Morddrohungen gegen Veranstaltung in der Frauenkultur

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

19.

November
2019
Dienstag

Verschiedene Personen bekommen von "Freunden der Atomwaffendivision aus Leipzig" eine Mail geschickt. In dieser ist die Rede davon die Referentin Felica Ewert - die am Abend im soziokulturellen Zentrum Frauenkultur spricht - zu erschießen. Ewert ist Autorin des Buches "Trans. Frau. Sein. Aspekte geschlechtlicher Normalisierung" und stellt damit verbreitete gesellschaftliche Vorstellung von Geschlecht und Sexualität in Frage.
In der Drohnachricht heißt es weiterhin: "Es werden wohl sehr viele linksgrünversiffte Untermenschen auf einen Haufen zusammenkommen. Perfekt für uns, wir werden sie alle abschlachten."
Die Atomwaffendivision ist in den USA für mehrere politische Morde verantwortlich. Am Tag zuvor gab es durch das BKA eine Hausdurchsuchung in Eisenach um mutmaßlichen Verbindungen der Gruppe aus den USA nach Deutschland nachzugehen. (Vgl. Tagesschau vom 18.11.2019)

Quelle: 

chronik.LE