Erster Mai? Nazifrei!

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

1.

Mai
2021
Samstag

Zum ersten Mai sollen in Leipzig zwei rechte Demonstrationen stattfinden - von der neonazistischen Partei »Der III. Weg« sowie von der »Bürgerbewegung Leipzig 2021«.
Nach dem eine angekündigte Demonstration in Zwickau aufgrund der hohen Covid-19-Inzidenzwerte verboten wird, ruft die Partei »Der III. Weg« zum "Arbeiterkampftag 2021" nach Leipzig auf. Demonstriert werden soll auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht unter dem Motto "Aufstehen gegen linken Terror". Zur Mobilisierung nutzt die Partei vor allem soziale Medien und teilt dort u.a. ein Bild auf welchem sie in unmittelbarer Nähe zu einem linken Hausprojekt im Leipziger Westen Flyer verteilen. Dies muss vor dem Hintergrund eines Videos des Thüringer Neonazis Thorsten Heise als direkte Drohung verstanden werden. Letzlich wird auch diese Versammlung des III.Wegs verboten, einige Neonazis beteiligen sich an einer späteren Veranstaltung in Chemnitz.
Weiterhin hatte die Bürgerbewegung Leipzig 2021« unter dem Motto "Es reicht! Wiederstand jetzt" Für unsere Freiheit und Souveränität" zu einer Veranstaltung vor dem Völkerschlachtdenkmal aufgerufen. Auch diese Veranstaltung wird verboten. Vor Ort finden sich lediglich einzelne Corona-Leugner_innen ein, welche sich aufgrund der Präsenz von Gegendemonstrierenden schnell wieder verkrümeln.

Quelle: 

chronik.LE