Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

SPD-Wahlplakat am Völkerschlachtdenkmal beschmiert

11.

August
2019
Sonntag

Auf einem Großplakat der SPD welche den Spitzenkandidaten Martin Dulig zeigt wird großflächig mit schwarzer Farbe der Schriftzug "Danke für mehr Vergewaltigung!" angebracht. Inhaltlich hebt der Schriftzug auf vermeintlich ausschließlich durch Geflüchtete ausgeübte Vergewaltigungen ab und macht die SPD dafür (mit-)verantwortlich. Dass sexuelle Gewalt hauptsächlich vom sexuellen Nahumfeld und statistisch deutlich weniger von Unbekannten ausgeht wird dabei ausgeblendet.

Neonazis pöbeln in Lindenau Passant_innen an

10.

August
2019
Samstag

Vier Männer (24, 27, 30, 30) pöbeln aus einer Erdgeschosswohnung in der Merseburger Straße gegen 12.45 Uhr Passant_innen mit zugeschriebenem Migrationshintergrund an. Einer der Männer zeigt dabei den Hitlergruß. Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Rassistische Bedrohung am Adler

6.

August
2019
Dienstag

Gegen 22 Uhr bemerken Zeugen wie eine Person mit Migrationshintergrund mit den Worten "Du Kanacke/Scheiß Kanacke" sowie "Verpiss dich aus Deutschland!" von einem Mann laut und aggressiv beleidigt wird. Dabei umkreist der Mann die betroffene Person mit dem Fahrrad, sodass diese nicht entkommen kann. Dabei fordert der Betroffene den Angreifer mehrmals auf, ihn in Ruhe zu lassen. Daraufhin tritt der Mann vor das Auto des Betroffenen bis mehrere Menschen zur Hilfe kommen, die durch die rassistischen Beleidigungen auf die Situation aufmerksam werden.

LINKEN-Plakat in Grünau mit Fadenkreuz beschmiert

5.

August
2019
Montag

Ein Plakat des LINKEN-Direktkandidaten Adam Bednarsky (Wahlkreis 29) wird mit einem großflächigem Fadenkreuz beschmiert. Das Fadenkreuz ist so angebracht, dass es auf das Gesicht des Kandidaten gerichtet ist. Damit wird er symbolisch zum Abschuss freigegeben und zu Gewalttaten gegen ihn aufgerufen.

LINKEN-Wahlkämpfer_innen in Colditz bedroht

28.

Juli
2019
Sonntag

Mitglieder der Partei DIE LINKE plakatierten im Rahmen des Landtagswahlkampfes in der Colditzer Umgebung. Beim Anbringen der eigenen Plakate fällt den LINKEN-Mitgliedern auf, dass vor Ort AfD-Wahlplakate großflächig abgerissen und zerstört wurden. Als sie sich gegen 14:45 Uhr mit dem Auto von Sermuth nach Zetzsch in Bewegung setzen, wurden sie kurz vor dem Ortsausgang Sermuth von einem schwarzen VW Transporter mit verdunkelten Scheiben, auffälligen Stickern und ohne Nummernschild überholt und schließlich ausgebremst.

Neonazistische Schmiererei in Güntzstraße

26.

Juli
2019
Freitag

In der Nacht von Freitag zu Samstag werden in der Leipziger Güntzstraße an einem Verkehrsschild die neonazistischen Slogans "White Power" und "White Pride" angebracht. Beide Slogans stehen für das Überlegenheitsdenken einer "weißen Rasse", welche dies auch gewalttätig durchsetzen muss.

Neonazis feiern im Schwartzepark

26.

Juli
2019
Freitag

Ab Nachmittag sitzen ca. 20 teils stark alkoholisierte Personen auf einem Spielplatz im Schwartzepark in Kleinschzocher, pöbeln und grölen Parolen. Neben wiederholt erhobenen Armen, die einen Hitlergruß andeuten, und "Heimatliebe"-Rufen, verdrängt die Gruppe mit ihrem Gehabe (zerstörte Flaschen, frei-rennende Hunde) alle anderen Menschen im Park.

Neulich in Leipzig: Sommerfasching in kolonialem Setting

26.

Juli
2019
Freitag

Im Werk 2 in Leipzig-Connewitz findet eine Party mit dem Titel "Von Liane zu Liane. Dschungelfieber" statt. Daran kritisiert die Gruppe Leipzig Postkolonial: "Der Begriff Dschungel wird oft mit ganzen Vegetationszonen und Lebensorten im Globalen Süden gleichgesetzt.

Neonazis pöbeln Kinder auf Spielplatz an

23.

Juli
2019
Dienstag

Gegen 19:30 Uhr rufen drei junge Männer im Alter von 21 und 22 Jahren in der Nähe des Spielplatz am Alfred-Frank-Platz mehrfach "Hass, Hass, Hass wie noch nie" sowie "Sieg Heil". Dabei zeigen sie den Hitlergruß in Richtung zweier kleiner Kinder, die sich auf dem Spielplatz befinden und von einer Frau mit Kopftuch betreut werden. Kurze Zeit später erscheinen mehrere Polizist_innen, um die Personalien der Männer festzustellen. Unklar ist, ob dies im direkten Zusammenhang mit den Parolen und dem Hitlergruß steht.

Gruppe greift Geflüchtete im Leipziger Norden an

22.

Juli
2019
Montag

Gegen 22.30 Uhr werden zwei Geflüchtete aus Venezuela zwischen der S-Bahnhaltestelle Olbrichtstraße und dem Jobcenter in der Georg-Schuhmann-Straße überfallen. Die Gruppe von 10 bis 15 Personen beschimpft die beiden und greift sie an.

Neonazis pöbeln Kinder auf Spielplatz an

23.

Juli
2019
Dienstag

Gegen 19:30 Uhr rufen drei junge Männer im Alter von 21 und 22 Jahren in der Nähe des Spielplatz am Alfred-Frank-Platz mehrfach "Hass, Hass, Hass wie noch nie" sowie "Sieg Heil". Dabei zeigen sie den Hitlergruß in Richtung zweier kleiner Kinder, die sich auf dem Spielplatz befinden und von einer Frau mit Kopftuch betreut werden. Kurze Zeit später erscheinen mehrere Polizist_innen, um die Personalien der Männer festzustellen. Unklar ist, ob dies im direkten Zusammenhang mit den Parolen und dem Hitlergruß steht.

LINKEN-Büro in Grimma beschmiert

10.

März
2019
Sonntag

Unbekannte beschmieren das Türschild des Abgeordnetenbüros von Kerstin Köditz (MdL, DIE LINKE) mit den Worten "AFD LOK" und einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz in Oststraße angebracht

13.

März
2019
Mittwoch

Am Ende der Oststraße wird in der Nähe des Schwimmbads ein Hakenkreuz auf einen Stromkasten geschmiert.

Hakenkreuze im Klassenchat gepostet

17.

März
2019
Sonntag

Mehrere Schüler posten Hakenkreuze in einem Klassenchat. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.

Stromkästen in Knauthain in schwarz-weiß-rot angemalt

18.

März
2019
Montag

In der Nacht von Montag auf Dienstag werden in Knauthain mindestens vier Stromkästen schwarz-weiß-rot besprüht. Die Farben entsprechen der Flagge des Deutschen Reichs und wurden von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik und der liberalen Demokratie verwendet. Heutzutage wird sie von Neonazis auf Demonstrationen verwendet, da das Zeigen nicht strafbar ist.

NS-Sticker in Connewitz geklebt

15.

März
2019
Freitag

Gegen 10 Uhr bringt ein Mann, der einen roten Kombi ifährt, n der Connewitzer Auerbachstraße einen Sticker mit einem Motiv aus der Zeit des Nationalsozialismus an. Dieser wurde vom Hans Herbert Schweitzer (Pseudonym Mjölnir/Mjoelnir), einem bekannten Grafiker und Karikaturisten im Dienste der NS-Propaganda, entworfen. Auf dem Bild befindet sich eine Hand, welche auf einen Juden, dargestellt mit antisemitischen Stereotypen wie einem Zylinder, Hakennase und gelbem Judenstern, zeigt. Das Bild ist überschrieben mit: "Der ist Schuld am Kriege!".

13 Brandanschläge auf Wohnwägen in Leipzig

29.

Dezember
2015
Dienstag

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in Leipzig zeitgleich an drei verschiedenen Orten Brandanschläge auf 13 Wohnwägen verübt. Nach Informationen der Polizei fanden die Brandstiftungen in Connewitz, Plagwitz und Lindenau allesamt zwischen 2.30 und 2.40 Uhr statt. Nun wird ein Zusammenhang der Taten geprüft. Obwohl der Großteil der Brandsätze rechtzeitig gelöscht wurde, entstand insgesamt ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Antisemitische Fotomontage gegen Chemie-Kapitain

17.

März
2019
Sonntag

Nach dem Spiel der BSG Chemie Leipzig gegen Askania Bernburg postet der Torwart von Bernburg einen Screenshot eines bearbeiteten Fotos vom Spiel hoch, auf dem er einem Spieler von Chemie Kopf an Kopf gegenüber steht. Das Bild ist mit dem Schriftzug "Hass" ergänzt worden. Zudem wurde die Kapitänsbinde des Chemie-Spielers mit einem Davidstern ausgetauscht.

Antisemitischer "Leserbrief" an Kreuzer

19.

März
2019
Dienstag

Der Kreuzer berichtet auf seiner Online-Präsenz unter dem Titel "Kleine Details. Antisemitismus-Skandal im ostdeutschen Fußball: Spuren zu Fanszene Lok und Connewitz-Angreifern" über eine antisemitische Fotomontage welche vom Torwart von Askania Bernburg kurz nach einem Spiel gegen BSG Chemie Leipzig geteilt wurde.
Als Kommentar unter diesem Artikel wird die Kreuzer-Redaktion als SED-Stasi-Redaktion diffamiert, die dem Judentum huldige würde.

Rassistische Bedrohung am Hauptbahnhof

19.

März
2019
Dienstag

Eine junge Frau begegnet beim Einsteigen in eine Tram am Leipziger Hauptbahnhof einer älteren Frau, welche zeitgleich aussteigt. Dabei versucht die ältere Frau sie mit einem Feuerzeug zu berühren. Dazu äußert sie Sätze wie "Soll ich mal anzünden? Schön Lagerfeuer? Dann ist uns auch endlich mal warm." Diese Bedrohung bezieht sich auf das krause Haar der Angesprochenen, wobei diese keinerlei Reaktion zeigt. Einige Umstehende haben die Tat mitbekommen, schweigen jedoch. Die Täterin verschwindet anschließend aggressiv schimpfend in die Osthalle des Hauptbahnhofs.

Neueste Aktualisierungen

23.07.2019: Neonazis pöbeln Kinder auf Spielplatz an
10.03.2019: LINKEN-Büro in Grimma beschmiert
13.03.2019: Hakenkreuz in Oststraße angebracht
17.03.2019: Hakenkreuze im Klassenchat gepostet
18.03.2019: Stromkästen in Knauthain in schwarz-weiß-rot angemalt
15.03.2019: NS-Sticker in Connewitz geklebt
29.12.2015: 13 Brandanschläge auf Wohnwägen in Leipzig
17.03.2019: Antisemitische Fotomontage gegen Chemie-Kapitain
19.03.2019: Antisemitischer "Leserbrief" an Kreuzer
19.03.2019: Rassistische Bedrohung am Hauptbahnhof
29.03.2019: "Sieg Heil"-Rufe und Randale in Regionalbahn von Leipzig nach Chemnitz
26.03.2019: Neonazistische Schmierereien in Trebsen abgebracht
08.04.2019: Neonazistische Schmierereien in Torgau angebracht
10.04.2019: Bedrohung durch Neonazi in Sellerhausen
15.04.2019: Rassistische Schmiererei in Delitzsch angebracht
18.04.2019: Diffamierende Plakate gegen Grünen-Politiker
19.04.2019: Neonazi-Sticker in Riemannstraße angebracht
21.04.2019: Soldiers of Odin Flyer in Kleinzschocher
20.04.2019: Infostand vom III. Weg in Mockau findet nicht statt
23.04.2019: Wahlplakate in Paunsdorf mit rechten Parolen beschmiert
24.04.2019: LINKEN-Wahlplakat in Paunsdorf beschmiert
26.04.2019: Schulmauer in Leipzig mit neonazistischer Parole beschmiert
25.05.2019: Neonazis stören Aktionstag in Taucha
11.05.2019: Bedrohung in Taucha
27.04.2019: Betrunkene Fußballfans stimmen U-Bahnlied an
11.06.2019: "Meine Ehre heißt Treue" bei Facebook gepostet
06.07.2018: White Supremacy auf Facebook
28.03.2018: "Deutschland Erwachse" auf Facebook gepostet
15.06.2019: "Leistungsmarsch" der "Jungen Nationalisten" im Landkreis Leipzig
21.06.2019: Rechter pöbelt Frauen in Wurzen an

Podium: Zusammenhalten statt Spalten Wie kann die Zivilgesellschaft in Wurzen die Rechten in die Schranken weisen?

Veranstaltung 28.08.2019

Wir nehmen an einer Podiumsdiskussion der taz in Wurzen teil. Nachfolgend der Ankündigungstext:

Eine schmucke Stadt, die den nicht unberechtigten Ruf trägt, ein Pflaster von Rechten zu sein, aber in der eine Zivilgesellschaft lebt, die sich gegen dieses Image und gegen das Rechte wehrt.

Wie Sich-Wehren aussehen kann, worauf es ankommen muss und wie man zusammenhalten statt spalten kann, werden wir mit Politiker*innen und zivilgesellschaftlichen Initaitiven dieser Stadt debattieren.

Die Akte Connewitz – rechte Gewalttäter vor Gericht

Veranstaltung 16.08.2019

"Das Einzige, was ich bedauere ist, heute keine 9 mm dabei zu haben."

Mit diesem Satz kommentiert ein NPD-Jurist das Verfahren gegen seinen Mandanten, der sich für den Angriff auf Connewitz vor Gericht verantworten muss.

Am 11.01.16 griffen über 250 Neonazis und Hooligans Connewitz an, zerstörten einen Straßenzug und verletzten Menschen. Sie werden schließlich von Cops gekesselt, aber einzelne Gruppen von Neonazis schaffen es zu entkommen.

Versuchte Abschiebung, die Polizei und eine Frühgeburt

Text

In der Hildegartstraße im Leipziger Osten leitet die Polizei am 9./10. Juli 2019 eine Abschiebung eines 23-jährigen Syrers nach Spanien ein. Währenddessen bricht die Mutter zusammen. Menschen welche spontan gegen die Abschiebung protestieren werden von der Polizei brutal behandelt und tragen teilweise (schwere) Verletzungen davon.

Auswertung Kommunalwahl 2019

Kommunalwahl 2019

Am 26. Mai 2019 fanden in Sachsen Kommunal- und Europawahlen statt. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament erzielte die AfD sachsenweit 25,3 Prozent und wurde damit vor der CDU mit 23,0 Prozent stärkste Kraft. In der Stadt Leipzig kam die AfD bei dieser Wahl auf 15,5 Prozent, in Nordsachsen auf 26,7 Prozent und im Landkreis Leipzig auf 25,2 Prozent.

Bei den Kreistagswahlen kam die AfD in den zehn sächsischen Landkreisen auf Werte zwischen 19 und 29 Prozent. Stärkste Kraft wurde die Partei in den Landkreisen Bautzen (29,4 Prozent) und Görlitz (29,1 Prozent). In Nordsachsen erzielte sie 19,4 Prozent (16 von 80 Sitze), im Landkreis Leipzig 21,4 Prozent (19 von 86 Sitze). In beiden Kreistagen stellt die AfD damit zukünftig die zweitstärkste Fraktion hinter der CDU mit 29 bzw. 23,3 Prozent (23 bzw. 20 Sitze). In Nordsachsen stellt auch die NPD noch einen Kreisrat (1,3 Prozent).

Neue Dossiers

Am 26. Mai 2019 fanden in Sachsen Kommunal- und Europawahlen statt. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament erzielte die AfD sachsenweit 25,3 Prozent und wurde damit vor der CDU mit 23,0 Prozent stärkste Kraft. In der Stadt Leipzig kam die AfD bei...
Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir von September bis Dezember 2016 ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem...
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West