Neonazistische Bedrohungsmail an chronik.LE

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

11.

April
2021
Sonntag

Die Dokumentationsplattform chronik.LE erhält über die Ereignis-melden-Funktion eine Drohnachricht. In dieser werden die Mitglieder der Gruppe als "drecks Juden" bezeichnet. Im Folgenden äußert der_die Verfasser_in seinen_ihren Unmut über die Berichterstattung über die Proteste gegen die Corona-Hygiene-Maßnahmen in Leipzig und Umgebung. Detailliert nachzulesen sind die Analysen hier:

Auch in der Anfang 2021 erschienen Broschüre Leipziger Zustände widmet sich ein eigenes Kapitel dem Phänomen Antisemitismus und Corona.

Im weiteren Verlauf der Drohmail bezieht sich der_die Verfasser_in, die mit dem Kürzel "A. H." unterzeichnet ist, auf Böhlitz, ein kleiner Ort im Landkreis Leipzig, der im vergangenen Jahr vor allem durch neonazistische Angriffe und Stickeraktionen aufgefallen ist. Es wird damit gedroht, "eine gewaltige Bombe" platzen zu lassen, sollte man sich nach Böhlitz bewegen, es folgen weitere diffuse Gewaltandrohungen.

Zur Lage in Böhlitz und vermutlich auch zu den Verfasser*innen dieser Drohnachricht wurde ebenfalls ein Dossier veröffentlicht:

Quelle: 

chronik.LE