Neulich in Leipzig: Arme kleine Deutsche

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

1.

Mai
2010
Samstag

Auf der diesjährigen emanzipatorischen 1. Mai-Demonstration in Leipzig sprach bei einem Zwischenstop auf dem Augustusplatz eine Vertreterin des "Initiativkreises für die Integration von Asylbewerber_innen in Leipzig" über institutionellen und Alltagsrassismus: Die Art und Weise der Unterbringung von Asylbewerber_innen, die gesetzlichen Rahmenbedinungen und die spezielle Situation in Leipzig.

Während des Redebeitrags näherte sich von der gegenüberliegenden Straßenseite, wo der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) mit Bratwurst und Bier lockte, ein offensichtlich schon angetrunkener Mann, hörte sich den Beitrag einige Zeit an und störte dann die Rednerin. Lautstark rief er: "Ihr kümmert euch immer nur um die Ausländer", während sich niemand für "die Deutschen" interessiere. Von umstehenden Demo-Teilnehmer_innen konnte er beruhigt werden und verließ nach einiger Zeit die Kundgebung wieder in Richtung Gewerkschafts-Veranstaltung.

Quelle: 

chronik.LE