Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

JN-Europa-Kongress in Thüringen statt im "Großraum Leipzig"

22.

März
2014
Samstag

Ein ursprünglich für den "Großraum Leipzig" angekündigter Kongress der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationaldemokraten" (JN) fand am 22. März in Thüringen statt. Ungefähr 150 Nazis versammelten sich unter dem Motto „Vision Europa. Jung, frech, radikal“ in der sogenannten "Erlebnisscheune" in Kirchheim. Der Kongress diente hauptsächlich der persönliche Vernetzung und dem Austausch etwaiger Strategien, u.a. bezüglich der Europawahl. Auf dem Weg zu einer Protestkundgebung wurden Gewerkschaftsmitglieder in einem Nachbardorf durch vermummte Neonazis mit Steinen angegriffen.

Nazi-Konzert im Sachsen-Anhalt mit Leipziger Band

22.

März
2014
Samstag

Bei einem als Geburtstagsfeier "getarnten" Nazi-Konzert in Gommern (Landkreis Jerichower Land) in Sachsen-Anhalt sollte u.a. eine Leipziger Band auftreten. Laut LVZ wurde das Konzert jedoch von der Polizei verhindert, die Leipziger Nazi-Musiker am Betreten des Veranstaltungsortes gehindert. Vermutlich handelte es sich dabei um die Band "Volksnah".

Brandstifter-Tour der NPD mit Stationen in Nordsachsen

18.

März
2014
Dienstag

Am Dienstag fanden drei Minikundgebungen der NPD in Schkeuditz, Delitzsch, Eilenburg im Rahmen einer viertägigen Wahlkampf-"Kundgebungstour" unter dem Motto „Heimat schützen – Asylmißbrauch bekämpfen“ statt.

Angebliche Bürgerinitiative "Leipzig steht auf" bekennt sich offen zur NPD

16.

März
2014
Sonntag

Nachdem Anfang Februar schließlich sogar der sogenannte "Verfassungsschutz" der rassistischen Initiative "Leipzig steht auf" bescheinigt hat, von der NPD initiiert oder zumindest personell und logistisch unterstützt zu sein, wirbt die selbsternannte Bürgerinitiative auf ihrer Facebook-Seite nun ganz offen für die Neonazis. Seit dem 16. März erschienen dort mehrere Postings, in denen Anhänger_innen der virtuellen Initiative zur Wahl der NPD aufgefordert werden.

Wahlkampfauftritt von Ex-NPD-Chef Udo Voigt in der Odermannstraße verzögert

14.

März
2014
Freitag

Eine "Rednerveranstaltung" des NPD-Kreisverbandes Leipzig mit dem Spitzenkandidaten zur Europawahl, Ex-Parteichef Udo Voigt, konnte am Abend aufgrund einer Blockadeaktion vor dem NPD-Zentrum in der Odermannstraße erst mit 90-minütiger Verzögerung beginnen.

Angriff auf Wagenplatz in Plagwitz

22.

Februar
2014
Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Interimswagenplatz am Karl-Heine-Kanal von mutmaßlichen Neonazis heimgesucht. Gegen 3 Uhr in der Früh hielt ein Fahrzeug auf der Karl-Heine-Straße in Höhe des Wagenplatzes. Die vier Insassen machten sich im Eingangsbereich zum Platz zu schaffen und zerschnitten ein dort hängendes Transparent zum Fall Oury Yalloh. Anschließend stiegen sie mit mehrfachen, lauten "White Power"-Rufen zurück ins Auto und fuhren weiter.

Lokfans grölen antisemitische Beleidigungen

16.

Februar
2014
Sonntag

Am Sonntag Mittag trafen an der Straßenbahnhaltestelle "Am Adler" fünf mit Lok-Leipzig-Jacken bekleidete, zum Teil stark angetrunkene Männer auf zwei Männer mit Schals eines anderen Fußballvereins. Die Lok-Fans beschimpften die beiden Männer, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite vorbeiliefen, mit sexistischen Beleidigungen und Gewaltandrohungen. Darüber hinaus wurden die beiden Männer auch mehrfach mit "Juden" angebrüllt.

Naziparty in Borna

15.

Februar
2014
Samstag

Auf eine parlamentarische Anfrage zu Aktivitäten der extremen Rechten teilt die Landesregierung mit, dass am Sonnabend den 15.02.2014 eine "rechtsextremistische Party" in Borna stattgefunden hat. Diese wurde von ca. 50 Personen besucht.

Sexistischer Verbalübergriff am Connewitzer Kreuz

2.

Februar
2014
Sonntag

Am Sonntag Abend wurde eine junge Frau am Connewitzer Kreuz aus einer Gruppe von drei Männern heraus verbal bedrängt. Eine Person näherte sich der Betroffenen und schrie sie unvermittelt mit den Worten "Ey wollen wir ficken?" an. Als die Betroffene ihre Abneigung deutlich machte, bekam sie die Aufforderung erneut zu hören.

Erneut Nazikonzert mit 100 Personen in Staupitz

1.

Februar
2014
Samstag

Am Abend des 1.2.2014 fand in Torgau (OT Staupitz) erneut ein Nazikonzert statt, an dem etwa 100 Personen teilnahmen. Angekündigt waren die Bands: "Überzeugungstäter Vogtland", "Motor of Hate" aus Mecklenburg-Vorpommern, "Strongside" aus Sach­sen-​An­halt und "March or Die" aus England.

Grünau: Denkmal für Zwangsarbeiterinnen beschmiert

29.

August
2014
Freitag

Am 29.08. beschmierten Unbekannte die Gedenktafel für Zwangsarbeiterinnen in der Grünauer Parkallee mit einem Hakenkreuz.

NPD stört Wahl-Infostand in Eilenburg

11.

September
2013
Mittwoch

Am Mittwoch versuchten etwa 20 Personen eine Wahlkampfveranstaltung der Linken in Eilenburg zu stören. Unter den Beteiligten befanden sich auch Mitglieder der NPD und der JN.

Sommerfest der NPD-Landtagsfraktion in Mutzschen

29.

Juni
2013
Samstag

Am Sonnabend hatte die NPD-Landtagsfraktion konspirativ zu einem Sommerfest geladen. Obwohl den BesucherInnen zahlreiche Bundes- und Landes-"Prominenz" der Neonazipartei als Unterhaltungsprogramm dargeboten wurde, kamen nur knapp 200 Menschen zu der Veranstaltung in Mutzschen (Ortsteil Roda). In zahlreichen Redebeiträgen sprachen unter anderem der damalige NPD-Vorsitzende Holger Apfel, der JN-Landesvorsitzende Paul Rzehaczek und der ehemalige DVU-Vorsitzende Matthias Faust.

Leipzig: Pro-Deutschland-Kundgebung vor Al-Rahman-Moschee und vor Conne Island

16.

September
2013
Montag

Die rechtspopulistische Partei "Pro Deutschland" hielt im Rahmen ihrer Wahlkampftour zwei Kundgebungen in Leipzig ab. Von der Partei waren sechs Personen anwesend, unter ihnen deren Bundesgeschäftsführer Lars Seidensticker. Um 9:30 Uhr fand die erste Kundgebung unter dem Motto: „Zuwanderung stoppen-Islamisierung verhindern“ vor der Al-Rahman-Moschee in der Roscherstraße statt. Hierbei wurde mit rassistischen und islamophoben Parolen Stimmung gegen Muslime und Muslima sowie Migrant_innen gemacht. An gleicher Stelle fand auch schon mehrmals eine Kundgebung von der NPD statt.

Nächtliche Gedenkaktion der JN Leipzig für verstorbenen NS-Kriegsverbrecher Priebke

15.

Oktober
2013
Dienstag

Nachdem sie bereits am 29. Juli anlässlich des 100. Geburtstages von Erich Priebke das italienische Honorarkonsultat an der Neuen Messe beehrt hatten, fanden sich Mitglieder der NPD-Jugendtruppe "Junge Nationaldemokraten" (JN) nun wieder mit Kerzen vor der von ihnen als Generalkonsulat bezeichneten Niederlassung ein. Anlass diesmal: Der frühere Gestapo-Mitarbeiter und SS-Hauptsturmführer Priebke ist am 11. Oktober in Rom gestorben.

JN Leipzig fordert in Leipzig und Berlin Freiheit für NS-Kriegsverbrecher Priebke

29.

Juli
2013
Montag

Mitglieder der NPD-Jugendorganisation "Junge Nadionaldemokraten" (JN) Leipzig haben nach eigenen Angaben am Montag beim italienischen Honorarkonsulat in Leipzig (von ihnen als Generalkonsulat bezeichnet) auf dem Neuen Messegelände vorbeigeschaut und einer Angestellten ein Flugblatt über den von ihnen verehrten Nazi-Kriegsverbrecher Erich Priebke übergeben (der Konsul hatte leider keine Zeit). Anschließend fuhren die Priebke-Fans nach Berlin, wo vor der italienischen Botschaft eine Kundgebung stattfand. Auf dieser sprachen u.a.

NPD-Vortragsveranstaltung in Mutzschen/OT Roda

11.

Mai
2013
Samstag

Eine von 150- 200 Personen besuchte Vortragsveranstaltung mit Zeitzeugen fand in Roda statt.

NPD-Vorsitz im Landkreis Leipzig: Scheffler gibt Staffelstab weiter an Tripp

8.

Dezember
2013
Sonntag

Am Sonntag fand in Nordsachsen die gemeinsame Jahreshauptversammlung der NPD-Kreisverbände Nordsachsen und Landkreis Leipzig mit anschließender Weihnachtsfeier statt. Die beiden Kreisverbände wurden zuletzt in Personalunion vom stellvertretenden NPD-Landesvorsitzenden Maik Scheffler aus Delitzsch geführt. Anlass für diese Notlösung war der geschlossene Rücktritt des gesamten Vorstandes der NPD im Landkreis Leipzig im März 2012.

Nazi-Konzert mit fünf NSHC-Bands und 200 Besuchern in Staupitz

27.

Oktober
2012
Samstag

Wie üblich konspirativ organisiert, fand im ehemaligen Gasthof Staupitz bei Torgau am Sonnabend ein Nazi-Konzert mit fünf Bands aus dem NS-Hardcore- bzw. Hatecore-Spektrum statt. Als Veranstaltungsort war im Vorfeld nur "Mitteldeutschland" angeben, genauere Informationen gab es kurz vor Konzertbeginn über eine Handy-Nummer. Unter den Bands waren "Moshpit" aus Altenburg (Thüringen), "Painful Awakening" (Mecklenburg-Vorpommern), "Thrima" (Norddeutschland), "2nd Class Citizen" (Berlin) sowie "Backstab" aus Budapest.

Vortragsveranstaltung der NPD in der Odermannstraße 8

22.

März
2013
Freitag

Etwa 100 Personen nahmen an einer Vortragsveranstaltung der NPD im Neonazi-Zentrum in der Odermannstraße 8 teil.

Neueste Aktualisierungen

15.07.2012: Neonazistische Parolen in Leipzig
24.08.2013: Nazi-Schmierereien im Alfred-Kunze-Sportpark
28.08.2013: Hakenkreuze auf Rasen im Alfred-Kunze-Sportpark angebracht
23.04.2012: Rassistischer Übergriff am Hauptbahnhof
13.07.2013: Naziliederabend im NPD-Zentrum in Lindenau
26.02.2012: Antisemitische Parole an Schaufensterscheibe
05.01.2013: Gewalttätiger Übergriff im Hauptbahnhof
03.04.2013: Eilenburg: Nazis verteilen Propaganda für Aufmarsch in Torgau
23.07.2010: CDU-Politiker empört sich über "abnormalen" CSD
20.07.2013: Christopher Street Day: Regenbogenfahne vorm Rathaus gestohlen
30.06.2013: Diskriminierende Polizeipresseinformationen im Monat Juni 2013
16.06.2013: Geithain: Nazi-Angriff und Provokationen während des "Tages der Vielfalt"
14.06.2013: Lausen: Angriff auf Fans von Roter Stern Leipzig
16.10.2012: "Blaue Narzisse"-Chefredakteur auf Leipzig Besuch
12.05.2013: Erneut rassistischer Übergriff am Wilhelm-Leuschner-Platz
06.03.2013: Liebschützberg: Werbeanzeige für Neonazi im Gemeindeblatt
05.06.2013: Sexistische Ausfälle gegen die Rektorin der Uni Leipzig
08.05.2013: Rassistische Beleidigung am Wilhelm-Leuschner-Platz
31.05.2013: Oschatz: Nazi-Parolen am Busbahnhof
28.05.2013: Borna: Nächtliche Abschiebung und institutioneller Rassismus
14.05.2013: Oschatz: Ertappter Ladendieb grölt neonazistische Parolen
22.12.2012: NPD-Propaganda in Lindenau verteilt
31.05.2013: Diskriminierende Polizeipresseinformationen im Monat Mai 2013
31.10.2012: Nazi-Flugblatt in Schönefeld
31.03.2013: Thor-Steinar-Laden "Fighting Catwalk" schließt (Reudnitz)
15.05.2013: Kolonial-rassistische Plakatkampagne des BMZ
29.11.2012: Bad Lausick: Neonazistischer Schriftzug
08.05.2013: NSU-Verherrlichung nach Regionalliga-Derby in Leipzig
03.03.2013: Neulich in Leipzig: Rassistische Beleidigung durch Fußballfans
14.03.2013: NPD/JN-Infostand in Grimma und Eilenburg

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2014"

Veröffentlichung

Chronik.LE veröffentlicht am 22.01.2015 die vierte Ausgabe der Broschüre "Leipziger Zustände". Mit Analysen zu den Protesten gegen Asylunterkünfte und einem darüberhinaus grassierenden Alltagsrassismus werfen die „Leipziger Zustände“ ein Licht auf die Mobilisierungen und Einstellungen des vergangenen Jahres, also auf Entwicklungen, auf denen auch die derzeitige Pegida- bzw. Legida-Bewegung basiert.

Schließung des NPD-Zentrums in der Odermannstraße

News

Was sich bereits vor den sächsischen Landtagswahlen andeutete, ist nun Realität: Das NPD-Zentrum in der Odermannstraße 8 wurde am 11.9.2014 geschlossen. Kader und Unterstützer der NPD bauten am Donnerstag den Blechzaun vor dem Gebäude ab und räumten das Gebäude. Am Abend versammelten sich zahlreiche Menschen in der Odermannstraße zu einer Feier und Kundgebung. Gegen das Zentrum war seit seiner Eröffnung im Jahr 2008 immer wieder protestiert worden.

Neue Dossiers

Neonazis in der Fanszene des 1. FC Lok Leipzig Kaum ein Begriff wird von Fußballfans so überladen wie der der Tradition. Traditon ist da per se etwas gutes, Tradition wird von den Fans hochgehalten. Am 31. Oktober 2012 gab es ein "Derby der...
Ein Gasthof am Rande von Torgau bietet Nazi-Bands regelmäßig eine Bühne Ein Gasthof im südlich von Torgau gelegenen Örtchen Staupitz – bis Ende 2008 noch Teil der Gemeinde Pflückuff, die dann nach Torgau eingemeindet wurde – hat sich in den letzten...
In Leipzig stoßen Pläne zur dezentralen Unterbringung von AsylbewerberInnen auf heftige Proteste – aber auch auf viel Zustimmung Von Sarah Lempp. (Zuerst veröffentlicht in der Zeitschrift Analyse und Kritik, Ausgabe Nr. 574 | 17. August 2012) »Wir...
Junge Männer treten im sächsischen Oschatz den Obdachlosen André K. zu Tode. Ob rechter Hass das Motiv war, hat die Staatsanwaltschaft nicht ermittelt Von Michael Kraske Nicht mal ein Foto ist von André K. geblieben. Als hätte es ihn nie gegeben....
chronik.LE unterstützt den Aufruf "Eintritt für alle - Fünf Schritte für einen diskriminierungsfreien Einlass in Leipziger Clubs und Diskotheken" von ADB und StuRa Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen (ADB) und das Referat Ausländischer Studierender...
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West