Polizei verhält sich diskriminierend gegenüber Journalist_innen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

18.

September
2021
Samstag

Am Rande einer großen Demonstration gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus (Hintergründe hier) mit circa 5.000 Teilnehmenden kommt es immer wieder zu Angriffen auf Unbeteiligte durch die Polizei (Beispiel-Video). Mehrfach geraten dabei auch Pressevertreter_innen ins Visier (Video 1, Video 2). Eine Fotografin berichtet von einer Situation, bei der ihr "Du dumme Fotze, geh mir aus dem Weg" von Beamt_innen an den Kopf geworfen wurde.