Rassistische und gewalttätige Fahrkartenkontrolle der der LVB

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

6.

März
2019
Mittwoch

Am Mittwochabend werden durch die LVB/LSB Fahrkartenkontrollen in der Linie 1 durchgeführt. Die Kontrolleure wollen dabei das Ticket eins Schwarzen Fahrgastes überprüfen. Dieser versteht nur schlecht Deutsch, ist sich aber bewusst kein Ticket zu besitzen und hält dem Kontrolleur deshalb einen 20€ Schein hin. Er entschuldigt sich und will gemeinsam mit den Kontrolleuren die Bahn verlassen, wird jedoch zurück auf seinen Sitz gestoßen. Die 20€ werden ihm von einem der Kontrolleure abgenommen. Nachdem er die Karte, auf der er seine persönlichen Daten schreiben muss, ausgefüllt hat, bedrängt ihn einer der Kontrolleure weiter und schubst ihn brutal aus der Bahn.