Nazis greifen Wohnhaus in Reudnitz an

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

22.

November
2007
Donnerstag

Am 22.11. überfielen gegen 21 Uhr knapp 40 vermummte Nazis ein Wohnhaus in der Holsteinstraße (Reudnitz-Thonberg). Dabei skandierten sie Parolen wie “Rotfront verrecke” und beschossen das Gebäude mit Signalmunition. Nach kurzer Zeit zerstreuten sich die Angreifenden, die nach rund fünf Minuten eintreffende
Polizei konnte nur noch einzelne Personalienkontrollen durchführen. Bereits in der vorangehenden Nacht werden am Haus in der Holsteinstraße zwei große Hakenkreuz-Graffitis angebracht.

Einen weiteren Angriff auf das Wohnhaus gab es am 19. Januar 2008.

Quelle: 

Mephisto 97.6, Gamma - Antifa Newsflyer, Nr. 181