III. Weg verteilt Flyer in Kleinzschocher

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

6.

Februar
2019
Mittwoch

In Kleinzschocher werden Flyer der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" verteilt. Auf diesen wird unter der Überschrift "Kriminelle Ausländer Raus!" gegen Geflüchtete gehetzt. Zur Untermalung ist daneben ein blutiger Handabdruck abgebildet, welcher die die geschundenen deutschen Opfer symbolisieren soll. Der Flyer schließt mit der Aussage "Multikulit tötet!".

Der "Dritte Weg" ist eine neonazistische Kleinstpartei, die im September 2013 gegründet wurde. Mit ihrem "Zehn-Punkte-Programm" lehnt sich die Gruppierung eng an den historischen Nationalsozialismus an. Gefordert wird ein sogenannter "deutscher Sozialismus" jenseits von Kapitalismus und Kommunismus. Eine der Vorläuferorganisationen der Partei ist die 2014 verbotene Kameradschaftsstruktur "Freies Netz Süd". Der "Dritte Weg" ist vor allem in Bayern, Berlin, Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen aktiv.

In Sachsen gibt es laut eigenen Angaben Stützpunkte in Vogtland, West- und Mittelsachsen. Der Stützpunkt "Mittelland" umfasst nach eigenen Angaben das Gebiet Leipzig, Halle, Merseburg und Umgebung. Im Vogtland hat die Partei Anfang 2017 in Plauen einen Laden eröffnet, der als "Bürgerbüro" dienen sollen.

Quelle: 
  • chronik.LE
  • Beitrag auf der Website vom III. Weg vom 07.02.2019