Neonazistische Musik in Trebsen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

15.

Juni
2017
Donnerstag

Nach Polizeiangaben proben zwei männliche Personen regelmäßig, so auch an diesem Donnerstag, in einem Nebengebäude eines Mehrfamilienhauses mit ihrer Band. Dabei werden mehrfach Parolen wie "Ausländer Raus" und "Deutschland, Deutschland über alles" gegrölt. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Volksverhetzung wird durch die Polizei eingeleitet.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im März 2018 eingestellt.

Quelle: 

* Pressemitteilung der Polizeidirektion Leipzig vom 16.06.2017
* LVZ/MTL vom 17./18.06.2017
* Juristische Folgen von Straftaten im Phänomenbereich "Politisch motivierte Kriminalität - rechts" im Monat März 2018" von Kerstin Köditz (Drs.-Nr.: 6112944)