Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Rechte rufen Parolen in Paunsdorf

11.

August
2017
Freitag

Am Freitag Abend gegen 23.30 Uhr laufen 20-30 Personen durch die Goldsternstraße in Leipzig-Paunsdorf und rufen rassistische und neonazistische Parolen wie "Ausländer Raus", "Sieg Heil" und "Heil Hitler". In der Goldsternstraße befindet sich eine Unterkunft für Geflüchtete. Der Sicherheitsdienst verständigte die Polizei, welche bei ihrem Eintreffen die Personengruppe allerdings nicht mehr antrifft.

Rechte Schmierereien am Störmthaler See

10.

August
2017
Donnerstag

Auf mehreren Schildern rings um den Störmthaler See werden rechte Sticker verklebt. Auf einem Sticker vom neurechten Projekt "einprozent" ist "Merkel muss weg" zu lesen. Auf einem weiteren der Identitären Bewegung ist ist neben der Silhouette von repräsentativen Gebäuden in Berlin der Schriftzug "Heimatverliebt" zu sehen. Weiterhin sind mehrere Schmierereien auf Schildern und deren Rückseiten angebracht. Hier ist u.a. "Schäuble belügt sein Volk.

Neonazistische Graffiti in Grimma

25.

Juli
2017
Dienstag

In Grimma werden mehrere Gebäude in der Grimmaer Nicolaistraße, am Nicolaiplatz sowie der Weberstraße beschmiert. An der Arbeitsagentur ist der Schriftzug "Arbeiten macht frei" zu lesen.
Die Parole "Arbeit macht frei" prangte am Eingang mehrerer Konzentrations- und Vernichtungslager im Nationalsozialismus, so z.B. In Auschwitz.
Weitere Parolen lauten "Autonome an die Macht" sowie "Fuck of ANTIAFA" (Rechtschreibfehler im Original).

Neonazistische Graffiti in Liebertwolkwitz

16.

Juli
2017
Sonntag

Unbekannte sprühen in der Großpösnaer Straße in Liebertwolkwitz mehrere rechte Parolen an ein Trafohäuschen, einen Stromkasten und Verkehrszeichen. Neben den Parolen „FUCK ANTIFA“, „NAZI ZONE“, „88 NAZI ZONE“ wird auch ein Hakenkreuz angebracht. Das zuständige Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hakenkreuz an Schule in Eilenburg gesprüht

14.

Juli
2017
Freitag

Unbekannte Täter besprühen an einem Schulgebäude in Eilenburg mehrere Türen, die Fassade, sowie ein auf dem Gelände stehenden Container mit gelber Farbe. Mit der Sprühfarbe wird auch ein Hakenkreuz angebracht, sowie ein weiteres kleines Hakenkreuz mittels eines Markers an einer Seitentür.

Neonazistische Aufkleber in Grünau

4.

Juli
2017
Dienstag

In der Jupiterstraße in Grünau werden mehrere Aufkleber mit der Aufschrift "DEUTSCHE JUGEND WEHRT EUCH!" angebracht.

Erneuter Angriff auf Vereinsbüro von Bon Courage in Borna

29.

Juni
2017
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag attackieren Unbekannte gegen 2 Uhr das Büro des Vereins Bon Courage in Borna mit Steinen. Da die Scheiben aus Sicherheitsglas bestehen können sie diese nicht durchschlagen.

Nach AfD-Veranstaltung: Grimma mit "Identitären"-Aufklebern und -Plakaten zugepflastert

27.

Juni
2017
Dienstag

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch werden in Grimma massiv Plakate und Auflkleber der völkisch-rassistischen "Identitären Bewegung" sowie des islamfeindlichen Blogs "Politically Incorrect" (PI-News) verklebt. In der gesamten Innenstadt und auf dem Weg zum Bahnhof sind viele Stromkästen, Laternenpfähle und Dachrinnen mit entsprechenden Aufklebern oder A5-Plakaten zugepflastert.

Bedrohung und Hitlergruß im Leipziger Osten

24.

Juni
2017
Samstag

Gegen 1.30 Uhr in der Nacht von Samstag zu Sonntag steigen zwei Personen, eine davon mit Migrationsgeschichte, in der Wiebelstraße aus einem Nachtbus. Vor einer Kneipe neben der Haltestelle stehen fünf Personen, welche Fußball-Lieder grölen und den Hitlergruß zeigen. Als diese die beiden erblicken, grölen sie noch lauter und zeigen erneut den Hitlergruß.

Neonazistische Schmierereien in Eilenburg

17.

Juni
2017
Samstag

In der Nacht zu Sonnabend hinterlassen Unbekannte in Eilenburg an mehreren Stellen im Stadtgebiet Schmierereien mit neonazistischen Symbolen und Bezügen zur "Fußballszene". An den Eingang des "Haus 6" in der Dr.-Belian-Straße in der Nähe des Eilenburger Bahnhofs, wo neben einem Jugendclub auch der Flüchtlingssozialarbeiter seinen Sitz hat, werden mit blauer Farbe nebeneinander fünf Hakenkreuze gesprüht. An der Rückseite des nahegelegenen Amtsgerichts wird vor einem älteren Schriftzug des Leipziger Fußballvereins BSG Chemie das Wort "Juden" angebracht.

Neonazistische Graffiti in Grimma

25.

Juli
2017
Dienstag

In Grimma werden mehrere Gebäude in der Grimmaer Nicolaistraße, am Nicolaiplatz sowie der Weberstraße beschmiert. An der Arbeitsagentur ist der Schriftzug "Arbeiten macht frei" zu lesen.
Die Parole "Arbeit macht frei" prangte am Eingang mehrerer Konzentrations- und Vernichtungslager im Nationalsozialismus, so z.B. In Auschwitz.
Weitere Parolen lauten "Autonome an die Macht" sowie "Fuck of ANTIAFA" (Rechtschreibfehler im Original).

Rechte Schmierereien am Störmthaler See

10.

August
2017
Donnerstag

Auf mehreren Schildern rings um den Störmthaler See werden rechte Sticker verklebt. Auf einem Sticker vom neurechten Projekt "einprozent" ist "Merkel muss weg" zu lesen. Auf einem weiteren der Identitären Bewegung ist ist neben der Silhouette von repräsentativen Gebäuden in Berlin der Schriftzug "Heimatverliebt" zu sehen. Weiterhin sind mehrere Schmierereien auf Schildern und deren Rückseiten angebracht. Hier ist u.a. "Schäuble belügt sein Volk.

Hakenkreuzschmierereien in Großpösna

16.

Mai
2017
Dienstag

In Großpößna werden zwei kleine Hakenkreuze an die Bushaltestelle gemalt. Entdeckt wurden diese von einem Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, welcher daraufhin die Polizei informierte. Diese ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Rechte rufen Parolen in Paunsdorf

11.

August
2017
Freitag

Am Freitag Abend gegen 23.30 Uhr laufen 20-30 Personen durch die Goldsternstraße in Leipzig-Paunsdorf und rufen rassistische und neonazistische Parolen wie "Ausländer Raus", "Sieg Heil" und "Heil Hitler". In der Goldsternstraße befindet sich eine Unterkunft für Geflüchtete. Der Sicherheitsdienst verständigte die Polizei, welche bei ihrem Eintreffen die Personengruppe allerdings nicht mehr antrifft.

Neonazistische Graffiti in Liebertwolkwitz

16.

Juli
2017
Sonntag

Unbekannte sprühen in der Großpösnaer Straße in Liebertwolkwitz mehrere rechte Parolen an ein Trafohäuschen, einen Stromkasten und Verkehrszeichen. Neben den Parolen „FUCK ANTIFA“, „NAZI ZONE“, „88 NAZI ZONE“ wird auch ein Hakenkreuz angebracht. Das zuständige Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Identitäre verteilen Propaganda bei HTWK-Fest

14.

Juni
2017
Mittwoch

Der Leipziger Ableger der "Identitären Bewegung" hängt anlässlich der Festlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) Plakate in deren Räumlichkeiten auf. Auf diesen behaupten sie unter anderem, dass die Identitären für "0% Rassismus" stehen würden. Weiterhin werfen die Mitglieder Flyer aus dem Hochschulgebäude auf ein unten stattfindendes Fest.

Identitäre verkleben Schilder mit der Aufschrift "Terrorgefahr"

15.

April
2017
Samstag

Mitglieder des lokalen Ablegers der "Identitären Bewegung" bringen in der Leipziger Innenstadt an mehreren Stellen Schilder mit der Aufschrift "Achtung Terrorgefahr" an.

Bedrohung und Hitlergruß im Leipziger Osten

24.

Juni
2017
Samstag

Gegen 1.30 Uhr in der Nacht von Samstag zu Sonntag steigen zwei Personen, eine davon mit Migrationsgeschichte, in der Wiebelstraße aus einem Nachtbus. Vor einer Kneipe neben der Haltestelle stehen fünf Personen, welche Fußball-Lieder grölen und den Hitlergruß zeigen. Als diese die beiden erblicken, grölen sie noch lauter und zeigen erneut den Hitlergruß.

Neonazistische Aufkleber in Grünau

4.

Juli
2017
Dienstag

In der Jupiterstraße in Grünau werden mehrere Aufkleber mit der Aufschrift "DEUTSCHE JUGEND WEHRT EUCH!" angebracht.

Hakenkreuz an Schule in Eilenburg gesprüht

14.

Juli
2017
Freitag

Unbekannte Täter besprühen an einem Schulgebäude in Eilenburg mehrere Türen, die Fassade, sowie ein auf dem Gelände stehenden Container mit gelber Farbe. Mit der Sprühfarbe wird auch ein Hakenkreuz angebracht, sowie ein weiteres kleines Hakenkreuz mittels eines Markers an einer Seitentür.

Neueste Aktualisierungen

25.07.2017: Neonazistische Graffiti in Grimma
10.08.2017: Rechte Schmierereien am Störmthaler See
16.05.2017: Hakenkreuzschmierereien in Großpösna
11.08.2017: Rechte rufen Parolen in Paunsdorf
16.07.2017: Neonazistische Graffiti in Liebertwolkwitz
14.06.2017: Identitäre verteilen Propaganda bei HTWK-Fest
15.04.2017: Identitäre verkleben Schilder mit der Aufschrift "Terrorgefahr"
24.06.2017: Bedrohung und Hitlergruß im Leipziger Osten
04.07.2017: Neonazistische Aufkleber in Grünau
14.07.2017: Hakenkreuz an Schule in Eilenburg gesprüht
12.03.2017: Identitäre werfen Schnipsel in Connewitz
29.06.2017: Erneuter Angriff auf Vereinsbüro von Bon Courage in Borna
27.06.2017: Nach AfD-Veranstaltung: Grimma mit "Identitären"-Aufklebern und -Plakaten zugepflastert
11.02.2017: Neonazis provozieren Fußballfans am Südplatz
04.08.2016: Mini-Kundgebungen der Neonazi-Gruppierung "Wir lieben Sachsen/Thügida" in Nordsachsen
14.06.2017: Wegen "Machtverschiebung zugunsten des Höcke-Gauland-Flügels": Kreisrat der AfD im Landkreis Leipzig tritt aus Partei aus
17.06.2017: Neonazistische Schmierereien in Eilenburg
22.02.2016: Hakenkreuz-Schmiererei
20.05.2017: Angriff auf Asylsuchenden in Oschatz
04.06.2017: "Aufrechte Deutsche" gegen linke Aufkleber in Lindenau
25.05.2017: Betrunkene randalieren vor Asylunterkunft in Grimma
20.09.2016: Hitlergruß in Leipziger Schule
22.11.2016: Reichsbürger aus Grimma will Bürgermeister festnehmen
06.03.2017: Frauenfeindlicher Angriff auf Postangestellte
18.03.2017: Neonazi bedroht Menschen und attackiert Bar in Neustadt-Neuschönefeld
27.11.2016: Puppe mit Davidstern und Hakenkreuz an Brücke in Roßwein "erhängt"
25.05.2017: Hitlergruß und Schlägerei zum Männertag in Zwenkau
08.05.2017: Hakenkreuz in Oschatz gesprüht
23.05.2017: Rassistische Parolen an Grundschule in Leipzig-Paunsdorf
03.05.2017: Hakenkreuz in Leipzig-Seehausen

Pressemitteilung "Was tun gegen Rassismus im Landkreis Leipzig?"

Pressemitteilung 12.09.2017

Podiumsdiskussion von chronik.LE am 27.09. mit der Journalistin Heike Kleffner und Unterstützer*innen von Geflüchteten in Wurzen

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE lädt in Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) und der Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig am Mittwoch, den 27. September, um 18 Uhr zu einem Podiumsgespräch mit dem Titel „Rassistische Gewalt und schweigende Mehrheit im Landkreis Leipzig“ ins Kultur- und Bürger*innenzentrum D5 in Wurzen.

Podium "Rassistische Gewalt und die schweigende Mehrheit" in Wurzen

Veranstaltung Wurzen 27.09.

Seit einiger Zeit steigen Angriffe auf Menschen stark an, die als fremd wahrgenommen werden. Diese reichen von Parolen an Häuserwänden über verbale Attacken bis zu körperlicher Gewalt und Brandanschlägen auf Gemeinschaftsunterkünfte von Asylbewerber*innen. Das Ausmaß solcher Taten (nicht nur) in Sachsen ist erschreckend. Der Landkreis Leipzig macht hier keine Ausnahme.

Die AfD-KandidatInnen zur Bundestagswahl in der Region Leipzig

Bundestagswahl

Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen zufolge überspringt die AfD bei der Wahl die Fünf-Prozent-Hürde und wäre somit zum ersten Mal im Bundestag vertreten.

Die Landesliste der Partei umfasst 20 Personen (darunter immerhin zwei Frauen):

Filmreihe "stark ! behindert" vom Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.

Film- und Diskussionsreihe zu Behinderung und Selbstbestimmung

Medien mögen Geschichten über Menschen mit Behinderung, die „trotz“ ihrer Behinderung das Leben „meistern“: studieren, arbeiten gehen, sich verlieben, begehren, eine Familie gründen, Musik machen, Kunst schaffen. Dass alles das mit, nicht „trotz“, Behinderung möglich ist, darauf möchte die Film- und Diskussionsreihe „stark ! behindert“ des Antidiskriminierungsbüros Sachsen e. V. aufmerksam machen. Sie wird an regelmäßigen Terminen im August und September in der naTo / Cinémathèque Leipzig e. V. statt finden und wir möchten Sie schon heute herzlich dazu einladen.

Neue Dossiers

Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
Eine Chronik gruppenbezogen-menschenfeindlicher Ereignisse und Gewalttaten, die in Zusammenhang mit asylfeindlichen Protesten stehen. Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einsendungen sind über das Feld "Ereignis melden" möglich....
Vom raschen Aufstieg und dem anhaltenden Schrumpfungsprozess einer montäglichen Prozession „für Deutschland“ und ihren Folgen Im Gegensatz zur Dresdner PEGIDA-Bewegung („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“), die im Oktober...
Neonazis in der Fanszene des 1. FC Lok Leipzig Kaum ein Begriff wird von Fußballfans so überladen wie der der Tradition. Traditon ist da per se etwas gutes, Tradition wird von den Fans hochgehalten. Am 31. Oktober 2012 gab es ein "Derby der...
Ein Gasthof am Rande von Torgau bietet Nazi-Bands regelmäßig eine Bühne Ein Gasthof im südlich von Torgau gelegenen Örtchen Staupitz – bis Ende 2008 noch Teil der Gemeinde Pflückuff, die dann nach Torgau eingemeindet wurde – hat sich in den letzten...
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West