Antisemitische Schmiererei in einem Haus in Lindenau

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

3.

August
2011
Mittwoch

Mit einem Kuli wurde in einem Wohnhaus in Lindenau die Nazi-Parole "Judenhaus" in einer Größe von 10 bis 20 Zentimetern an eine Wand geschmiert. Die Hausverwaltung ließ die antisemitische Bezeichnung nach Hinweis einer Mieterin umgehend entfernen und wird deswegen Anzeige erstatten. Aus welchem Grund die oder der unbekannte Täter gerade diese Parole in diesem Haus hinterließ, ist unbekannt.

Quelle: 

Augenzeug_in

AnhangGröße
Image icon DSC02456.JPG316 KB