Corona-Proteste entlang der B107 in Trebsen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

4.

April
2021
Sonntag

Zum dritten Mal versammeln sich in Trebsen entlang der Bundesstraße 107 Menschen zum Protest am Straßenrand. Das Konzept sieht vor, sich jeden Sonntag von 10 bis 11Uhr entlang der B107 aufzustellen und mit Schildern und Fahnen Forderungen zum Ausdruck zu bringen. Neben einigen Sprüchen aus dem Querdenken-Spektrum wie "Frieden, Freiheit, keine Diktatur" dominiert in Trebsen ein neonazistisches Erscheinungsbild. Ein Großteil der Flaggen sind Reichsflaggen, solche mit Eisernen Kreuzen, eine Wirmerflagge und eine der NPD Jugendorganisation Junge Nationalisten (JN). Insgesamt nehmen etwa 100 Personen an der Veranstaltung teil.

Quelle: 

Medieninformation der Polizeidirektion Leipzig 174/2021: Versammlungen und Kontrollen im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung
chronik.LE