Autokorso von Corona-Leugner_innen zwischen Groitzsch und Pegau

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

14.

Februar
2021
Sonntag

Ein von Corona-Leugner_innen organisierter Korso aus 70 Fahrzeugen fährt am Sonntag durch Pegau und Groitzsch. Normalerweise finden an diesem Tag Faschingsumzüge in der Region statt, die wegen der Coronapandemie jedoch abgesagt wurden. Die Veranstalter des Autokorsos beziehen sich jedoch auf die Feierlichkeiten, in dem sie die Slogans der örtlichen Karnevalsvereine nutzen, ohne diese gefragt zu haben, was die Vereinsvorsitzenden verärgert. Denn der Autokorso findet unter einem politischen Motto statt und will offensichtlich die aktuellen Coronaschutzmaßnahmen anprangern. Nach Informationen der Leipziger Volkszeitung stammt die unbekannte Person, welche die Aktion angemeldet hat, aus dem Umfeld des Groitzscher AfD-Stadtrats Torsten Breidel. Der Korso erhält nur wenig Publikum an den Straßen. Menschen, die an den Autos vorbeilaufen und eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, werden angepöbelt.