Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Rechter Musiker beim "Nocturnal Culture Night" in Deutzen

7.

September
2019
Samstag

Im Rahmen des Festivals "Nocturnal Culture Night" im Kulturpark Deutzen tritt der rechte Künstler "Sonnenkind" auf. Der hinter dem Musikprojekt stehende Rudolf S. aus Berlin ist Anhänger der der vom russischen Faschisten Alexander Dugin propagierten Eurasien-Ideologie. Diese sieht Russland, im Gegensatz zur USA, als wichtige Weltmacht und forciert ein politisches Bündnis von Russland und den europäischen Staaten und der klarer Vormachtstellung von Russland.

III.Weg-Plakat im Clara-Zetkin-Park

3.

September
2019
Dienstag

Auf einer Bank im Clara-Zetkin-Park wird ein DIN-A4 Text-Plakat angebracht. Es ist mit "(Wasser)Vögel füttern? Leider keine gute Idee!" überschrieben und klärt vermeidlich neutral über die negativen Folgen des Fütterns von Wildvögeln auf. Dabei wird ökologisch und im Sinne des Tierwohls argumentiert. Welchen Hintergrund das Plakat hat wird allerdings erst bei der Schlussparole "Umweltschutz heißt Heimatschutz. Echtes 'grün' geht nur national!" deutlich. Verwiesen wird auch auf die Website der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg".

"Grünau muss wieder deutsch werden"

3.

September
2019
Dienstag

Der LINKEN-Politiker Sören Pellmann (MdB) erhält wenige Tage nach der sächsischen Landtagswahl einen handgeschriebenen Brief, in welchem ihm erklärt wird, dass seine "linksradikale Scheiß nachvolge Partei SED NIEMAND braucht" (Schreibsweise im Original). Grünau solle dagegen wieder deutsch werden. Dass Sören Pellmann gar nicht selbst zur Wahl stand, ist dem Schreibenden offensichtlich nicht bewusst.

Rechte grölen Parolen in Wurzener Straße

2.

September
2019
Montag

Eine Gruppe von vier Rechten läuft in der Nacht von Montag auf Dienstag Parolen grölend die Wurzener Straße entlang. Eine der gerufenen Parolen lautet dabei "Nie wieder Israel" und spricht damit dem jüdischen Staat seine Existenz ab. Weiterhin reißen die Rechten linke Plakate von Hauswänden und randalieren an einer Baustelle.

Neonazis hören laut Rechtsrock

31.

August
2019
Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1.30 Uhr stehen zwei Neonazis an der Dimpfelstraße Ecke Heinkstraße und hören laut Rechtsrock. Augenscheinlich sind sie betrunken. Einer der beiden zeigte am 04. Juli 2019 am Stannebeinplatz den Hitlergruß..

LINKEN-Wahlplakat in Taucha "ergänzt"

31.

August
2019
Samstag

Unter einem Plakat der LINKEN-Kandidatin Luise Neuhaus-Wartenberg welches in der Leipziger Straße in Taucha hängt, wird ein ergänzender Text angebracht. Dieser ist mit "Achtung Wahlvolk aufgepasst - für Euch mal kurz zusammengefasst" überschrieben. Daraufhin folgt eine längere Diffamierung der Kandidatin, ihrer Familie und ihrer Partei. Ihr und der LINKEN wird unterstellt nicht im Sinne des Volkswillens zu handeln sondern lediglich das eigene ökonomische Wohl im Blick zu haben. Implizit wird weiterhin zur Wahl der AfD aufgerufen.

Neonazi bedrängt Person of Color

31.

August
2019
Samstag

Am Bahnhof Sellerhausen ereignet sich ein rassistischer Übergriff. Gegen 14 Uhr nähert sich ein optisch der Skinhead-Szene zuzuordnender Neonazi mit einschlägigen Tätowierungen im Gesicht und auf dem Schädel einer Person of Color. Er stellt sich vor sie und schreit: "Denkst du, das ist dein Land?". Der Täter entfernt sich daraufhin und betritt ein anliegendes Lokal.

Hakenkreuze in Oschatz geschmiert

29.

August
2019
Donnerstag

Zwei Kinder sprühen am Nachmittag am Oschatzer Dreibrückenweg mehrere Hakenkreuze auf das Dach eines Baucontainers sowie an einen Baum. Dem einen Kind konnten weitere Hakenkreuze im Stadtgebiet zugeordnet werden welche es mit anderen Kindern und Jugendlichen angebracht hatte.

NPD-Wahlkampf in Leipzig

29.

August
2019
Donnerstag

Die NPD veranstaltet im Rahmen ihres Landtagswahlkampfes zwei Kleinstkundgebungen in Leipzig. Dabei machen sie vor dem Allee-Center in Grünau und am Stannebeinplatz in Schönefeld halt. Bei den Kundgebungen sprechen jeweils verschiedene Redner (u.a. Frank Franz, NPD-Bundesvorsitzender; Jens Baur, Landesvorsitzender NPD Sachsen und Peter Schreiber, stellvertretender Landesvorsitzender und Spitzenkandidat zur sächsischen Landtagswahl). Weiterhin wird Infomaterial verteilt.

"Neues Forum für Wurzen" diffamiert Redakteurinnen

28.

August
2019
Mittwoch

Das rechte "Neue Forum für Wurzen" (NFW) beschwert sich im Nachgang einer Diskussionsveranstaltung zum Umgang mit Rechten sowie einer antifaschistischen Demonstration in Wurzen über die Berichterstattung der taz.

Neonazis hören laut Rechtsrock

31.

August
2019
Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1.30 Uhr stehen zwei Neonazis an der Dimpfelstraße Ecke Heinkstraße und hören laut Rechtsrock. Augenscheinlich sind sie betrunken. Einer der beiden zeigte am 04. Juli 2019 am Stannebeinplatz den Hitlergruß..

Rechte grölen Parolen in Wurzener Straße

2.

September
2019
Montag

Eine Gruppe von vier Rechten läuft in der Nacht von Montag auf Dienstag Parolen grölend die Wurzener Straße entlang. Eine der gerufenen Parolen lautet dabei "Nie wieder Israel" und spricht damit dem jüdischen Staat seine Existenz ab. Weiterhin reißen die Rechten linke Plakate von Hauswänden und randalieren an einer Baustelle.

LINKEN-Wahlplakat in Taucha "ergänzt"

31.

August
2019
Samstag

Unter einem Plakat der LINKEN-Kandidatin Luise Neuhaus-Wartenberg welches in der Leipziger Straße in Taucha hängt, wird ein ergänzender Text angebracht. Dieser ist mit "Achtung Wahlvolk aufgepasst - für Euch mal kurz zusammengefasst" überschrieben. Daraufhin folgt eine längere Diffamierung der Kandidatin, ihrer Familie und ihrer Partei. Ihr und der LINKEN wird unterstellt nicht im Sinne des Volkswillens zu handeln sondern lediglich das eigene ökonomische Wohl im Blick zu haben. Implizit wird weiterhin zur Wahl der AfD aufgerufen.

Neonazistische Schmierereien in Taucha

9.

August
2019
Freitag

Von Freitag auf Samstag werden in der Unterführung in der Portitzer Straße mehrere neonazistische Graffiti gesprüht, unter aderem "Nazi Kiez", "Sieg der NSDAP - 14", "Deutsche Jugend in die Offensive" sowie eine Bedrohung politischer Gegner_innen. Mit der Zahl 14 wird sich auf die so genannten "14 words" eines US-amerikanischen Neonazis bezogen, die einen Schwur zu einem angeblich kommenden "Rassenkrieg" beinhalten.

Weitere Schmierereien und Aufkleber befinden sich entlang der Tauchaer Straße. Diese stammen u.a. von der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg".

Rechte Pöbeleien bei Trance-Festival

8.

August
2019
Donnerstag

Beim Ancient Trance Festival, welches einmal jährlich in Taucha stattfindet, kommt es am Rande der Veranstaltung zu mehreren Beleidigungen durch rechte Jugendlichen. Diese richten sich gegen Festivalbesucher_innen und Händler_innen.

Hitlergruß zum Abschied

30.

Dezember
2018
Sonntag

Drei Personen fahren mit der S-Bahn von Leipzig Richtung Eilenburg. Einer verabschiedet sich beim Aussteigen in Taucha mit dem Hitlergruß. Die beiden anderen fahren Richtung Eilenburg weiter.

Neonazistische Graffitis in Taucha

6.

März
2019
Mittwoch

Neben dem Eingangsbereich des Freibads in Taucha wurden neonazistische Graffitis angebracht. Auf ihnen ist "Nazi Kietz!" und"Anti Antifa Lve NS!" (Schreibfehler im Original) zu lesen.

Kind wegen Kein-Mensch-ist-illegal Mütze beleidigt

15.

März
2019
Freitag

Am Nachmittag beleidigen und bedrohen drei Jugendliche ein Kind in Taucha. Anlass ist die Mütze des Kindes auf welcher "Kein Mensch ist illegal" steht. Weiterhin wird das Kind aufgefordert Taucha zu verlassen.

"NS-Zone" auf Baum geschmiert

21.

Juni
2019
Freitag

In Taucha wird auf einen Baum im Stadtpark ein ca. 1 x 1,50 m großes Graffiti gesprüht. Der rot geschriebene Slogan "NS (Herz)-Zone" bezieht sich positiv auf den historischen Nationalsozialismus.

Neonazistische Parolen an der Bürgerruhe

29.

Juni
2019
Samstag

Im Toilettenhäuschen an der Endstation "An der Bürgerruhe" der Linie 3 in Taucha sind diverse Aufkleber und Schmierereien in roter Schrift angebracht. Darunter findet sich: "Nur der Führer", "Taucha Nazi Stadt" sowie weitere Beleidigungen politischer Gegner_innen, die mit der Drohung "Wir kriegen euch" enden. Daneben ist ein Fadenkreuz mit den Zahlen 14 und 88 gemalt. Ein weiterer Tag heißt "NS Support Jetzt".

Neueste Aktualisierungen

31.08.2019: Neonazis hören laut Rechtsrock
02.09.2019: Rechte grölen Parolen in Wurzener Straße
31.08.2019: LINKEN-Wahlplakat in Taucha "ergänzt"
09.08.2019: Neonazistische Schmierereien in Taucha
08.08.2019: Rechte Pöbeleien bei Trance-Festival
30.12.2018: Hitlergruß zum Abschied
06.03.2019: Neonazistische Graffitis in Taucha
15.03.2019: Kind wegen Kein-Mensch-ist-illegal Mütze beleidigt
21.06.2019: "NS-Zone" auf Baum geschmiert
29.06.2019: Neonazistische Parolen an der Bürgerruhe
29.08.2019: Hakenkreuze in Oschatz geschmiert
09.08.2019: Hakenkreuze auf Parkplatz geschmiert
03.08.2019: Neonazi-Konzert mit "Lunikoff" im "Großraum Leipzig"
10.08.2019: Verschiede Sticker des rechten Spektrums im Leipziger Osten
27.06.2019: Menschenverachtende Kommentare nach Todesfall am Markkleeberger See
07.09.2019: Rechter Musiker beim "Nocturnal Culture Night" in Deutzen
15.08.2019: Leipziger Polizei fordert Hotelbesitzer zur Meldung rumänischer Staatsbürger_innen auf
23.08.2019: Hitlergrüße bei Stadtfest in Taucha
24.08.2019: Rechte bedrängen Frau im Regionalexpress nach Wurzen
31.08.2019: Neonazi bedrängt Person of Color
03.09.2019: III.Weg-Plakat im Clara-Zetkin-Park
03.09.2019: "Grünau muss wieder deutsch werden"
28.08.2019: "Neues Forum für Wurzen" diffamiert Redakteurinnen
26.01.2019: Neonazi-Konzert in Leipzig
04.07.2019: Neonazis zeigen Hitlergruß am Stannebeinplatz
08.08.2019: Nazi-Graffiti in Grünau
15.06.2019: Rassistischer Angriff bei Stadtfest in Eilenburg
06.07.2019: Rassistische Sonderbehandlung für Schwarzen Fahrgast bei LVB
06.03.2019: Rassistische und gewalttätige Fahrkartenkontrolle der der LVB
28.05.2019: Rassistische Fahrkartenkontrolleure in Leipziger TRAM

Die AfD in und um Leipzig

Veranstaltung 08.10.2019

Im Mai fanden in Sachsen Kommunalwahlen statt. In Leipzig erreichte die AfD dabei lediglich 14,9%, in den beiden benachbarten Landkreisen 19,4% (Nordsachsen) und 21,7% (Landkreis Leipzig). Im Fokus des Vortrages werden die (lokale) Entwicklung der AfD, ihre Themenwahl sowie ihre politischen Aktivitäten stehen. Auch das Ergebnis der Landtagswahl soll diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Einführungswochen an der Universität Leipzig statt.

Wann:
Dienstag, 08.10.19
17.00 Uhr

Dokumentation und Analyse gegen rechts

Workshop 04.10.2019 Chemnitz

Um wirksam gegen Rechte vorgehen zu können braucht es zuerst wissen über sie und ihre Aktivitäten. Doch wie bereitet man dieses auf und stellt es einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung? Wie z.B. auf den erneuten rassistischen Übergriff im Dorf aufmerksam machen wenn es scheinbar niemanden interessiert? Wir berichten über unsere Arbeit und freuen uns über einen Austausch mit euch. Wenn ihr an ähnlichen Projekten arbeitet oder bereits Erfahrungen gesammelt habt seid ihr ebenso willkommen wie ohne Vorkenntnisse.

Diskriminierung bei Fahrkartenkontrollen der LVB

LVB

Um die Tarif- und Beförderungsbedingungen des MDV durchzusetzen, kontrollieren die Leipziger Servicebetriebe (LSB) im Auftrag der LVB regelmäßig Tickets ihrer Kund_innen. Ungültige Fahrausweise (§8) ziehen dabei ein erhöhtes Beförderungsentgelt (§9) nach sich. Viele der Kontrollen verlaufen dabei ohne besondere Vorkommnisse. In einer nicht unerheblichen Anzahl von Kontrollen kommt es allerdings zu diskriminierendem und gewalttätigem Verhalten seitens der Kontrolleur_innen. Diese Vorfälle waren auch jüngst Anlass zweier Stadtratsanfragen (Vgl. Anfrage vom 26.06.2019 sowie Anfrage vom 04.09.2019).

Podium: Zusammenhalten statt Spalten. Wie kann die Zivilgesellschaft in Wurzen die Rechten in die Schranken weisen?

Veranstaltung 26.08.2019

Wir nehmen an einer Podiumsdiskussion der taz in Wurzen teil. Nachfolgend der Ankündigungstext:

Eine schmucke Stadt, die den nicht unberechtigten Ruf trägt, ein Pflaster von Rechten zu sein, aber in der eine Zivilgesellschaft lebt, die sich gegen dieses Image und gegen das Rechte wehrt.

Wie Sich-Wehren aussehen kann, worauf es ankommen muss und wie man zusammenhalten statt spalten kann, werden wir mit Politiker*innen und zivilgesellschaftlichen Initaitiven dieser Stadt debattieren.

Neue Dossiers

Um die Tarif- und Beförderungsbedingungen des MDV durchzusetzen, kontrollieren die Leipziger Servicebetriebe (LSB) im Auftrag der LVB regelmäßig Tickets ihrer Kund_innen. Ungültige Fahrausweise (§8) ziehen dabei ein erhöhtes Beförderungsentgelt (§9...
Am 26. Mai 2019 fanden in Sachsen Kommunal- und Europawahlen statt. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament erzielte die AfD sachsenweit 25,3 Prozent und wurde damit vor der CDU mit 23,0 Prozent stärkste Kraft. In der Stadt Leipzig kam die AfD bei...
Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West