Nazis bei Spiel der BSG Chemie Leipzig

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

19.

April
2009
Sonntag

Am Rande eines Fußballspiels in der 3. Kreisklasse ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Bei der Begegnung zwischen dem SV Grün-Weiß Miltitz II und der BSG Chemie Leipzig provozierte eine Gruppe von etwa 15 Personen, darunter führende Köpfe der „Freien Kräfte Leipzig“ sowie Anhänger der Hooligangruppierung "Metastasen" (FC Sachsen) die Anwesenden Fans der BSG Chemie. Diese sind bekannt für ihre antirassistisches und antifaschistisches Engagement und wurden deswegen schon mehrfach Opfer nazistischer Gewalt.