Bornaer Stadtrat Jöricke (AfD) tritt zurück

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

16.

Juni
2020
Dienstag

Laut LVZ ist der Bornaer Stadtrat Reinhard Jöricke zurückgetreten. Jöricke zog erst mit der letzten Kommunalwahl im Mai 2019 in den Stadtrat ein. Seine Nominierung als Kandidat war damals umstritten und wurde juristisch angefochten, da bezweifelt wurde, ob Jöricke tatsächlich in Borna wohne und damit in den Stadtrat wählbar sei.

Im August 2019 verschickte Jöricke anlässlich einer Podiumsdiskussion des DGB im Vorfeld der Landtagswahl in Borna ein Scheiben an den Geschäftsführer des DGB Leipzig-Nordsachsen. Ihn störte offenbar, dass der DGB die AfD nicht zu seiner Veranstaltung eingeladen hat. Für Jöricke Anlass für diese Drohung: "Ihr gehört ewig in die Jagdgründe, weg mit dem roten Viehzeug" Er wurde daraufhin aus der AfD-Fraktion im Bornaer Stadtrat ausgeschlossen, blieb aber AfD-Mitglied.

Jörickes Rücktrittsschreiben soll im Rathaus eingegangen sein und wird am 25. Juni in einer Stadtratssitzung thematisiert. Sollte der Rücktritt bestätigt werden, müsste dann ein Nachrücker festgelegt werden.

Quelle: 

LVZ-online vom 17.06.2020 Rücktritt: AfD-Mitglied Reinhard Jöricke verlässt Bornaer Stadtrat