Rassistische Sticker zwischen Grimma und Großbothen angebracht

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

9.

Dezember
2020
Mittwoch

An den Ampeln auf der Straße zwischen Grimma und Großbothen werden immer wieder neonazistische und rassistische Sticker angebracht. Aktuell sind mehrere rassistische Motive aus dem Sortiment des neonazistischen Versandhandels Politaufkleber zu finden. Auf diesen werden Geflüchtete wahlweise als "Wirtschaftsflüchtlinge" und Kriminelle dargestellt. Die Bebilderung folgt dabei rassistischen Stereotypen. Einer der Sticker stellt anstelle eines Geflüchteten einen Affen dar, welcher als Verbrecher stilisiert wird. Er hält ein Schild mit der Aufschrift "Goldstück" in der Hand, eine negativ konnotierte und diffamierende Wortwahl für Geflüchtete. Weitere Sticker werben mit einem mittelalterlichen Ritter für eine "Festung Europa".

Quelle: 

chronik.LE