Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Antisemitischer Text in Bornaer Stadtjournal veröffentlicht

14.

Mai
2019
Dienstag

Im Bornaer Stadtjournal veröffentlicht der freie Mitarbeiter Gert Bundesmann einen Text unter dem Titel "Straßennamen in Borna (Teil 64.3). Kantstraße - Zwischen Nationalsozialismus und Aufklärung". Jenseits der Überschrift beschäftigt sich der Text allerdings nicht wie angekündigt mit Straßennamen, sondern mit dem Judentum und Jüdinnen_Juden.

AfD-Plakatierer trägt Waffe in Waffenverbotszone

14.

Mai
2019
Dienstag

Im Rahmen des Kommunal- und Europawahlkampfes hängt die AfD auf der Leipziger Eisenbahnstraße Wahlplakate auf. Anwohner_innen beobachten zwei Männer beim Plakate aufhängen, wobei einer der Plakatierer deutlich sichtbar eine Schreckschusspistole trägt. Die daraufhin verständigte Polizei beschlagnahmt die Waffe kurz darauf und nimmt eine Anzeige auf.

Grünen-Plakate in der Leipziger Südvorstadt beschädigt

13.

Mai
2019
Montag

In der Leipziger Südvorstadt werden einzelne Wahlplakate der Grünen beschädigt, welche für Vielfalt auf dem Wohnungsmarkt und in der Nachbarschaft werben. Konkret werden vermeintlich ausländisch klingende Namen auf den Plakaten mit Edding durchgestrichen. Ob ein Zusammenhang mit den unmittelbar daneben angebrachten AfD-Plakaten besteht, ist nicht bekannt.

Neonazimob greift NDK nach Fußballspiel in Wurzen an

12.

Mai
2019
Sonntag

Während Landesklassenspiel zwischen dem „ATSV ‚Frisch auf‘ Wurzen“ und „Roter Stern Leipzig“ fällt eine größere Guppe von mehr als 60 jugendlichen Neonazis im Stadion mit Gesängen wie "Ohne Bullen wärt ihr alle tot" und "Heimatliebe ist kein Verbrechen" auf. Darunter sind bekannte Rechte wie Toni Kurt Bierstedt, ehemaliger Spieler des ATSV Wurzen und Kandidat des „Neues Forum für Wurzen“ zur sächsischen Kommunalwahl im Mai 2019, sowie Cedric Scholz, ehemaliger Schwimmer für den "Schwimmclub Wurzen" und bekannter Neonazi.

Bedrohung und Angriff durch AfD-Plakatierer

12.

Mai
2019
Sonntag

Am Sonntag gegen 16.45 Uhr beobachten zwei Passant_innen, wie ein ca 50-jähriger Mann AfD-Plakate anbringt. Als die beiden ihn daraufhin ansprechen, reagiert er aggressiv und bedroht die beiden mit einem Totschläger und einem Pfefferspray sowie mit den Worten „Ich Schlag euch den Schädel ein“ und „Ich brech euch alle Knochen“. Kurz darauf setzt er den Totschläger auch ein und trifft damit eine Person am Arm. Weiterhin wird eine der beiden Passant_innen an der Lippe verletzt.

Bedrohung in Taucha

11.

Mai
2019
Samstag

In Taucha gibt es seit einigen Monaten ein erhöhtes Aufkommen von neonazistischen Sticker und Schmierereien (Vgl. u.a. 16. Februar 2019 und 17. April 2019 sowie Bedrohungen und Angriffen auf politische Gegner_innen (Vgl. u.a. 22.

Neonazistischer Angriff in Reudnitz

11.

Mai
2019
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 1 Uhr ist eine Gruppe von sechs Personen auf der Riebeckstraße im Leipziger Osten unterwegs. Die Gruppe wird von einem ca. 20-jährigen Mann nach Feuer gefragt, welches ihm aus der Gruppe gereicht wird. Unvermittelt ruft der Mann daraufhin "Heil Hitler" und zeigt den Hitlergruß. Die Gruppe fordert ihn auf, dies zu unterlassen, woraufhin er fragt, ob sie Linke wären und sein Fahrrad hinwirft. Weiterhin beleidigt er eine Person aus der Gruppe rassistisch.

Propagandabrief an zivilgesellschaftliche Projekte im Landkreis Leipzig geschickt

11.

Mai
2019
Samstag

Unbekannte verschicken an mehrere zivilgesellschaftliche Initiativen im Landkreis Leipzig einen Brief. In diesem ist der Wurzener Oberbürgermeister Jörg Röglin (SPD) mit einer Waffe in der Hand, welche er in die Luft feuert, abgebildet. Das Bild entstand vermutlich bei einem sportlichen Event und zeigt den klassischen Startschuss.

Alternatives Projekt von Neonazis angegriffen

8.

Mai
2019
Mittwoch

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch kommt es in einem Ladenprojekt in der Leipziger Gorkistraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Vorausgegangen war dem der Rauswurf von drei Neonazis aus dem Projekt. Diese werfen daraufhin Flaschen auf das Gebäude und rufen sexistische, rassistische und antisemitische Beleidigungen. Durch Eintreten der Ladentür verschaffen sie sich erneut Zugang, weswegen es zu einem Handgemenge kommt, in dessen Verlauf die Neonazis aus dem Laden gedrängt werden können. Einer Person bricht ein Neonazi durch eine Kopfnuss die Nase.

Hakenkreuz und Sachbeschädigung an Wahlplakaten in Reudnitz

8.

Mai
2019
Mittwoch

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch wird das Parteilogo auf von der Partei DIE PARTEI angebrachten Wahlplakaten im und um den Lene-Voigt-Park mit schwarzer Farbe übersprüht. An einem Wahlplakat wird weiterhin ein Hakenkreuz angebracht. Anwohner_innen beobachten seit einiger Zeit ein vermehrtes Aufkommen von rechten Schmierereien im Lene-Voigt-Park.

Pöbelnde Neonazis am Lindenauer Markt unterwegs

27.

April
2019
Samstag

Am Samstag kurz nach 17 Uhr begrüßen sich zwei Männer auf dem Lindenauer Markt mit dem Hitlergruß. Einer der beiden bepöbelt einen POC (People of Colour). Als sich dieser verbal zur Wehr setzt, rennt einer der beiden auf ihn zu, schreit ihn an und schubst ihn kräftig. Er befiehlt, er "solle sich verpissen". Daraufhin greift eine Passantin ein und stellt sich vor die angegriffene Person. Eine weitere Passantin unterstützt sie dabei. Der Täter beschimpft die beiden als "Fotzen" und "Zecken-Fotzen".

Sexistische Schmiererei in Volksmarsdorf

29.

April
2019
Montag

In der Idastraße im Leipziger Stadtviertel Volkmarsdorf wird an einer Hauswand mit schwarzer Farbe großflächig der Schriftzug "Zeckenfoze" (Schreibweise im Original) angebracht. Sowohl abwertende Bezeichnung für politische Gegner_innen ("Zecken") als auch der negative Bezug auf Frauen sind vor allem im Fußball, aber auch darüber hinaus, weit verbreitet.

Hakenkreuze auf LINKEN-Wahlplakate geschmiert

2.

Mai
2019
Donnerstag

Auf Wahlplakaten der Partei Die LINKE im Leipziger Stadtteil Lößnig werden mit Edding Hakenkreuze angebracht. Ein Twitter-Nutzer, welcher darauf aufmerksam macht, weist in diesem Zusammenhang auf den nur wenige Meter entfernten Stolperstein für den von Nazis ermordeten kommunistischen Widerstandskämpfer Karl Jungbluth hin, nach welchem dort ebenfalls eine Straße benannt ist.

Alternatives Projekt von Neonazis angegriffen

8.

Mai
2019
Mittwoch

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch kommt es in einem Ladenprojekt in der Leipziger Gorkistraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Vorausgegangen war dem der Rauswurf von drei Neonazis aus dem Projekt. Diese werfen daraufhin Flaschen auf das Gebäude und rufen sexistische, rassistische und antisemitische Beleidigungen. Durch Eintreten der Ladentür verschaffen sie sich erneut Zugang, weswegen es zu einem Handgemenge kommt, in dessen Verlauf die Neonazis aus dem Laden gedrängt werden können. Einer Person bricht ein Neonazi durch eine Kopfnuss die Nase.

Antisemitischer Text in Bornaer Stadtjournal veröffentlicht

14.

Mai
2019
Dienstag

Im Bornaer Stadtjournal veröffentlicht der freie Mitarbeiter Gert Bundesmann einen Text unter dem Titel "Straßennamen in Borna (Teil 64.3). Kantstraße - Zwischen Nationalsozialismus und Aufklärung". Jenseits der Überschrift beschäftigt sich der Text allerdings nicht wie angekündigt mit Straßennamen, sondern mit dem Judentum und Jüdinnen_Juden.

Hakenkreuz und Sachbeschädigung an Wahlplakaten in Reudnitz

8.

Mai
2019
Mittwoch

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch wird das Parteilogo auf von der Partei DIE PARTEI angebrachten Wahlplakaten im und um den Lene-Voigt-Park mit schwarzer Farbe übersprüht. An einem Wahlplakat wird weiterhin ein Hakenkreuz angebracht. Anwohner_innen beobachten seit einiger Zeit ein vermehrtes Aufkommen von rechten Schmierereien im Lene-Voigt-Park.

Neonazimob greift NDK nach Fußballspiel in Wurzen an

12.

Mai
2019
Sonntag

Während Landesklassenspiel zwischen dem „ATSV ‚Frisch auf‘ Wurzen“ und „Roter Stern Leipzig“ fällt eine größere Guppe von mehr als 60 jugendlichen Neonazis im Stadion mit Gesängen wie "Ohne Bullen wärt ihr alle tot" und "Heimatliebe ist kein Verbrechen" auf. Darunter sind bekannte Rechte wie Toni Kurt Bierstedt, ehemaliger Spieler des ATSV Wurzen und Kandidat des „Neues Forum für Wurzen“ zur sächsischen Kommunalwahl im Mai 2019, sowie Cedric Scholz, ehemaliger Schwimmer für den "Schwimmclub Wurzen" und bekannter Neonazi.

Bedrohung in Taucha

11.

Mai
2019
Samstag

In Taucha gibt es seit einigen Monaten ein erhöhtes Aufkommen von neonazistischen Sticker und Schmierereien (Vgl. u.a. 16. Februar 2019 und 17. April 2019 sowie Bedrohungen und Angriffen auf politische Gegner_innen (Vgl. u.a. 22.

Neonazistischer Angriff in Reudnitz

11.

Mai
2019
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 1 Uhr ist eine Gruppe von sechs Personen auf der Riebeckstraße im Leipziger Osten unterwegs. Die Gruppe wird von einem ca. 20-jährigen Mann nach Feuer gefragt, welches ihm aus der Gruppe gereicht wird. Unvermittelt ruft der Mann daraufhin "Heil Hitler" und zeigt den Hitlergruß. Die Gruppe fordert ihn auf, dies zu unterlassen, woraufhin er fragt, ob sie Linke wären und sein Fahrrad hinwirft. Weiterhin beleidigt er eine Person aus der Gruppe rassistisch.

Propagandabrief an zivilgesellschaftliche Projekte im Landkreis Leipzig geschickt

11.

Mai
2019
Samstag

Unbekannte verschicken an mehrere zivilgesellschaftliche Initiativen im Landkreis Leipzig einen Brief. In diesem ist der Wurzener Oberbürgermeister Jörg Röglin (SPD) mit einer Waffe in der Hand, welche er in die Luft feuert, abgebildet. Das Bild entstand vermutlich bei einem sportlichen Event und zeigt den klassischen Startschuss.

Neueste Aktualisierungen

27.04.2019: Pöbelnde Neonazis am Lindenauer Markt unterwegs
29.04.2019: Sexistische Schmiererei in Volksmarsdorf
02.05.2019: Hakenkreuze auf LINKEN-Wahlplakate geschmiert
08.05.2019: Alternatives Projekt von Neonazis angegriffen
14.05.2019: Antisemitischer Text in Bornaer Stadtjournal veröffentlicht
08.05.2019: Hakenkreuz und Sachbeschädigung an Wahlplakaten in Reudnitz
12.05.2019: Neonazimob greift NDK nach Fußballspiel in Wurzen an
11.05.2019: Bedrohung in Taucha
11.05.2019: Neonazistischer Angriff in Reudnitz
11.05.2019: Propagandabrief an zivilgesellschaftliche Projekte im Landkreis Leipzig geschickt
12.05.2019: Bedrohung und Angriff durch AfD-Plakatierer
13.05.2019: Grünen-Plakate in der Leipziger Südvorstadt beschädigt
14.05.2019: AfD-Plakatierer trägt Waffe in Waffenverbotszone
18.09.2015: Rassistische Beleidigung und Körperverletzung in Geithain
25.03.2019: Auto mit NS-Propaganda in Großbothen
18.01.2019: Hakenkreuzfahne in Wurzen mitgeführt
02.04.2019: Hitlergrüße und Bedrohung gegenüber Mitglied der Partei Die Linke
29.01.2019: Stromkästen in Großzschocher in Farben der Reichsflagge beschmiert
18.04.2019: Identitären-Propaganda in Probstheida angebracht
15.04.2019: Neonazistische Schmierereien in Großzschocher
15.04.2019: Neulich in Leipzig: alltäglicher Sexismus
17.04.2019: Nazi-Aufkleber am Löschdepot in Kleinzschocher
15.04.2019: Diebstahl im Supermarkt unterstellt
17.04.2019: Erneut neonazistische Schmierereien in Taucha angebracht
06.01.2019: Neonazistische Parolen und Sticker in Taucha angebracht
06.04.2019: Pöbelnde Neonazis treffen sich in Lindenau
23.07.2018: Neonazistisches Graffiti in Miltitz
22.09.2018: Drohungen und Beleidigungen beim Aktionstag "Taucha ohne Rassismus"
14.09.2016: Holocaust vs. Flüchtlingspolitik
02.09.2018: Rechte Demonstration vor Bundesverwaltungsgericht

Neue Broschüre "Geithainer Zustände 2019"

Veröffentlichung

Kurz vor der Kommunalwahl am 26.05.2019 veröffentlicht die Dokumentationsplattform chronik.LE mit den "Geithainer Zuständen 2019" eine Informationsbroschüre zur Situation in Geithain (Landkreis Leipzig). Schwerpunkt der Broschüre ist die "Freie Liste Geithain" sowie deren Protagonist Manuel Tripp. Der Rechtsanwalt gilt seit vielen Jahren als zentrale Figur der regionalen Neonaziszene, sei es als Kader beim "Freien Netz Geithain" oder Vorsitzender des NPD-Kreisverbandes Landkreis Leipzig.

Aktionstag für ein solidarisches Taucha

Veranstaltung 25.05.2019

Wir unterstützen am 25. Mai 2019 den "Aktionstag für ein solidarisches Taucha" der lokalen Initiative "Solidarische Alternative für Taucha" (SAFT). Wir werden neben weiteren Initiativen mit einem Infostand vor Ort vertreten sein.

25.05.2019 14.00 bis 19.00 Uhr
Marktplatz Taucha

Spätestens seit dem Jahr 2018 nehmen auch in Taucha rechte Schmierereien, Sticker und Einschüchterungsversuche zu. Dem wollen wir nicht tatenlos zusehen.
Mit einem Aktionstag wollen wir …

10 Jahre Leipziger Zustände

Veranstaltung 16.04.2019 Leipzig

Veranstaltung im Rahmen der kritischen Einführungswochen an der Uni Leipzig. Nachfolgend der Ankündigungstext:

Rechte Strukturen in Leipzig - Vortrag und Diskussion

Veranstaltung 13.04.2019 Leipzig

Im Rahmen vom Hausfest des Hausprojektes in der Eisenbahnstraße 125, welches vom 12. bis 14. April stattfindet, bieten wir einen Vortrag zu rechten Strukturen in Leipzig an. Kommt vorbei.

Wann:
13.04.2019
18:00 Uhr

Wo:
Schlicht & Ergreifend
Eisenbahnstraße 125
04315 Leipzig

Weitere Infos & Programm:
https://schlichtergreifend.org/

Neue Dossiers

Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir von September bis Dezember 2016 ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem...
Eine Chronik gruppenbezogen-menschenfeindlicher Ereignisse und Gewalttaten, die in Zusammenhang mit asylfeindlichen Protesten stehen. Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einsendungen sind über das Feld "Ereignis melden" möglich....
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West