Leipziger IB-Aktivist greift in Dresden Journalisten an

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

25.

August
2018
Samstag

In Dresden findet unter dem Motto "Europa Nostra – Identität und Heimat bewahren" eine Veranstaltung der sogenannten "Identitären Bewegung" statt. An der lange beworbenen Kundgebung nehmen ca. 300 Personen teil, angemeldet waren 600.
Gegen 15 Uhr greifen mehrere Teilnehmer und Ordner Journalist_innen an, welche die Veranstaltung begleiten. Dabei schlagen sie den Journalist_innen gegen Kameras, schubsen und drohen mit Gewalt. Die Polizei führt daraufhin mehrere Personen ab und nimmt deren Personalien auf. Unter den Festgenommenen ist auch Alexander "Malenki" Kleine vom Leipziger Ableger der "Identitären Bewegung". Kleine ist in der Szene durch seinen Youtube-Kanal relativ bekannt.

Quelle: