Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Neonazi pöbelt und bedroht am Bernhardiplatz

30.

November
2020
Montag

Im Parkstück des Bernhardiplatzes wird eine Person beleidigt und bedroht. Während sie vormittags über den Paltz läuft, wird sie von weitem von einem vermummten Neonazi angepöbelt. Dieser diffamiert sie unter anderem als Zecke und droht mit sexualisierter Gewalt. Als die Person ihm entgegnet, was er mit seinem Auftreten und Gebaren bezwecke, nähert er sich bedrohlich. Die angegriffene Person kann sich nur durch schnelles Davonrennen aus der Situation bringen.

Antisemitische Schmiererei in Anger-Crottendorf

30.

November
2020
Montag

An einer Hauswand in der Stegerwaldstraße wird mit blauer Farbe eine Schmiererei angebracht. Diese stellt einen Papierkorb dar, in den ein Davidstern geworfen wird. Dieser trägt in sich ein Hakenkreuz.

SS-Rune in Innenstadt angebracht

30.

November
2020
Montag

In der Hainstraße wird mit einem schwarzen Edding eine SS-Rune angebracht. Diese wird nach kurzer Zeit mit einem linken Symbol übermalt.

Neonazistische und misogyne Schmierereien in Anger-Crottendorf

29.

November
2020
Sonntag

Auf einer stillgelegten Bahntrasse in Anger-Crottendorf werden zahlreiche neonazistische Schmierereien (Hakenkreuze, SS-Runen) angebracht. Weiterhin finden sich sexistische und misogyne Symbole und Wörter. In unmittelbarer Nähe und in der gleichen Farbe und Stil wird weiterhin der Schriftzug "Lok" angebracht. Die Täter sind damit vermutlich im Umfeld des Fußballvereins Lokomotive Leipzig zu verorten.

Neonazistische Schmierereien in der Innenstadt

29.

November
2020
Sonntag

Auf einem mobilen Stromkasten an der Ecke Reichstraße/Salzgässchen werden neonazistische Slogans und Symbole angebracht. So sind neben einem Hakenkreuz die Parolen "Fuck Antifa" und "Sieg Heil" zu finden.

"Demokratischer Widerstand" in Südvorstadt verteilt

29.

November
2020
Sonntag

In der Südvorstadt wird großflächig die Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt.

Farbangriff auf WG und zwei Busse

28.

November
2020
Samstag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind mehrere Objekte in der Kippenbergstraße Ziel einer Farbeattacke. Mit weißer Farbe werden zwei Wohnmobile, die alternativen Personen zugeordnet werden können, großflächig zugesprüht. Zudem wird die Schaufensterscheibe eines WG-Wohnzimmers ebenfalls in weiß eingefärbt.

Neonazis demonstrieren in Wurzen gegen "Corona-Wahnsinn"

27.

November
2020
Freitag

In Wurzen finden am Freitagabend zwei Aufzüge unter Beteiligung von Neonazis statt. Dafür wurde offenbar intern mobilisiert. Die JN Sachsen (NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten") schreibt später auf ihrem Twitter-Account, nach einem "Spaziergang gegen die #Corona-Zwangsmaßnahmen" hätten "gut 40 Aktivisten noch eine kurzfristig angemeldete Demonstrationen unter dem Motto 'Gegen Schikanierung nationaler Jugendarbeit'" durchgeführt. Anlass dafür sei die "heutige Indizierung unserer #JN-CD" gewesen. Auf Fotos ist ein Transparent mit der Parole "Das System ist am Ende!

Anti-Masken-Propaganda in Böhlitz-Ehrenberg

27.

November
2020
Freitag

Im Leipziger Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg werden Sticker mit der Aufschrift "Ab hier bitte ohne Maske" verklebt. Als Bebilderung ist eine Frau mit Maske zu sehen. Diese Abbildung ist mit einem roten Verbotskreis umschlossen. Mit den Aufklebern soll offensichtlich gezielt Stimmung gegen die Corona-Maßnahmen gemacht werden.

Bedrohung gegen politische Gegner_in wegen #le0711

25.

November
2020
Mittwoch

Eine politisch und journalistisch aktive Person wird online bedroht. Seit sie Aufnahmen der rechten Querdenken-Demonstration vom 07. November 2020 in der Leipziger Innenstadt veröffentlicht hatte, setzten die Anfeindungen ein. Ihr wird unter anderem angedroht, dass sie nicht mehr entkommen werde.

Rechte Sticker in Grünau verklebt

18.

Dezember
2020
Freitag

In Grünau werden zahlreiche rechte Sticker verklebt. Auf diesen ist "Germans for Trump. Make Merkel small again" zu lesen sowie ein Bild von Trump zu sehen. Die Sticker stammen vom neonazistischen Versandhandel Politaufkleber.de des Hallenser Neonazis Sven Liebich.

Hakenkreuz am Synagogen-Denkmal in Gottschedstraße

21.

Dezember
2020
Montag

Unter einer Bronzetafel am Synagogen-Denkmal wird mit grünem Stift ein Hakenkreuz sowie der Satz "World Street Center ist noch da" geschmiert. Vermutlich bezieht sich die anbringende Person dabei auf das World Trade Center, welches bei einem islamistischen Anschlag am 11. September 2001 zerstört wurde. Der Anschlag ist Teil vieler Verschwörungserzählungen, so wird teilweise behauptet, die USA hätten den Anschlag inszeniert ("false flag") um kriegerisch in Afghanistan vorgehen zu können.

Rechte Schmierereien An Litfaßsäule

23.

Dezember
2020
Mittwoch

Das Schweizerhaus Püchau nutzt in Wurzen mehrere Litfaßsäulen für eine künstlerische Installation. Dazu sind die Litfaßsäulen mit mehreren plakatierten Rahmen beklebt, die ausgemalt werden können. Diese Möglichkeit wird rege genutzt. Allerdings finden sich darunter auch Sprüche und rechte Parolen (z.B. "Merkel muss hängen") sowie neonazistische Sticker (z.B. "Aus Anne wird Frank - das ist doch krank" der "Jungen Nationalisten").

Erneuter Angriff auf Wurzener CDU-Büro

19.

Dezember
2020
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag wird das Abgeordnetenbüro von Kay Ritter (CDU) in Wurzen mit einer Glasflasche und Pyrotechnik angegriffen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.
Bereits wenige Tage zuvor wurde das Büro mit neonazistischen Parolen beschmiert. Es kann daher von einem neonazistischen Tathintergrund aufgegangen werden.

Neonazistische Schmierereien an Wurzener CDU-Büro

17.

Dezember
2020
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag werden die Fensterscheiben des Abgeordnetenbüros von Kay Ritter (CDU) in Wurzen mittels schwarzer Farbe mit neonazistischen Parolen beschmiert. Neben SS-Runen wird der Ankündigung "Ihr werdet hängen" angebracht. Die Polizei nimmt Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. Wenige Tage später wird das Büro erneut angegriffen.

Neonazistische Schmierereien in Machern

27.

Juli
2020
Montag

In Machern wird ein Wartehäuschen mit "Nazi" und "Antifa töten" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereiein in Großpösna angebracht

4.

Januar
2020
Samstag

In Großpösna wird eine Bushaltestelle mit einem Hakenkreuz sowie der Parole "Sieg Heil" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen drei Tatverdächtige wird eingestellt.

Rassistisch motivierter Eierwurf in Wurzen

4.

Mai
2020
Montag

In Wurzen wird ein "syrischer Staatsangehöriger" mit einem Ei beworfen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung gegen drei Tatverdächtige wird eingestellt.

Naunhofer AfD verstößt gegen Urheberpflicht und diffamiert politische Gegner_innen

2.

Juli
2020
Donnerstag

Auf der Facebook-Seite der AfD-Fraktion im Stadtrat Naunhof wird ein Beitrag der LVZ geteilt und damit die Bezahlschranke umgangen. Ein Facebook-User weißt die Fraktion auf den Verstoß gegen das Urheberrecht hin, die LVZ meldet sich ebenfalls bei der Fraktion. Die Seite der AfD ist daraufhin mehrere Stunden nicht abrufbar. Kurz darauf veröffentlicht sie einen Beitrag und benennt die LVZ und die Person welche auf die Urheberrechtsverletzung aufmerksam gemacht hatte als wahre Schuldige. Die aufmerksame Person wird dabei namentlich benannt.

Neonazistische Schmierereien in Markkleeberg angebracht

3.

Juli
2020
Freitag

Auf der Verbindungsstraße zwischen Markkleeberg und Cospudener See werden neonazistische Schmierereien angebracht. So finden sich z.B. Hakenkreuze. Weiterhin werden antifaschistische Sprühereien übermalt.

Neueste Aktualisierungen

04.09.2019: Neonazistische Schmierereien in Brandis angebracht
04.09.2019: Hakenkreuz in WhatsApp-Gruppe gestellt
05.09.2019: Reinhard Jöricke wird auf Bornaer AfD-Fraktion ausgeschlossen
24.09.2019: Rassistische Anfeindungen gegenüber Kind
11.10.2019: "Adolf Hitler vergast euch alle"
23.10.2019: Hundert Hakenkreuze am Breiten Teich in Borna
04.05.2020: Rechte Schmierereien in Leipzig angebracht
09.06.2020: Rechte Schmierereien in Cavertitz
25.06.2020: Hakenkreuz an Haltestelle in Gestewitz (Borna)
27.06.2020: Neonazistische Propaganda in Bad Lausick
31.07.2020: Angriff auf politische_n Gegner_in
10.08.2020: Hakenkreuze in Wurzen angebracht
21.08.2020: Rede von Goebbels abgespielt
28.08.2020: AfD-Kundgebung mit Kalbitz, Höcke und Dornau in Grimma
14.11.2020: Querdenken-Sticker in Stötteritz verklebt
14.11.2020: Rechte Propaganda auf Flohmarkt angeboten
20.11.2020: Querdenken-Propaganda an Ladenprojekt
22.11.2020: LINKEN-Plakate in Wurzen mit Nazipropaganda überklebt
15.11.2020: Antisemitische Sticker in Reudnitz und Stötteritz verklebt
13.05.2019: Hakenkreuz-Bilder in Internet gestellt
24.08.2019: "Heil Hitler" als Statusname
02.11.2020: Finstere Blicke von Rechten
15.11.2020: Stolpersteine in Eilenburg beschmiert
28.05.2020: Nazi-Grußworte in einem Chat
18.03.2020: Hakenkreuze in Eilenburg geschmiert
14.08.2020: Bushaltestelle in Torgau mit Hakenkreuzen beschmiert
15.11.2020: Hakenkreuz am Delitzscher Bahnhof
15.11.2020: JN-Plakate und Sticker in Borna angebracht
15.11.2020: Rechte Sticker in Machern verklebt
09.11.2020: Neonazistische Schmiererei in Anger-Crottendorf

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2021"

Veröffentlichung

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann hier auf Webseite heruntergeladen werden.

Pressemitteilung 12.01.2021: Neue Ausgabe der »Leipziger Zustände« erschienen

Pressemitteilung

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Engagierte Wissenschaft e.V. liefert in der mittlerweile siebten Ausgabe der Broschüre »Leipziger Zustände« u.a. ein umfassendes Bild der jüngsten Corona-Proteste und legt damit einen Schwerpunkt auf die Analyse dieser heterogenen Bewegung. Die alle zwei Jahre erscheinende Publikation bietet außerdem einen Überblick zu Neonazismus, Rassismus und weiteren Formen von Diskriminierung in der Leipziger Region.

Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig

Veröffentlichung

Die neue Broschüre „Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig" kann ab sofort hier auf der Webseite heruntergeladen werden.

Verschwörungsideologien in Zeiten der Corona-Pandemie im Landkreis Leipzig

Text

„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert,
Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert,
Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren,
Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems:
Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien.
Sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten,
All die Pseudo-Gesellschaftskritiker,
die Elsässer, die KenFM-Weltverbesserer:
Nichts als Hetzer in deutscher Tradition.
Die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um.“
Antilopen Gang: Beate Zschäpe hört U2

Neue Dossiers

„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert, Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert, Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren, Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems: Zu...
Seit einigen Monaten kommt es im und um den Steinbruch Spielberg in Böhlitz (Thallwitz) vermehrt zu Propagandaaktivitäten, Bedrohungen und Angriffen von Neonazis. Diese richten sich hauptsächlich gegen Klettersportler_innen, die häufig aus...
​Die erste Coronaschutzverordnung war in Sachsen gerade zwei Wochen alt, da fanden sich auch in Leipzig Menschen zusammen, die hier etwas bewegen wollten. Was genau, war und blieb diffus, da es sich um eine unübersichtliche und heterogene Bewegung...
Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv allen Formen von Diskriminierung entgegen zu...
Am 04. Juli 2019 fand auf dem Bahnhofsvorplatz in Markkleeberg-Gaschwitz eine Gedenkveranstaltung für Nuno Lourenço statt. Dieser wurde 1998 von acht Neonazis nach einem verlorenen Deutschlandspiel so schwer verprügelt, dass er an den Spätfolgen des...
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West