Corona-Leugner mit zwei Veranstaltungen in Leipzig

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

8.

Mai
2021
Samstag

Zum »Tag der Befreiung« finden in Leipzig zwei Versammlungen aus dem Spektrum der Corona-Leugner statt. Auf dem Kurt-Masur-Platz demonstriert die »Bürgerbewegung Leipzig 2021«, auf dem Simsonplatz die »Bewegung Leipzig«.
An der Kundgebung der »Bürgerbewegung Leipzig 2021« unter dem Motto "Kinder schützen" nehmen ca. 50 Personen teil. Einziger Redner - wie auch bei anderen Veranstaltungen dieser Gruppierung - ist Volker B. Dieser spricht neben dem Hauptthema Kinder unter anderem über die fehlende »Volksgemeinschaft» - ein klar im Bezug zum Nationalsozialismus stehender Begriff - sowie im Hinblick auf Impfungen von "Giftspritzen" und "Zwangsimpfung. Hinter dem Redner ist ein Banner der »Bürgerbewegung Leipzig 2021« mit der Aufschrift "Frei - sozial und Souverän wollen WIR Deutschlands Zukunft sehen" zu sehen.
An der Kundgebung der »Bewegung Leipzig« am Simsonplatz nehmen in der Spitze reichlich 100 Personen teil. Als Redebeiträge werden verschiedene Statements - unter anderem von einer Heilpraktikerin - verlesen. Als Redner treten weiterhin Olli (u.a. bei »Eltern stehen auf - Leipzig« aktiv, organisierte bereits im März eine Protestveranstaltung in der Südvorstand) sowie Alexander K. (»Freie Linke«, Hintergrund zur Gruppe hier, früher bei »Bürgerwehr Leipzig« und Aufstehen aktiv) auf.
Am Rande der Kundgebung werden Journalist_innen mehrfach durch Teilnehmende der Kundgebung an ihrer Arbeit gehindert, ein versuchter Angriff auf einen Pressevertreter wird durch die Polizei verhindert. Im Rahmen der Kundgebung gibt es immer wieder künstlerische Beiträge. So wird zum Ende hin "für Sophie Scholl" das Lied "Die Gedanken sind frei" gesungen.
Gegen beide Kundgebung gibt es Protest. Am Simsonplatz übertönt dieser teilweise die Reden der Kundgebung.