AfD Landkreis Leipzig teilt geschichtsrevisionistisches Video

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

5.

August
2020
Mittwoch

Die AfD Landkreis Leipzig teilt auf Facebook ein Youtube-Video mit dem Titel "Was ist 1918 wirklich geschehen? Wissen ist eine Holschuld! Teil 26". Die Besucher_innen der Seite werden aufgefordert, sich mithilfe des Videos eine eigene Meinung zu bilden, welche natürlich von den "zwangsfinanzierten Medien" nicht ermöglicht wird.
Das Video ist ein verändertes und kommentiertes Video des Youtube-Kanals MrWissen2Go. Im Gegensatz zum Original vermittelt das Video allerdings keine historischen Fakten, sondern deutet den ersten Weltkrieg in geschichtsrevisionistischer Manier um. So wird die Beteiligung Deutschlands am Ausbruch und der Fortdauer des Krieges negiert. Mit dem Versailler Vertrag setze eine bis heute andauernde Fremdverwaltung Deutschlands ein – eine verbreitete Verschwörungserzählung bei Reichsbürgern. Diese Verwaltung handle im Auftrag geheimer Kräfte – eine antisemitische Chiffre.
Der Youtube-Kanal, auf welchem das Video zu sehen ist, nennt sich "Ewiger Bund" und lässt sich dem Reichsbürgerspektrum zuordnen.
Die AfD Landkreis Leipzig fällt immer wieder durch verschwörungsideologische und antisemitische Beiträge auf ihren Social Media-Kanälen auf.

Quelle: 
  • Facebook-Seite der AfD Landkreis Leipzig vom 05.08.2020
  • Ruhrbarone vom 10.08.2020: Stramm auf Reichsbürgerkurs: Die AfD im Landkreis Leipzig