»Junge Nationalisten« verbreiten in Wurzen rassistische Propaganda

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

5.

Juni
2020
Freitag

Die Jugendorganisation der NPD, die "Junge Nationalisten" (JN), sperren in Wurzen symbolisch eine Bushaltestelle ab. Der Kreideumriss einer Person sowie der Slogan "Tatort Multikulti" sollen einen Tatort darstellen. Am Absperrband ist ein Zettel mit der Aufschrift "Grenzen retten leben" angebracht. Mit der Installation soll einseitig auf Kriminalität von Geflüchteten hingewiesen werden. "Fremde Täter" würden immer wieder "bestialisch Menschen ermorden". Belege für die rassistische Argumentation liefert die JN nicht.

Quelle: 
  • chronik.LE
  • Website der JN