AfD-Stand leitet Corona-Protest in Grimma ein

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

6.

Dezember
2021
Montag

Am Abend betreut die lokale AfD einen Informationsstand am Markt in Grimma. Dieser steht unter dem Motto "Freiheit statt Corona-Diktatur" und versucht offensichtlich die Mobilisierung zu sogenannten Spaziergängen, die als Protest gegen die Corona-Hygiene-Maßnahmen vermehrt in sächsischen Kommunen, aber auch im gesamten Bundesgebiet stattfinden, für die eigenen politischen Ziele zu nutzen. Der Infostand der AfD ist wenig besucht, allerdings versammeln sich gegen 19 Uhr ca. 125 Menschen auf dem Markplatz. Der Demonstrationszug bewegt sich daraufhin durch die Innenstadt, es werden Sprechchöre gerufen. Die Polizei stellt die Identität eines 18-Jährigen fest und nimmt Ermittlungen gegen ihn auf. Der Vorwurf lautet Vermummung und Teilnahme an einer illegalen Versammlung.
Anwesende Journalist_innen berichten von Bedrohungen und Anfeindungen.

Quelle: