Geithainer Neonazi Manuel Tripp wirbt in LVZ

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

13.

Februar
2021
Samstag

Der Geithainer Neonazi Manuel Tripp wirbt mit einer kaum als solche erkennbaren Anzeige in der LVZ für seine Kanzlei in Geithain. Die Aufmachung gleicht dabei einem Standard-Interview in der LVZ. Lediglich einen winzigen Hinweis gibt es, dass es sich hier nicht um einen Artikel, sondern eine Werbeanzeige handelt.
Manuel Tripp war eine langjährige Führungsfigur des "Freien Netz Borna-Geithain" sowie der lokalen NPD/JN-Strukturen. Er sitzt seit 2009 im Geithainer Stadtrat, aktuell über die neonazistische Tarnliste "Freie Liste Geithain". Hintergrundinfos zu Tripp und seiner Liste finden sich in der kurz vor der Kommunalwahl 2019 erschienenen Broschüre »Geithainer Zustände«.

Quelle: 

chronik.LE

AnhangGröße
Image icon 2021_02_13 LVZ Manuel Tripp.png344.52 KB