Oschatz: Stolpersteine beschmiert

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

28.

November
2012
Mittwoch

In der Nacht auf den 29.11. beschmierten Unbekannte 14 Stolpersteine der Familien Mendel und Hirschfeld in der Strehlaer Str.7 mit grauer Farbe.

Die Stolpersteine erinnern als Kunstprojekt an Juden und Jüdinnen, Roma und Sinti, Homosexuelle, Obdachlose, Opfer der sogenannten "Euthanasie"-Aktionen, religiös Gläubige und politische Gegner_innen, die zwischen 1933 und 1945 in Deutschland und während des Zweiten Weltkrieges europaweit durch Deutsche und NS-Kollaborateur_innen verfolgt und ermordet wurden.

Quelle: 

chronik Oschatz vom 28.11.2012; Oschatzer Allgemeine Zeitung vom 01.12.2012 („Stolpersteine mit Farbe besprüht")