50 Neonazis marschieren in Delitzsch auf

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

7.

Februar
2016
Sonntag

Zu einer vom JN-Landesvorsitzenden Paul Rzehaczek aus Eilenburg angemeldeten Versammlung der NPD/JN-Tarninitiative "Unser Delitzsch" kamen am Sonntag 50 Personen auf den Roßplatz in Delitzsch. Die Demonstranten skandierten rassistische Parolen und forderten mit "Merkel muss weg"-Plakaten die Bundeskanzlerin wegen ihrer Asylpolitik zum Rücktritt auf.

Zwei sich als Christen bekennende Menschen, die sich mit einem deutlich sichtbaren Plakaten ("Lasst euch nicht zum Hass verführen", „Frieden beginnt mit Barmherzigkeit“) am Rande der Gruppe platziert hatten, wurden von den Neonazis bedrängt. Die anwesende Polizei musste die Situation auflösen.

Dem LVZ-Bericht zufolge kamen die meisten Teilnehmenden wie der Anmelder aus Eilenburg. Aus Delitzsch selbst hätten nur wenige Personen an der Kundgebung teilgenommen. Trotzdem zogen die Neonazis anschließend unter „Wir sind das Volk“-Rufen durch die Stadt.

Quelle: 

LVZ Delitzsch/Eilenburg vom 08.02.2016