Junger Mann grölt nach Diskobesuch Naziparolen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

13.

Juli
2008
Sonntag

Ein junger Röthaer (20) grölte in der Leipziger Innenstadt Nazi-Parolen wie „White Power" und „Sieg Heil", nachdem er gegen 2.40 Uhr eine Disko verlassen hatte. Zur Untermauerung seiner Geisteshaltung streckte er noch den rechten Arm aus. Gegen die folgende Personalienkontrolle durch die Polizei wehrte sich der 20-Jährige nach Leibeskräften. Er klammerte sich an ein Verkehrsschild und trat nach den Beamten. Es wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Quelle: 

Leipziger Volkszeitung, 15.7.2008
Polizei
Amal Sachsen