Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Nazi-Aufmarsch in Delitzsch

10.

März
2007
Samstag

Anlässlich des sogenannten „Fall Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine vermeintliche Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft.“ durch, deren Start auf den 3. März datiert werden kann.

Nazi-Infostand in Schkeuditz

7.

März
2007
Mittwoch

Anlässlich des sogenannten „Fall Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine vermeintliche Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft.“ durch, deren Start auf den 3. März datiert werden kann.

Schkeuditz: Neonazis und Bürger_innen in Lichterkette vereint

3.

März
2007
Samstag

Anlässlich des sogenannten „Falls Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft“ durch.

Borna: Nazis bedrohen Jugendliche

16.

Februar
2007
Freitag

Im Vorfeld einer von links-alternativen Leuten angemeldeten Demonstration, werden sich auf dem Weg zur Demonstration befindliche Jugendliche von teilweise angetrunkenen Neonazis angepöbelt und bedroht. Einsatzkräfte der Polizei können ein direktes Aufeinandertreffen verhindern.

Scheiben von Abgeordnetenbüro eingeschlagen (Torgau)

14.

Februar
2007
Mittwoch

Unbekannte warfen die Fensterscheiben des Abgeordnetenbüros der Linkspartei.PDS in Torgau ein. Die Partei vermutet gezielte Angriffe von Neonazis.

Antisemitische Parolen beim Landespokalspiel Lok vs. Aue

13.

Februar
2007
Dienstag

Beim Fußballspiel des 1. FC Lokomotive Leipzig gegen die zweite Mannschaft von Erzgebirge Aue im sächsischen Landespokal in Leipzig skandierten Lok-Fans die bei rechten Fußballanhängern gern benutzten Schmähruf "Juden Aue!".

Überfall auf Café "Courage" in Döbeln

10.

Februar
2007
Samstag

Am 10.02. stürmten ca. zehn teilweise vermummte Personen das Café "Courage" und zerstörten dabei Bühnentechnik sowie Einrichtungsgegenstände, weiterhin wurden drei Gäste verletzt.

Gründung Republikaner Kreisverband Leipzig

3.

Februar
2007
Samstag

Zur Gründung des Leipziger Kreisverbands der Republikaner am 03.02. in Reudnitz, kam es neben den Vorstandswahlen auch zu Grußworten von Republikaner-Funktionären von Bundes- und Landesebene.

Neonazis überfallen Filmveranstaltung im Cineding

30.

Januar
2007
Dienstag

Eine größere Gruppe Neonazis hat BesucherInnen einer Filmveranstaltung im Leipziger Kino Cineding angegriffen. Die Nazis, mit Handschuhen, Pfefferspray und Zahnschutz ausgestattet, schlugen auf mehrere Personen ein und versprühten Pfefferspray. Zwei Personen wurden verletzt.

Jugendliche grölen rassistische Parolen und verletzen eine Frau

1.

Januar
2007
Montag

In der Nacht zum 1. Januar randalierte eine Gruppe von ca. zehn Jugendlichen in der Nähe einer Gaststätte in Neukieritzsch. Die Jugendlichen stimmten lautstark rassistische Parolen gegen eine Frau an. Anschließend griffen zwei Personen aus der Gruppe heraus die Frau an und verletzten sie.

Antisemitischer Drohbrief bei der Apfelfront

18.

August
2008
Montag

Am Montag, den 18.8. fand eine Person die im ehemaligen Büro der Satiregruppe "Apfelfront" arbeitet einen Brief mit antisemitischen Äußerungen und Nazisymbolik vor. Der Brief wurde aus Nürnberg (Briefzentrum 90) abgeschickt. Er weist hinsichtlich Inhalt und Stil große Ähnlichleit auf mit einem Brief, der in den letzten Tagen bei der Jüdischen Gemeinde in Dessau vorgefunden worden. Laut einem Focus-Bericht sind zudem drei ähnliche Briefe im März 2007 in Pretzien (Sachsen-Anhalt) aufgetaucht.

Bahren: Ausländerfeindliche Parolen vor Asylbewerberheim gerufen

21.

Juli
2008
Montag

Ein PKW Audi, besetzt mit vier Personen, fuhr gegen 00.25 Uhr am örtlichen AsylbewerberInnenheim vorbei. Auf dem Vorplatz riefen die PKW-Insassen ausländerfeindliche und rassistische Parolen. Nach einer kurzen Diskussion mit dem Verantwortlichen des Heimes entfernten sich die vier Personen. Die Straftat wurde angezeigt. Ermittlungen zu den Tatverdächtigen laufen.

Döbeln: Polizei entdeckt eine große Anzahl von neonazistischer Heß-Propaganda

12.

August
2008
Dienstag

Am 12.08. findet die Polizei zum wiederholten Male eine große Anzahl von Plakaten, Aufklebern sowie Transparenten von Neonazis. In der Nacht darauf werden gegen 1 Uhr vier Personen, die gerade dabei sind, Rudolf-Heß-Plakate im Döbelner Stadtgebiet zu verkleben, von der Polizei gestellt.

Mit den Aktionen wollen die Nazis auf den Tod des Naziverbrechers Rudolf Heß aufmerksam machen.

Grimma: Hakenkreuze und Nazi-Parolen entdeckt

18.

Juli
2008
Freitag

Die Polizei erfährt erst am 18.07.2008 im Zuge von Ermittlungen zu einem Einbruch in einem China-Imbiss von eingeritzten Hakenkreuzen und mehreren Nazi-Parolen in diesem Imbiss. Die BetreiberInnen hatten diese nicht zur Anzeige gebracht.

Polizei und Medien verbreiten Falschmeldung über friedliche Protestaktion vor NPD-Zentrum

5.

Dezember
2008
Freitag

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag kam es gegen 22.30 Uhr vor dem NPD-Zentrum in der Odermannstraße zu einer friedlichen Protestaktion von etwa 40-60 Personen. Dabei gab ein Chor laut Augenzeugenberichten verschiedene Lieder zum Besten. Als Reaktion darauf sind vom Gelände des NPD-Zentrums aus mehrere Feuerwerkskörper auf die Straße geworfen worden. Kurze Zeit später erschien die Bereitschaftspolizei, um die Personalien der singenden ProtestlerInnen aufzunehmem und Platzverweise auszusprechen.

Borna: Naziparolen in der Innenstadt

23.

September
2008
Dienstag

An eine Bushaltestelle, einem Trafohäuschen sowie einer Hauswand werden "rechtsextreme" Parolen geschmiert.

Gefährliche Körperverletzung in Mügeln

26.

September
2008
Freitag

Gefährliche Körperverletzung in Mügeln. Ein 35-Jähriger hielt sich am Abend des 27.09. bei einem öffentlichen Fest auf dem Gelände des Schloss Ruhetal in Mügeln auf. Beim Verlassen des Festes gegen Mitternacht passierte er eine Gruppe von ca. 15 Personen. Aus dieser Gruppe heraus rief eine Person „Dort ist er!“. Kurze Zeit danach wurde er von einem 20-Jährigen, der zu der Gruppe gehörte, in der Schlossstraße von hinten angegriffen, umgestoßen und am Boden liegend getreten sowie geschlagen. Dabei erlitt er eine Platzwunde neben dem Auge sowie Prellungen am Kopf und am Oberkörper.

Borna: Naziparolen an Gebäuden

23.

Oktober
2008
Donnerstag

In der Nacht zum Donnerstag, den 23.10 werden in Borna ein Trafohäuschen, ein Supermarkt sowie eine Reithalle mit Naziparolen beschmiert.

KOMM-Haus in Grünau mit mehr als 60 Naziaufkleber beklebt

4.

Oktober
2008
Samstag

Am 04. Oktober klebten mehr als 60 Naziaufkleber am KOMM-Haus.
Darauf stand zu lesen: "Antifa, Finger weg vom Black Metal, sonst brechen wir sie euch! - Autonome Nationalisten Leipzig". Die Polizei wurde benachrichtigt.

Naziplakate mit gesundheitschädigender Substanz versetzt

22.

Oktober
2008
Mittwoch

Anlässlich der Nazidemonstration am 25.10 im Leipziger Osten sind Plakate mit dem Aufruf zur Demonstration im gesammten Stadtgebiet geklebt worden - so auch in der Südvorstadt und Connewitz. Mindestens eins dieser Naziplakate war mit einer bisher unbekannten Substanz versetzt - diese führte beim Abreißen der Propaganda zu Blasenbildung und Rissen in der Haut.

Ein Plädoyer für rassismuskritische Lehramtsbildung

Gastbeitrag

Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv gegen alle Formen von Diskriminierung zu stellen. Doch Lehrer_innen können nur das vermitteln, was sie selbst in ihrem Studium lernen. Die Universität allerdings ist nicht frei von gesellschaftlichen Unterdrückungszusammenhängen, Herrschaftsmechanismen und den Menschen, die diese bewusst sowie unbewusst verschleiern. Besonders hier bedarf es dringend mehr politischer antirassistischer Bildung und einem Verständnis davon das eine antirassistische Grundhaltung nicht vom Himmel fällt, sondern wenn dann Ergebnis langwieriger Auseinandersetzung mit dem Thema ist. Diese Bildungsarbeit muss gesellschaftskritisch, emanzipatorisch und handlungsorientiert sein!

Rechtsaußen in der Kommunalpolitik. Berichte und Analysen zur AfD in Leipzig und Umgebung

Veröffentlichung

Die neue Broschüre „Rechtsaußen in der Kommunalpolitik. Berichte und Analysen zur AfD in Leipzig und Umgebung" kann ab sofort hier auf Webseite heruntergeladen werden. Es handelt sich um eine Sonderausgabe der von chronik.LE alle zwei Jahre herausgegebenen "Leipziger Zustände".

Pressemitteilung: Rechtsaußen in der Kommunalpolitik. chronik.LE veröffentlicht Sonderausgabe der "Leipziger Zustände"

Pressemitteilung 20.04.2020

In der heute veröffentlichten Broschüre „Rechtsaußen in der Kommunalpolitik" präsentiert das Dokumentationsprojekt chronik.LE Berichte und Analysen zur AfD in Leipzig und Umgebung. Die Autor_innen nehmen darin eine klare Verortung der Alternative für Deutschland (AfD) und anderer rechter Wahllisten auf kommunaler Ebene vor.

Offener Brief zur Situation in Geflüchtenenunterkünften in Zeiten von Corona

Offener Brief

Wir gehören, neben vielen anderen, zu den Erstunterzeichner_innen eines offenen Briefes vom Infobus Leipzig zur Situationen in den Erstaufnahmeinrichtungen Sachsens und den Gemeinschaftsunterkünften des Landkreises Nordsachsen, des Landkreises Leipzig und der Stadt Leipzig anlässlich der Corona-Pandemie, welchen wir im Folgenden dokumentieren.

Neue Dossiers

Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv gegen alle Formen von Diskriminierung zu...
Am 04. Juli 2019 fand auf dem Bahnhofsvorplatz in Markkleeberg-Gaschwitz eine Gedenkveranstaltung für Nuno Lourenço statt. Dieser wurde 1998 von acht Neonazis nach einem verlorenen Deutschlandspiel so schwer verprügelt, dass er an den Spätfolgen des...
Am heutigen Sonnabend bestreitet die erste Herrenmannschaft des Roten Stern Leipzigs in der Landesklasse Nord mal wieder ein Spiel beim ATSV Frisch Auf Wurzen. Nach dem letzten Gastspiel der Sterne in Wurzen hatten mehrere Vermummte das...
Seit der Wende sind in Leipzig und den beiden umliegenden Landkreisen mindestens neun Menschen durch rechte Gewalt zu Tode gekommen (Klaus R., Horst K., Mario L, Bernd Grigol, Achmed Bachir, Nuno Lourenço, Thomas K., Karl-Heinz Teichmann und Kamal...
Um die Tarif- und Beförderungsbedingungen des MDV durchzusetzen, kontrollieren die Leipziger Servicebetriebe (LSB) im Auftrag der LVB regelmäßig Tickets ihrer Kund_innen. Ungültige Fahrausweise (§8) ziehen dabei ein erhöhtes Beförderungsentgelt (§9...
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West