingshilfe tätige Mitarbeiterin gesendet. Dieser wird aufgrund ihres vermeintlich jüdischen Namens ein enormes Sendungsbewusstsein unterstellt. Der User hofft, dass sie Kinder habe, welche von Geflüchteten "fachgerecht weggemessert" werden können. Die Nachricht schließt mit "Kein Mensch braucht dich und eure jüdische Migrationsscheisse".

LINKEN-Büro im Leipziger Norden angegriffen

5.

Januar
2019
Samstag

Zwischen Freitag (04.01.) 11 Uhr und Montag (07.01.) 08:10 Uhr haben Unbekannte das LINKEN-Büro „Nordstern“ in der Georg-Schumann-Straße angegriffen und beschmiert. Neben einem Hakenkreuz wurden die Worte "Lügen Linke" sowie "Lügenmeister" angebracht. Weiterhin finden sich am Büro Rückstände von Böllerexplosionen.

Neonazistische Sticker in Taucha angebracht

4.

Januar
2019
Freitag

An mehreren Orten in Taucha werden neonazistische Sticker angebracht. So finden sich an der TRAM-Endhaltestelle Bürgerruhe Sticker mit der Aufschrift "Organisiert die Anti-Antifa" mit dem Verweis auf eine neonazistische Website.

Hakenkreuze an TRAM in Taucha angebracht

4.

Januar
2019
Freitag

Unbekannte bringen an der Scheibe der TRAM 7 ein Hakenkreuz an. Dieses wurde gegen 14 Uhr bei einer Fahrt Richtung Böhlitz-Ehrenberg bemerkt.

Antisemitische Beleidigung und Bedrohung gegenüber chronik.LE

2.

Januar
2019
Mittwoch

Über die Ereignis melden-Funktion wird ein Beitrag vom User "Wir schlachten euch, wir wissen wo ihr wohnt" an die Dokumentationsplattform chronik.LE gesendet. Der Schreiber fragt lediglich, ob die Betreiber der Plattform "hässliche Juden" seien, "die nur gegen Deutsche hetzen".

Antisemitische Schmierereien in Grünau

23.

Dezember
2018
Sonntag

Unbekannte beschmieren ein Stromhäuschen mit verschiedenen antisemitischen und neonazistischen Schmierereien. So sind neben "HKNKRZ" (für Hakenkreuz) und "JDN CHM" (für Juden Chemie) auch der Schriftzug "Fuck BSG" und "NO JDN ARA" (für No Juden Area) angebracht. Antisemitische Schriftzüge welche sich gegen den Fußballverein BSG Chemie Leipzig richten sind leider keine Seltenheit.

Erneuter Angriff auf Abgeordnetenbüro der Linkspartei in Grünau

20.

Januar
2019
Sonntag

Erneut wird das Abgenordnetenbüro von Sören Pellmann (MdB) und Cornelia Falken (MdL), beide von der Partei die LINKE, Ziel eines Angriffs. Die unbekannten Täter_innen versuchen, vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag, die Scheiben des Büros in der Stuttgarter Allee einzuschlagen. Sie scheitern zwar, hinterlassen aber großflächig Einschläge. Auf Twitter kommentiert der Abgeordnete Pellmann den Angriff jedoch mit der klaren Aussage: "Nochmal fürs Protokoll: Ich lass mich nicht von Nazis vertreiben!"

Linken-Politikerin per Mail bedroht

25.

November
2018
Sonntag

Die Linken-Politikerin Juliane Nagel (MdL Sachsen) ist für ihr gesellschaftspolitisches Engagement bekannt und wird dafür immer wieder angefeindet. Mehrfach erhält sie auch analoge und digitale Zuschriften, die sie diffamieren, herabsetzen und bedrohen. So erhält sie am Sonntag eine Mail, in der sie bezogen auf ihre Mitgliedschaft bei der BSG Chemie Leipzig gefragt wird, ob sie sich schon auf das Derby mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig freue.

Rechte Jugendliche bedrohen Grünen-Delegierte

10.

November
2018
Samstag

Nach Ende des zweiten Tages des Grünen-Parteitages, welcher in den Räumlichkeiten der Neuen Messe stattfindet, verlassen einige Delegierte die Veranstaltungsräumlichkeit. Vor dem Gebäude sitzen Musik hörende Jugendliche, die die Delegierten anpöbeln. Sie beleidigen sie als "ihr Grünversifften", "ihr Linken" und "ihr Ausländerfreunde". Zudem fällt der Ausruf "Heil Hitler". Die Polizei nimmt die Personalien einiger Tatverdächtiger auf.

Fans des RB Leipzig homosexuellenfeindlich beleidigt

28.

Oktober
2018
Sonntag

Während des Spiels des RB Leipzig gegen den FC Schalke 04 werden laut einer Stellungnahme der Fangruppe Rainbow Bulls Leipzig Mitglieder beim Aufhängen der Zaunfahne aus dem Gästeblock von Schalker Fans als "schwule Sau" und mit "Schwuchteln haut ab" beleidigt. Keiner der in der Nähe stehenden Fans oder Ordner_innen schreitet ein.

Neonazi-Vernetzungstreffen in Leipzig-Schönefeld

20.

Oktober
2018
Samstag

Ursprünglich hatte die neonazistische Kleinstinitiative "Wir lieben Sachsen/Thügida" in Bornhagen (Thüringen) eine Demonstration gegen den vor Ort wohnenden AfD-Politiker Björn Höcke angemeldet. Anlass war die verbale Abgrenzung Höckes gegen "Wir lieben Sachsen/Thügida" wenige Tage zuvor, die Beobachter_innen als rein taktisch motiviert bewerten, um einer möglichen Beobachtung durch den Verfassungsschutz vorzubeugen.

Linken-Politikerin per Mail bedroht

12.

Dezember
2018
Mittwoch

Die Politikerin Juliane Nagel (MdL) der Partie DIE LINKE erhält eine Email, in der sich der_die Absender_in wünscht, dass die Abgeordnete Opfer von Kriminalität durch Geflüchtete werde. Kriminelle Geflüchtete seien nach der Meinung des Absenders nicht schützenswert.

Getränkemarkt-Verbot für Afghanen

22.

November
2018
Donnerstag

Durch einen Aushang im Eilenburger Bilgro-Getränkemarkt in den Sprachen Paschtu und Dari werden Afghanen pauschal von einem Besuch der Getränkefiliale ausgeschlossen.
In einem Statement distanziert sich die Firma Bilgro von dieser Maßnahme: „Mit Entsetzen mussten wir feststellen, dass in unserer Filiale in Eilenburg ausländischen Mitbürgern der Zutritt untersagt wurde. Wir als Bilgro Getränke distanzieren uns entschieden von einer solchen Diskriminierung.“ Die Firma habe veranlasst, dass der entsprechende Zettel entfernt werde.

Ode "Der Tod fürs Vaterland" von Friedrich Hölderlin geklebt

19.

November
2018
Montag

Auf der Karl-Liebknecht-Straße wird an der Ecke Schletterstraße ein Plakat mit Abschnitten aus der Ode "Der Tod fürs Vaterland" von Friedrich Hölderlein geklebt (erste, zweite, dritte und sechste Strophe).
An dieser Stelle befand sich zuvor Stelle ein Plakat in Gedenken an Achmed B., der an diesem Ort 1996 von zwei Neonazis ermordet wurde.

Auto von LINKEN-Politiker ausgebrannt

13.

Oktober
2018
Samstag

Das Wahlkampfauto des LINKEN-Politikers Sören Pellmann (MdB) brennt in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 3.20 Uhr komplett aus. Zwei weitere Fahrzeuge werden durch den Brand ebenfalls stark beschädigt.
Das Auto war nicht als Parteiauto erkennbar, allerdings waren vor dem Feuer ein Foto sowie ein Schriftzug von Pellmann am Auto angebracht gewesen. Weiterhin lagen im Auto Werbematerialien für die bald darauf in Berlin stattfindende "Unteilbar"-Demonstration.

Die AfD Landkreis Leipzig und der Soros-Putsch

18.

Oktober
2018
Donnerstag

Die AfD Landkreis Leipzig verbreitet auf ihrer Facebookseite ein Bild mit der Frage "Gibt es einen Soros-Putsch in Deutschland?" Dazu wird mit der Aufforderung "Video ansehen und eine eigene Meinung bilden" auf ein Video vom Verschwörungstheoretiker Oliver Janich verlinkt. Dieser spricht von einer angeblichen "Wahlmanipulation in Bayern", welche eigentlich ein Putsch und von George Soros organisiert sei.

Neueste Aktualisierungen

20.01.2019: Erneuter Angriff auf Abgeordnetenbüro der Linkspartei in Grünau
25.11.2018: Linken-Politikerin per Mail bedroht
10.11.2018: Rechte Jugendliche bedrohen Grünen-Delegierte
28.10.2018: Fans des RB Leipzig homosexuellenfeindlich beleidigt
20.10.2018: Neonazi-Vernetzungstreffen in Leipzig-Schönefeld
12.12.2018: Linken-Politikerin per Mail bedroht
22.11.2018: Getränkemarkt-Verbot für Afghanen
19.11.2018: Ode "Der Tod fürs Vaterland" von Friedrich Hölderlin geklebt
13.10.2018: Auto von LINKEN-Politiker ausgebrannt
18.10.2018: Die AfD Landkreis Leipzig und der Soros-Putsch
15.01.2019: Hakenkreuze an S-Bahnstation Böhlen Werke
11.01.2019: Bedrohung gegenüber chronik.LE
06.01.2019: Antisemitische und rassistische Nachricht an Johanniter-Mitarbeiterin
05.11.2018: Neonazistische Sticker in Umgebung der Berufsschule Schkeuditz
24.11.2018: Rassistische Vernichtungsfantasien in Tram
27.11.2018: Antizionistische Aufkleber in Kleinzschocher angebracht
30.11.2018: Ladeneröffnung in Wurzen von rechten Vorfällen überschattet
05.12.2018: AfD-Pressesprecher beschwert sich über Schwarze Person in Werbespot
05.12.2018: Rassistische Kontrolleure der LVB
06.12.2018: Identitäre hissen Banner an Universität
12.12.2018: Leipziger CDU-Fraktionsvorsitzender von AfD-Anhänger beschimpft
14.12.2018: Antizionistische Sticker in Kleinzschocher
23.12.2018: Antisemitische Schmierereien in Grünau
04.01.2019: Neonazistische Sticker in Taucha angebracht
04.01.2019: Hakenkreuze an TRAM in Taucha angebracht
05.01.2019: LINKEN-Büro im Leipziger Norden angegriffen
14.01.2019: Neonazistische Schmierereien an Gartenlaube angebracht
19.04.2018: Neonazistische Propaganda auf Facebook geteilt
04.12.2017: Neonazistische Propaganda auf Facebook geteilt
01.01.2018: Hakenkreuz-Weste in Borna getragen

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2019"

Veröffentlichung

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann hier auf Webseite heruntergeladen werden.

Release LEIPZIGER ZUSTÄNDE 2019

Veröffentlichung Leipziger Zustände 21.01.2019

Die Dokumentationsplattform chronik.LE präsentiert die mittlerweile sechste Ausgabe der "Leipziger Zustände". Diese alle zwei Jahre erscheinende Broschüre bietet einen Überblick zu Faschismus, Rassismus und Diskriminierung in der Leipziger Region. In der aktuellen Broschüre beschäftigt sich eine Vielzahl von Autor_innen auf 116 Seiten mit den Themenkomplexen Migration & Rassismus, Geschlecht & Sexismus, organisierte Neonazis, AfD & Friends sowie Verdrängung.

Workshop "Gemeinsam Analysieren"

Workshop 19.01.2019 Dresden

Wir bieten am 19.01. in Dresden einen Workshop an. Nachfolgend der Ankündigungstext: "Derzeit mobilisieren verschiedenen rechte Organisationen sehr effektiv gegen den UN-Migrationspakt. 2019 wird es weitere Kampagnen dieser Art geben – sowohl auf lokaler als auch auf Landesebene und darüber hinaus. Wie können wir uns auf solche Mobilisierungen und das Zusammenspiel verschiedener Akteur_innen von Rechtsaußen vorbereiten? Wie und wo können einzelne Erkenntnisse zusammengetragen werden? Und wie gelingt der Schritt von Recherche und Analyse zu (kommunikativen) Gegenmaßnahmen?"

Stadtrundgang Leipziger Innenstadt

Stadtrundgang 15.11.2018

Im Rahmen der Demokratiekonferenz der Stadt Leipzig bieten wir einen Stadtrundgang durch die Leipziger Innenstadt an. Neben Orten rechter Propaganda und Gewalt wollen wir dabei auf aktuelle Strukturen und Probleme in Leipzig hinweisen.

Wann: 15.11., 17.30 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Wo: Schulmuseum (Goerdelerring 20, 04109 Leipzig)

Neue Dossiers

Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir von September bis Dezember 2016 ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem...
Eine Chronik gruppenbezogen-menschenfeindlicher Ereignisse und Gewalttaten, die in Zusammenhang mit asylfeindlichen Protesten stehen. Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einsendungen sind über das Feld "Ereignis melden" möglich....
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West