Naziangriff auf Wohnhaus

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

19.

Januar
2008
Samstag

Eine Woche nach dem Aufmarsch der „Freien Kräfte“ durch Reudnitz griffen Nazis das Haus in der Holsteinstraße erneut an, vor dem sie eine Zwischenkundgebung abgehalten hatten. Erst bewarfen zwei Nazis, die später gefasst wurden, das Haus mit Steinen, dann kamen noch einmal sechs, die versuchten Wohnungstüren einzutreten, Feuerwerkskörper in Briefschlitze steckten und schließlich eine Scheibe einwarfen. Die Angreifer konnten unerkannt entkommen.

Bereits am 22.November 2007 gab es einen Naziangriff auf das Wohnhaus in der Holsteinstraße.

Quelle: 

GAMMA Newsflyer Nr. 182