Neonazi pöbelt und bedroht am Bernhardiplatz

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

30.

November
2020
Montag

Im Parkstück des Bernhardiplatzes wird eine Person beleidigt und bedroht. Während sie vormittags über den Paltz läuft, wird sie von weitem von einem vermummten Neonazi angepöbelt. Dieser diffamiert sie unter anderem als Zecke und droht mit sexualisierter Gewalt. Als die Person ihm entgegnet, was er mit seinem Auftreten und Gebaren bezwecke, nähert er sich bedrohlich. Die angegriffene Person kann sich nur durch schnelles Davonrennen aus der Situation bringen.

Quelle: 

chronik.LE