Jugendhaus in Grimma mit rechten Parolen beschmiert

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

26.

September
2019
Donnerstag

Das Grimmaer Jugendhaus "Come In" wird mit rechten Parolen beschmiert. Um welche Parolen es sich handelt, ist nicht öffentlich bekannt.
In der LVZ äußert sich der Leiter des Jugendhauses Stefan Kosiek wie folgt zu den Schmierereien: „Angesichts zunehmender, rechtsextrem motivierter Anfeindungen, ist es für uns, als Einrichtung der Diakonie, mehr als notwendig geworden, sich für die Vermittlung und den Erhalt christlich gesellschaftlicher Werte stark zu machen.“ Er kündigt an, an den Angeboten für Geflüchtete festzuhalten.

Quelle: