Antisemitische Stereotype bei Berichterstattung über Fußballspiel

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

1.

Dezember
2019
Sonntag

Der Sportjournalist Guido Schäfer berichtet in der LVZ über das Spiel zwischen SC Paderborn und RB Leipzig in Paderborn. Bei diesem Spiel hatten Fans von RB Pyrotechnik gezündet. Der Verein sprach daraufhin Stadionverbote gegen einzelne Personen aus.
Im Kommentar zu diesem Spiel bezeichnet Schäfer diese Fans als "Brunnenvergifter" und greift damit ein jahrhundertealtes antijüdisches/antisemitisches Stereotyp auf. Weiterhin sollten die Täter nach Ansicht von Schäfer "für immer aussortiert werden". Sofern die "Selbstreinigungskräfte" nicht stark genug seien, solle auf "drastischere Maßnahmen" zurückgegriffen werden.
Mit der verwendeten Sprache würdigt Schäfer die Fans herab und spricht Ihnen ab, wirkliche Fans von RB Leipzig zu sein.