Rassistische Anfeindung in Leutzsch

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

21.

Mai
2020
Donnerstag

Eine Frau ist mit ihrem Fahrrad sowie ihrem Kind auf einem Fahrradkindersitz in einer Bahnunterführung in Leipzig-Leutzsch unterwegs als sie von einer ca. Ende 40/Anfang 50-jährigen Passantin geschubst wird. Als die Betroffene auf das Kind auf dem Fahrrad hinweist antwortet diese nur, dass ihr das "scheißegal" sei. Weiterhin murmelt sie zu ihrem Begleiter etwas über "Ausländer".

Quelle: 

chronik.LE