LINKEN-Büro in Torgau mit Identitären-Aufkleber beklebt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

17.

Dezember
2018
Montag

Zwischen Freitag und Montag bekleben Unbekannte das Regionalbüro der Partei DIE.LINKE in Torgau mit Aufklebern der sogenannten Identitären Bewegung. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Die "Identitäre Bewegung" kommt ursprünglich aus Frankreich und ist seit 2012 auch in Deutschland vertreten. Ihre Ideologie begründet sich dabei im Ethnopluralismus. Diese kulturrassistische Argumentation geht davon aus, dass es unterscheidbare und homogene Kulturkreise gäbe, die durch Migration bedroht seien. Die "Identitäre Bewegung" tritt betont jugendlich und popkulturell auf, ihre rassistischen und islamfeindlichen Positionen werden dabei aktionistisch verpackt. Sie treten außerdem besonders im Internet in Erscheinung. Mehr Infos auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung (2014).
Rassismus auf Basis kultureller Zuschreibungen stellt die moderne Variante klassisch-rassistischer Ideologie dar, welche nach 1945 gesellschaftlich verpöhnt ist.