Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Neonazistische Graffiti an Alter Messe

1.

Dezember
2017
Freitag

Unbekannte sprühen ein Fadenkreuz auf einem Antifa-Graffiti sowie ein "Anti 161" in die Nähe eines Möbelhauses auf der Alten Messe. 161 steht dabei für die Buchstaben AFA und somit als Abkürzung für Antifaschistische Aktion.

Nazi-Symbolik an Schaukasten im Wurzener Bahnhof

30.

November
2017
Donnerstag

An einen Schaukasten am Bahnhof in Wurzen werden neonazistische Symbole eingeritzt. Neben einem Hakenkreuz sind auch SA- sowie SS-Zeichen zu erkennen. Die Zeichen wurden vermutlich bereits vor einiger Zeit an der Plexiglasscheibe des Werbekastens angebracht. Inzwischen wurden sie unkenntlich gemacht.

Ex-AfD-Vorsitzende Petry wirbt in Grimma für die "Blaue Wende"

29.

November
2017
Mittwoch

An einem "Diskussionsabend" der ehemaligen AfD-Vorsitzenden Frauke Petry im Grimmaer Rathaus nehmen am Mittwoch rund 200 Besucher*innen teil. Die Bundes- und Landtagsabgeordnete will mit der Veranstaltung ihr neues politische Projekt, das sogenannte "Bürgerforum Blaue Wende", vorstellen. Die damit verbundene "Blaue Partei" wurde am 17. September, kurz vor der Bundestagswahl, in Grimma gegründet. Unmittelbar nach dem Einzug der AfD in den Bundestag, bei der sie ihren Wahlkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge direkt gewann, verkündete Petry ihren Austritt aus der Partei.

Verschwörungsideologe Däniken im Haus Leipzig

26.

November
2017
Sonntag

Der Schweizer Buchautor und Verschwörungstheoretiker Erich von Däniken macht auf seiner Deutschlandtournee mit dem Titel "War alles ganz anders?" Halt in Leipzig.
Däniken ist Autor dessen Bücher in bis zu 32 Sprachen übersetzt wurden, mit einer Gesamtauflage von 63 Millionen verkauften Exemplaren. Seine stets aus archäologischen Befunden abgeleiteten Thesen werden von Däniken nicht wissenschaftlich belegt, sondern lediglich im Stil „narrativer Sachbücher“ präsentiert.

Neonazi-Konzert in Staupitz

25.

November
2017
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 200 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind "Stahlwerk" (Sachsen), "Thematik 25" (Sachsen), "Jolly Rogers" (Spanien), "Sachsonia" (Sachsen).

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Identitären-Plakate in der Innenstadt

24.

November
2017
Freitag

Die so genannte "Identitäre Bewegung" verklebt am Dittrichring Plakate mit der Aufschrift "Ermordet Verhöhnt Vergessen". Mit dieser Kampagne wollen die "Identitären" auf vermeintlich vergessene Opfer von "Ausländerkriminalität" aufmerksam machen. Sie fordern ein "angemessenes Gedenken für die Opfer der fatalen Multikulti-Ideologie", den "Rücktritt aller politisch Verantwortlichen im Zusammenhang mit der illegalen Grenzöffnung 2015" sowie die "Remigration aller kriminell gewordenen Einwanderer".

Rassistische und antisemitische Sprechchöre bei Derby in Leipzig

22.

November
2017
Mittwoch

Beim Stadtderby des 1. FC Lokomotive Leipzig gegen die BSG Chemie Leipzig im Bruno-Plache-Stadion kommt es zu rassistischen und antisemitischen Sprechchören von Seiten der Lok-Fans. Dabei tönt in der ersten Halbzeit der Ruf "Türken, Zigeuner und Juden - Ultras Chemie" durch das Stadion. Auch die Slogans "Judenschweine", "Kommunistenschweine" und "Juden Chemie" werden gerufen.

"Wir für Leipzig" inszeniert Gedenken deutsche Weltkriegsgefallene

19.

November
2017
Sonntag

Anlässlich des Volkstrauertages veranstaltet die neonazistischen Gruppe "Wir für Leipzig" nach eigenen Angaben ein "Heldengedenken". Die gefallenen Soldaten werden dabei nicht etwa im Kontext der beiden Weltkriege gesehen, sondern einseitig als "unsere gefallenen Helden" bezeichnet.

NPD-Landesparteitag in Nordsachsen

18.

November
2017
Samstag

Die NPD hält in Nordsachsen ihren Landesparteitag unter dem Motto "Wille - Gemeinschaft - Tat" ab. Zu Beginn der Veranstaltung legt der Landesvorsitzende Jens Baur einen Rechenschaftsbericht ab und "ließ hierfür nochmal die vergangenen zweieinhalb Jahre Revue passieren." Inhalt der Reflektion von Baur ist u.a. der intensive Bundestagswahlkampf in Sachsen mit den damit verbundenen Kundgebungen auch in der Region Leipzig (13. September 2017 u.a.

Neonazistisches Graffiti an S-Bahn-Haltestelle

18.

November
2017
Samstag

An einer Bahnbrücke in der Nähe der S-Bahnhaltestelle Leipzig-Nord wird ein neonazistisches Graffiti angebracht. Auf diesem ist "Fuck Antifa" und "Nazikiez" zu lesen.

Rassistische Parolen an Grundschule in Leipzig-Paunsdorf

22.

Mai
2017
Montag

Vor einer Grundschule in Paunsdorf entdeckt eine Lehrerin mehrere rassistische und nationalsozialistische Schmiererein. Vor die Schule sind Hakenkreuze als auch Schriftzüge, wie „Auslä“, „Schlampe“ und „Kanaken Raus“ mit Kreide auf den Boden gemalt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Gedenkstein des Alten Irsaelitischen Friedhofs geritzt

27.

September
2017
Mittwoch

Mittwoch Nachmittag wird auf dem Alten Israelitischen Friedhof in Leipzig-Nord Denkmalschändung begangen. Mit einem spitzen Gegenstand wird dort ein Gedenkstein beschädigt. Eine Streife der Polizei entdeckt zwei fünf Zentimeter große Hakenkreuze. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Scheiben von Geflüchteten-Wohnung in Wurzen eingeworfen

30.

September
2016
Freitag

Am Freitagabend wurde die Scheibe einer Wohnung von Geflüchteten in der Wurzener Bahnhofstraße eingeworfen. Die Wohnung befindet sich im Erdgeschoss, hier lebt eine Familie mit 4 Kindern. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung wird im November 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz an Garagentor gesprüht

30.

März
2017
Donnerstag

Ein Mann sprüht an eine Garage ein Hakenkreuz. Im Nachgang der Ermittlungen wird der Täter im November 2017 am Amtsgericht Leipzig wegen dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe von 50 Tagessätzen verurteilt.

Hitlergruß und Schlägerei zum Männertag in Zwenkau

25.

Mai
2017
Donnerstag

Am "Männertag" provozieren drei Männer den Wirt einer Gaststätte in Zwenkau. Sie nehmen ein dort befestigtes Schild ab. Daraufhin verweigert der Gastronom ihnen die geforderten Biere.
Als Reaktion darauf attackieren die Drei den Wirt sowie dessen beiden Söhne. Dabei zeigen Sie mehrmals den Hitlergruß und skandieren rechte Parolen wie "Sieg Heil". Die herbeigerufene Polizei kann nur noch einen der Täter vor Ort stellen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger
Organisationen wird im Oktober 2017 eingestellt.

Anschläge auf Naunhofer Asylunterkunft und Linken-Politiker

24.

Januar
2016
Sonntag

In den Morgenstunden des 24. Januar verübten Unbekannte gleich mehrere Anschläge in Naunhof: auf die Asylunterkunft in der ehemaligen Pension "Paulchen", eine geplante Asylunterkunft in der Schlossmühle sowie auf die Wohnung des Naunhofer Parteichefs der Linken, Michael Eichhorn.

Parteitag "Der III. Weg" in Leipzig

17.

Juni
2017
Samstag

Die neonazistische Partei "Der III. Weg" veranstaltet in Leipzig einen "Gebietsparteitag". Der "Gebietsverband" Mitte wurde vor einem Jahr gegründet und umfasst die Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin.

Rassistische und antisemitische Sprechchöre bei Derby in Leipzig

22.

November
2017
Mittwoch

Beim Stadtderby des 1. FC Lokomotive Leipzig gegen die BSG Chemie Leipzig im Bruno-Plache-Stadion kommt es zu rassistischen und antisemitischen Sprechchören von Seiten der Lok-Fans. Dabei tönt in der ersten Halbzeit der Ruf "Türken, Zigeuner und Juden - Ultras Chemie" durch das Stadion. Auch die Slogans "Judenschweine", "Kommunistenschweine" und "Juden Chemie" werden gerufen.

Rechte Schmierereien in Zwenkau

6.

Mai
2017
Samstag

Unbekannte beschmieren ein Werbeschild in Zwenkau mit zwei Hakenkreuzen und mehreren Doppelsigrunen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juli 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuzschmierereien in Möckern

21.

April
2017
Freitag

An mehrere Häuser, Mauern und einen Stromverteiler in und um der Georg-Schumann-Straße im Stadtteil Möckern sprühen Unbekannte mehrere Hakenkreuze, Runen und Schriftzüge in schwarzer Farbe.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Verwendens von Zeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juli 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neueste Aktualisierungen

17.12.2016: Neonazi-Konzert in Staupitz
01.06.2013: Neonazi-Konzert in Staupitz
16.04.2017: Neonazi-Konzert in Staupitz
01.02.2014: Neonazi-Konzert in Staupitz
29.11.2017: Ex-AfD-Vorsitzende Petry wirbt in Grimma für die "Blaue Wende"
25.05.2014: Verluste für die NPD bei den Kommunalwahlen im Umland
20.02.2017: Antisemitisches Graffiti in Bennewitz
05.02.2017: Hakenkreuz-Schmiererei auf Verkehrsschild in Naunhof
23.10.2016: Hakenkreuz-Schmierereien in Oschatz
03.02.2016: Angriff mit Messer auf Asylbewerber in Regis-Breitingen
30.04.2017: Zeitzeugen-Vortrag von "Wir für Leipzig"
28.04.2017: Liederabend von "Wir für Leipzig"
16.09.2015: Rassistischer Angriff und Hitlergruß in Leipzig
06.04.2016: Neonazistische Propaganda in Leipzig
13.12.2016: Bedrohung von Personen des öffentlichen Lebens in Grimma
04.11.2016: Toilette in Bad Düben mit neonazistischer Propaganda beschmiert
18.06.2015: "Sieg Heil"-Rufe in Borna
21.12.2016: "Sieg Heil"-Rufe in Cavertitz
17.06.2016: Hakenkreuze in Markranstädt geschmiert
06.10.2016: Hakenkreuze in Taucha geschmiert
29.11.2016: Fenster von Aktivist*in eingeworfen
22.10.2016: Hakenkreuze in Borna geschmiert
10.11.2016: Körperverletzung gegenüber politischen Gegner_innen
30.06.2016: Buswartehäuschen in Mügeln mit Hakenkreuzen beschmiert
06.11.2016: Positiver Bezug auf den Holocaust in Oschatz
12.12.2017: Rassistische Schriftzüge an Betonsperren in Leipzig
11.03.2017: Banner der "Identitäre Bewegung" im Leipziger Zentrum
12.03.2017: Identitäre werfen Schnipsel in Connewitz
29.10.2016: Hakenkreuze in Frohburg geschmiert
22.11.2016: Hakenkreuze in Zwenkau angebracht

Pressemitteilung Tolerantes Sachsen: Nach Gewalt in Wurzen – Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ruft zur Solidarisierung der demokratischen Akteure in Wurzen auf

Pressemitteilung des Netzwerks Tolerantes Sachsen vom 08.02.20218

Gegenseitige Schuldzuweisungen polarisieren die Stadtgesellschaft in Wurzen nach der Eskalation der Gewalt Mitte Januar. Eine Gruppe Jugendlicher hatte junge Asylsuchende bedrängt und anschließend deren Wohnung überfallen. Die Bewohner wehrten sich, mehrere Menschen wurden verletzt. Die meisten der betroffenen Asylsuchenden verließen die Stadt anschließend aus Sicherheitsgründen.

Dokumentation des Neonazi-Angriffs auf Connewitz vom 11.01.2016

Aufruf zur Dokumentation

Vor zwei Jahren feierte Legida in der Leipziger Innenstadt sein einjähriges Bestehen. Parallel verabredeten sich ca. 250 Neonazis, um den Stadtteil Connewitz anzugreifen. Bei der Ausführung des Angriffs waren die Neonazis vermummt und bewaffnet. Personen wurden körperlich attackiert. Sie richteten auf der Wolfgang-Heinze-Straße einen sechstelligen Sachschaden an, zerstörten Schaufenster und Geschäfte.

Mitschnitt der Veranstaltung zum Überfall auf Connewitz

Mitschnitt Veranstaltung

Anlässlich des Neonazi-Überfalls auf Connewitz am 11. Januar 2016 haben wir zwei Jahre später ein Podiumsgespräch veranstaltet. Im UT Connewitz diskutierten dabei Heike Kleffner (Journalistin), Juliane Nagel (Stadträtin und Landtagsabgeordnete Die Linke), Max und Georg (Roter Stern Leipzig), Ivo (Alternative Wohnungsgenossenschaft Connewitz) sowie Marie (Engagierte Antifaschistin).
Der Mitschnitt der Veranstaltung kann hier gehört und runtergeladen werden.

Pressemitteilung: Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig

Pressemitteilung 30.01.2018

Dokumentationsprojekt chronik.LE veröffentlicht Bericht zur Situation 2017 im Landkreis Leipzig

Leipzig, den 30.01.2017: Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Vereins Engagagierte Wissenschaft e.V. hat im vergangenen Jahr mit Unterstützung der Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig ein Projekt mit dem Titel „Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig“ durchgeführt. Dazu wurde jetzt ein 36-seitiger Abschlussbericht veröffentlicht. Dieser kann unter www.chronikle.org heruntergeladen werden. Auf Anfrage werden auch Druckexemplare zugesendet.

Neue Dossiers

Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir von September bis Dezember 2016 ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem...
Eine Chronik gruppenbezogen-menschenfeindlicher Ereignisse und Gewalttaten, die in Zusammenhang mit asylfeindlichen Protesten stehen. Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einsendungen sind über das Feld "Ereignis melden" möglich....
Vom raschen Aufstieg und dem anhaltenden Schrumpfungsprozess einer montäglichen Prozession „für Deutschland“ und ihren Folgen Im Gegensatz zur Dresdner PEGIDA-Bewegung („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“), die im Oktober...
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West