Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Prügelei und rassistische Äußerungen durch alkoholisierte Polizisten

24.

November
2021
Mittwoch

Zwei Streifenwagen der Polizei Leipzig werden kurz vor Mitternacht in die Südvorstadt gerufen, da von einer Person eine körperliche Auseinandersetzung beobachtet wird. Die hinzugerufenen Polizist_innen treffen zwei Personen mit deutlich sichtbaren Verletzungen an und stellen in der Nähe noch zwei weitere Personen als Tatverdächtige fest. Letztere waren stark alkoholisiert und sollen die Geschädigten nicht nur verletzt, sondern sich ihnen gegenüber rassistisch geäußert haben. Die rassistischen Äußerungen setzten sie auch noch während der Fallaufnahme fort.

Neonazistische Aufkleber in Taucha verklebt

23.

November
2021
Dienstag

In Taucha werden mehrere Aufkleber der Jungen Nationalisten, der Jugendorganisation der NPD, verklebt. Unter anderem richten sie sich antizionistisch gegen den Staat Israel, indem er als Mörder verunglimpft wird. Weitere Aufkleber behaupten ein durch Neonazis dominiertes Gebiet. Die Sticker befinden sich in der Matthias-Erzberger-Straße und Portitzer Straße. Am S-Bahnhof Taucha befinden sich Drohungen gegen politische Gegner_innen.

Hakenkreuz an Grundschule gesprüht

23.

November
2021
Dienstag

An die Wand der 46. Grundschule in der Demmeringstraße in Leipzig-Lindenau wird ein Hakenkreuz gesprüht. In unmittelbarer Nähe befinden sich zudem Aufkleber mit der Aufschrift "FCK Antifa".

Verfassungsfeindliche Kennzeichen im Leipziger Osten

22.

November
2021
Montag

Durch Unbekannte wird eine Litfaßsäule mit verfassungswidrigen Symbolen sowie einer Zahlenkombination besprüht. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Verfassungsfeindliche Kennzeichen in Eilenburg

22.

November
2021
Montag

An einer Garagenwand sowie auf der Fahrbahn der Von-Bülow-Straße werden durch Unbekannte zwei große nationalsozialistische Symbole angebracht. Das auf der Fahrbahn hat dabei eine Größe von 2x3 Metern. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Hakenkreuz im Lene-Voigt-Park geschmiert

22.

November
2021
Montag

Gegen 15:20 Uhr entdecken Passanten auf dem geteerten Rad-/Fußweg in Verlängerung des Lene-Voigt-Parks stadtauswärts ein 1,5 x 1,5m großes Kreidehakenkreuz kurz vor der Brücke Riebeckstraße auf dem Boden. Mehrere Passant_innen entfernen es gemeinsam indem sie es zunächst verwischen und mit Laub überdecken. Später spült eine engagierte Person das Zeichen mittels Wasser vom Boden.

Rassistische Beleidigung in Plagwitz

19.

November
2021
Freitag

An der Ecke Markranstädter Straße Zschochersche Straße geht eine Person of Color mit ihrem Hund spazieren. Durch einen Zuruf aus einer Gruppe junger Männer wird sie dabei unvermittelt rassistisch beleidigt.

Neonazis zerstören Transparent an Wagenplatz

17.

November
2021
Mittwoch

Vier junge Neonazis nähern sich einem Wagenplatz im Leipziger Westen. Sie zerreisen ein Transparent mit politischem Inhalt, das dort am Zaun befestigt ist. Als sie entdeckt und angebrüllt werden, entfernen sie sich und flüchten mit zwei Kleinwagen.

Rassistischer Schriftzug auf Uni-Toilette

16.

November
2021
Dienstag

In einer Männer-Toilettenkabine im Hörsaalgebäude auf dem Hauptcampus am
Augustusplatz ist ein rassistischer Schriftzug zu lesen, der Kolonialismus verherrlicht und Schwarze Menschen beleidigt. Er endet mit dem Kürzel #AfD.
Zuerst entdeckt wurde die Schmiererei am 8.11., wobei der problematischste Teil der Worte überstickert war. Der Sticker wurde abgekratzt, sodass die ursprüngliche Nachricht am 16. November wieder lesbar wurde. In den darauffolgenden Tagen wird der Spruch übermalt.

Erneut Tastfeld für Nicht-Sehende mit Glassplittern präpariert

13.

November
2021
Samstag

Im hinteren Bereich der Rosentalwiese, neben der Grillwiese, befindet sich ein sogenannter Blindengarten. Dieser enthält unter anderem Tafeln mit zu ertastenden Braille-Schrift. Unbekannte bestreuen diese Tafeln mit Glasscherben und Splittern, sodass interessierte Leser:innen der Tafeln, sich die Finger schneiden, würden sie die Tafeln lesen wollen. Eine aufmerksame Passantin bemerkt die präparierten Tafeln und entfernt die Scherben, so weit es ihr möglich ist.

Prügelei und rassistische Äußerungen durch alkoholisierte Polizisten

24.

November
2021
Mittwoch

Zwei Streifenwagen der Polizei Leipzig werden kurz vor Mitternacht in die Südvorstadt gerufen, da von einer Person eine körperliche Auseinandersetzung beobachtet wird. Die hinzugerufenen Polizist_innen treffen zwei Personen mit deutlich sichtbaren Verletzungen an und stellen in der Nähe noch zwei weitere Personen als Tatverdächtige fest. Letztere waren stark alkoholisiert und sollen die Geschädigten nicht nur verletzt, sondern sich ihnen gegenüber rassistisch geäußert haben. Die rassistischen Äußerungen setzten sie auch noch während der Fallaufnahme fort.

Verfassungsfeindliche Kennzeichen im Leipziger Osten

22.

November
2021
Montag

Durch Unbekannte wird eine Litfaßsäule mit verfassungswidrigen Symbolen sowie einer Zahlenkombination besprüht. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Verfassungsfeindliche Kennzeichen in Eilenburg

22.

November
2021
Montag

An einer Garagenwand sowie auf der Fahrbahn der Von-Bülow-Straße werden durch Unbekannte zwei große nationalsozialistische Symbole angebracht. Das auf der Fahrbahn hat dabei eine Größe von 2x3 Metern. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Rechtsrock tönt aus Auto

1.

Oktober
2021
Freitag

An der Pragerstraße, kurz vor dem Ostplatz, stehen Autos im Stau vor der Ampel. Aus einem der Wägen tönt die Songzeile "Sie ist rechtsextrem und das finde ich so schön", die aus dem Song "Rechtsextrem" der Rechtsrockband Hauptkampflinie (HKL) stammt.

Neonazis zerstören Transparent an Wagenplatz

17.

November
2021
Mittwoch

Vier junge Neonazis nähern sich einem Wagenplatz im Leipziger Westen. Sie zerreisen ein Transparent mit politischem Inhalt, das dort am Zaun befestigt ist. Als sie entdeckt und angebrüllt werden, entfernen sie sich und flüchten mit zwei Kleinwagen.

Nazisticker und Schmierereien in Eilenburg

4.

November
2021
Donnerstag

Entlang der Mozartstraße in Eilenburg werden unterschiedlichste Schmierereien und Aufkleber mit neonazistischen Hintergrund angebracht. An einem Trafohäuschen prangt der Schriftzug "Dresden Unvergessen", der auf den Bombenangriff der Alliierten am 13. Februar 1945 Bezug nimmt.

Rassistischer Schriftzug auf Uni-Toilette

16.

November
2021
Dienstag

In einer Männer-Toilettenkabine im Hörsaalgebäude auf dem Hauptcampus am
Augustusplatz ist ein rassistischer Schriftzug zu lesen, der Kolonialismus verherrlicht und Schwarze Menschen beleidigt. Er endet mit dem Kürzel #AfD.
Zuerst entdeckt wurde die Schmiererei am 8.11., wobei der problematischste Teil der Worte überstickert war. Der Sticker wurde abgekratzt, sodass die ursprüngliche Nachricht am 16. November wieder lesbar wurde. In den darauffolgenden Tagen wird der Spruch übermalt.

Rassistische Beleidigung in Plagwitz

19.

November
2021
Freitag

An der Ecke Markranstädter Straße Zschochersche Straße geht eine Person of Color mit ihrem Hund spazieren. Durch einen Zuruf aus einer Gruppe junger Männer wird sie dabei unvermittelt rassistisch beleidigt.

Hakenkreuz im Lene-Voigt-Park geschmiert

22.

November
2021
Montag

Gegen 15:20 Uhr entdecken Passanten auf dem geteerten Rad-/Fußweg in Verlängerung des Lene-Voigt-Parks stadtauswärts ein 1,5 x 1,5m großes Kreidehakenkreuz kurz vor der Brücke Riebeckstraße auf dem Boden. Mehrere Passant_innen entfernen es gemeinsam indem sie es zunächst verwischen und mit Laub überdecken. Später spült eine engagierte Person das Zeichen mittels Wasser vom Boden.

Neonazistische Aufkleber in Taucha verklebt

23.

November
2021
Dienstag

In Taucha werden mehrere Aufkleber der Jungen Nationalisten, der Jugendorganisation der NPD, verklebt. Unter anderem richten sie sich antizionistisch gegen den Staat Israel, indem er als Mörder verunglimpft wird. Weitere Aufkleber behaupten ein durch Neonazis dominiertes Gebiet. Die Sticker befinden sich in der Matthias-Erzberger-Straße und Portitzer Straße. Am S-Bahnhof Taucha befinden sich Drohungen gegen politische Gegner_innen.

Neueste Aktualisierungen

24.11.2021: Prügelei und rassistische Äußerungen durch alkoholisierte Polizisten
22.11.2021: Verfassungsfeindliche Kennzeichen im Leipziger Osten
22.11.2021: Verfassungsfeindliche Kennzeichen in Eilenburg
01.10.2021: Rechtsrock tönt aus Auto
17.11.2021: Neonazis zerstören Transparent an Wagenplatz
04.11.2021: Nazisticker und Schmierereien in Eilenburg
16.11.2021: Rassistischer Schriftzug auf Uni-Toilette
19.11.2021: Rassistische Beleidigung in Plagwitz
22.11.2021: Hakenkreuz im Lene-Voigt-Park geschmiert
23.11.2021: Neonazistische Aufkleber in Taucha verklebt
23.11.2021: Hakenkreuz an Grundschule gesprüht
18.10.2021: Tastfeld für Nicht-Sehende mit Glassplittern präpariert
03.12.2020: "Heil Hitler" in polizeilicher Maßnahme gerufen
01.01.2021: T-Shirt mit Hakenkreuz getragen
15.01.2021: Neonazistische Schmierereien an Gemeindeverwaltung Beilrode
10.02.2021: Rassistische Beleidigung in Grimma
01.04.2021: Rassistischer Angriff in Leipzig
09.05.2021: Notruf mit "Sieg Heil" belästigt
15.05.2021: Rassistische Beleidigung in Torgau
31.08.2021: Antifaschistisches Graffito mit Hakenkreuz bemalt
04.11.2021: Erneut Nazischmierereien in Grimma
25.10.2021: Jugendliche Gruppe bedroht Fahrgast und äußert sich menschenfeindlich
03.11.2021: Bänke mit "Holocaust"-Schriftzug bemalt
04.11.2021: Arbeitslager für politische Gegner_innen gefordert
08.11.2021: Parteibüro mit Nazistickern beklebt
08.11.2021: Bürgerbewegung Leipzig 2021 läuft auf RW-Platz im Kreis
08.11.2021: Angriffe im Leipziger Süden nach Bürgerbewegung Leipzig Demo
09.11.2021: Dutzende Nazisticker in der Papiermühlstraße geklebt
12.11.2021: Corona-Infizierter bespuckt Frauen und greift Jugendlichen an
13.11.2021: Erneut Tastfeld für Nicht-Sehende mit Glassplittern präpariert

Die Bewegung der Pandemie-Leugner:innen in Leipzig

Text

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie in Deutschland im März 2020 demonstrieren unterschiedliche Menschen gegen die Corona-Politik der Bundesregierung und Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Gefordert wird u.a. die Freigabe der Patente, ein solidarisches Gesundheitssystem, wirtschaftliche Unterstützung. Aber auch die extreme Rechte protestiert. In der Öffentlichkeit erhält die Bewegung der Pandemie-Leugner:innen am meisten Aufmerksamkeit (Mullis 2020). Der Text ordnet dieses Phänomen ein und zeichnet die Entwicklung des lokalen Protestgeschehens in Leipzig nach.

Crowdfunding für Podcast "Bei uns doch nicht!"

Bei uns doch nicht! Podcast von chronik.LE

Seit Mai 2021 ergänzt der Podcast "Bei uns doch nicht" das Angebot von chronik.LE. Es geht darum, die Arbeit von chronik.LE niedrigschwellig auch als Hörstück zugänglich zu machen, um noch mehr Menschen zu erreichen und damit mehr zivilgesellschaftliches Engagement zu erwirken.
Um eine Weiterarbeit finanzieren zu können, sind die Podcastmacherinnen – ebenso wie chronik.LE – auf Spenden angewiesen.

Podcast-Folge 07: #keinemehr - Gewalt im Geschlechterverhältnis

Bei uns doch nicht! Podcast von chronik.LE

Passend zu diesem herbstlichen Sonntag gibt es heute wieder eine neue Folge von „Bei uns doch nicht!“, dem Podcast von chronik.LE. Anlässlich des 25. November sprechen wir über sexualisierte Gewalt und Feminizide. Zusammen mit Frauen für Frauen, #keinemehr Leipzig und Heinz-Jürgen Voß (Professor_in für Sexualwissenschaft und Sexuelle Bildung an der HS Merseburg) betrachten wir die patriarchalen Strukturen unserer Gesellschaft und entwickeln feministische Forderungen!

C.N.: K.O.-Tropfen

Soliparty 10.09.2021

Auf unserer Soliveranstaltung am Freitag, 10.09., haben mindestens zwei Personen vermutlich GHB/GBL (auch bekannt als K.O.-Tropfen) in ihrem Getränk unwissend und unfreiwillig zu sich genommen. Ihnen gilt unsere volle Solidarität.
Falls ihr selbst das auch erlebt oder von weiteren (Verdachts-)Fällen mitbekommen habt, könnt ihr euch damit an uns wenden und wir schauen, wie wir euch unterstützen können.

Neue Dossiers

Der Beitrag erschien zuerst in: Hummel, Steven / Zschocke, Paul (2021): Die Bewegung der Pandemie-Leugner_innen in Leipzig, in: Corona-Monitor 2021 (Hg.): Corona und Gesellschaft. Soziale Kämpfe in der Pandemie. Mandelbaum, kritik & utopie, Wien...
Am 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Zur Wahl zugelassen sind in Sachsen insgesamt 22 Parteien, darunter mehrere der extremen Rechten wie die AfD, Der III. Weg und die NPD sowie die aus dem Spektrum von...
Die Dokumentationsplattform chronik.LE dokumentiert einen Redebeitrag der Israelin Coral Guter, den sie am 21. Mai bei der Kundgebung "Schalom – Solidarität mit Jüdinnen und Juden in Leipzig“ vor dem Neuen Rathaus in Leipzig gehalten hat....
Am Freitag, den 12. März sprach der Vorsitzende Richter Jens Kaden das Urteil in einem außergewöhnlichen Verfahren. Nach sechs Prozesstagen befand er Philipp Sch., einem ausgebildeten Soldaten des Kommando Spezialkräfte (KSK) für schuldig, gegen das...
Ende September 2020 wird die Telegramgruppe „Freiheitsboten_Nordsachsen_Torgau_Delitzsch_Oschatz“ gegründet, in der der Protest gegen die Corona-Hygienemaßnahmen befördert wird. Inhaber ist der AfD-Stadtrat Ralph Olenizak aus Mügeln. Nach kürzester...
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West