Demonstration der »Bürgerbewegung Leipzig 2021«

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

Juli
2021
Montag

Erneut findet in der Leipziger Innenstadt eine Versammlung der »Bürgerbewegung Leipzig 2021« statt. Neben dem ehemaligen NPD-Kader Volker Beiser, welcher die Demonstration anmeldet und hauptsächlich organisiert, spricht diesmal Edwin Wagensveld. Die Veranstaltung wird live durch Michael Wittwer, einen rechten Youtuber aus Chemnitz, sowie WeichreiteTV, einen rechten Youtuber aus der Region Leipzig, gestreamt.
Nach der Begrüßung und dem Verlesen der Auflagen durch Volker Beiser beginnt dieser gleich mit Hetze gegen Klimaaktivist_innen, welche vor kurzem am Flughafen demonstriert haben. Er führt weiter aus "Die Linken müssen weg, die Grünen müssen weg", was gar nicht zu seiner sonstigen Erzählung, dass die »Bürgerbewegung« weder links noch rechts sei passt. Weiterhin leugnet Beiser, wie auch schon in den vergangenen Wochen, die Gefährlichkeit von Corona und führt aus, dass wir alle in einer sozialistischen Diktatur leben würden. Nach ihm spricht Karl Hummitzsch aus Schleswig-Holstein. Dieser will als parteiloser Kandidat für den Wahlkreis Leipzig II in den Bundestag einziehen. Anschließend spricht der "Stargast" Edwin Wagensveld (Pegida Holland) und erinnert sich an seine Auftritte bei LEGIDA/PEGIDA. Er spricht nur kurz über Corona und hetzt dann in klassischer Manier gegen Geflüchtete. Nach einem weiteren kurzen Beitrag von Volker Beiser, in welchem er sich unter anderem für die gute Zusammenarbeit mit der Polizei Sachsen und der Ordnungsbehörde bedankt, startet die Demonstration.
Bereits wenige Meter nach dem Start ist aufgrund einer Blockade bereits ein erster Stopp. Die Demonstrationsroute wird mehrfach geändert, immer wieder kommt es zu Blockaden. Die Demonstration verzögert sich dadurch stark. Eine Abschlusskundgebung gibt es ebenfalls nicht, die Teilnehmenden zerstreuen sich kurz vor Erreichen des Endpunktes.
Während der Versammlung gibt es mehrfach skurrile Momente. So skandieren einzelne Teilnehmende der »Bürgerbewegung Leipzig 2021« die Parole "Wir zusammen gegen den Faschismus". Zwei Frauen mit "FCK NZS"-Jutebeutel begrüßen bei der Startkundgebung einen weiteren Teilnehmer mit Landser T-Shirt sowie der Aufschrift "Ruhm und Ehre der deutschen Wehrmacht" herzlich.

Quelle: